Freud und Leid

Emmy-Nominierungen - Überraschungen, Gewinner & Verlierer

Unbreakable Kimmy Schmidt
© Netflix
Unbreakable Kimmy Schmidt
Unbreakable Kimmy Schmidt - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Jedes Jahr geben die Emmys Anlass, sich groß und breit über die Nominierungen zu wundern oder zu freuen und sich im Gegenzug über die armen Ausgelassenen zu echauffieren. Um euch auf den neusten Stand zu bringen, haben wir an anderer Stelle alle Nominierten der wichtigsten Kategorien zum Nachlesen aufgelistet. Hier soll es um die Gewinner, Verlierer und Überraschungen gehen (via Entertainment Weekly, nochmal Entertainment Weekly und Vulture).

Zu den Überraschungen des Abends zählt zweifelsohne Tatiana Maslany, deren Serie Orphan Black in drei Staffel nicht eine Emmy-Nominierung einfahren konnte. 2015 ist sie zum ersten Mal als Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie nominiert. Mit Viola Davis für How to Get Away with Murder und Taraji P. Henson für Empire, die auch zum ersten Mal nominiert wurden, hat sie aber starke Konkurrenz. Freuen kann sich auch Niecy Nash über die Nominierung als Beste Nebendarstellerin für die kleine Krankenhaus-Comedy Getting On von HBO. Sie dürften viele nicht auf dem Schirm gehabt haben. Gleichzeitig Überraschung und Erleichterung sind die 11 Nominierungen für Amazon Primes Transparent. Neben Jeffrey Tambor und Gaby Hoffmann in den Schauspiel-Kategorien darf die Serie auch auf Regie- und Drehbuchpreise hoffen.

Die Gewinner auf der Nominiertenliste sind mal wieder Game of Thrones mit insgesamt 24 Nominierungen, gefolgt von American Horror Story: Freak Show mit 19 und der HBO-Miniserie Olive Kitteridge mit ganzen 13 Nominierungen. Auch sind diesmal 50% der Nominierten Newcomer. Besonders die Comedy-Kategorien sehen sehr erfreulich für erstmalige Anwärter aus. Die von NBC verschmähte Netflix-Serie Unbreakable Kimmy Schmidt kann sich über 7 Nominierungen inklusive in der Kategorie Beste Comedyserie freuen, Beste Nebendarsteller für Tituss Burgess und Jane Krakowski und Beste Gast-Stars für Tina Fey und Jon Hamm. Warum Episodes jedes Jahr aufs Neue nominiert wird, ist uns zwar ein kleines Rätsel, aber wir freuen uns natürlich mit Matt LeBlanc, der diesmal gleichzeitig mit seiner Friends-Kollegin Lisa Kudrow nominiert ist. Letzte für The Comeback, das dieses Jahr ein - nunja - Comeback bei HBO feierte.

Natürlich gibt es auch einige Verlierer, die entweder gefühlt zu wenig oder gar keine Nominierungen bekommen haben. Allen voran das Hip-Hop-Drama Empire. Kein Emmy in der Kategorie Beste Dramaserie, keine Nominierung für Terrence Howard und keine Nominierung für die Musik; und das, obwohl Empire ein riesiger Publikums- und Kritikererfolg ist. Auch Kimmy Schmidt alias Ellie Kemper ist nicht als Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie nominiert. The Affair wurde in allen Kategorien komplett ignoriert, obwohl Ruth Wilson dieses Jahr den Golden Globe als Beste Darstellerin mit nach Hause nehmen konnte. Sons of Anarchy wurde so gut wie nie in den großen Kategorien bedacht, auch nicht in diesem Jahr, das nach dem Ende der Biker-Serie die letzte Chance darstellte.

Über welche Nominierungen freut ihr euch besonders? Welche vermisst ihr?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Emmy-Nominierungen - Überraschungen, Gewinner & Verlierer
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite
286c61738db4458e92c45542c6ad86f7