Community

Friends-Reunion geplant: Alle Stars wollen zurückkehren

13.11.2019 - 17:46 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
14
1
Friends: Gibt es eine Reunion?
© NBC
Friends: Gibt es eine Reunion?
Friends-Fans aufgepasst! Es könnte sein, dass wir die Freunde um Jennifer Aniston und Courteney Cox bald wieder in einer Reunion vereint sehen könnten.

"I'll be there for you" - Ich werde für dich da sein, heißt es in dem Intro der 1990er Jahre Sitcom Friends. Und wie es aussieht, sind die Freunde auch weiterhin für ihre Fans da, wie in diesem so ganz besonderen Jahr 2019 bekannt wurde. Denn nicht nur feiert die Sitcom ihr 25-jähriges Jubiläum, es gibt auch Hoffnung auf eine Reunion mit allen sechs Darstellern!

Ein Friends-Reunion-Special ist geplant

The Hollywood Reporter  will erfahren haben, dass gerade an einem improvisierten Reunion-Special gearbeitet wird, das es auf dem neuen Warner Bros.-Streamingdienst HBO Max geben soll. Das Beste: Sowohl die Darsteller Jennifer Aniston, Courteney Cox und Lisa Kudrow sowie Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry als auch die Macher der Serie David Crane und Marta Kauffman wollen Teil der Reunion sein.

  • HBO Max: Warners Streaming-Dienst stellt Programm und Name vor
Courteney Cox, Lisa Kudwow und Jenniver Aniston in Friends

Ja, bei diesen Informationen darf an dieser Stelle durchaus kurz ausgerastet werden. Dennoch dürfen wir uns noch nicht zu früh freuen. Denn Quellen des Hollywood Reporter verraten offenbar auch, dass der Deal bei weitem noch nicht sicher ist und Verträge geschlossen werden müssen.

Friends: Wie realistisch ist ein Reunion-Special?

Es klingt nicht so unwahrscheinlich, dass Warner Bros. eine Reunion plant. Den Verantwortlichen dürfte nämlich durchaus bewusst sein, wie viel Interesse auch 15 Jahre nach dem Ende der Sitcom besteht. Außerdem wäre so ein Reunion-Special die perfekte Ergänzung zum Streaming-Angebot von HBO Max.

Matthew Perry, Matt LeBlanc und David Schwimmer in Friends

Seit einigen Monaten ist bekannt, dass Netflix die Ausstrahlungsrechte nur noch bis Ende 2019 hat. Mit 85 Millionen US-Dollar überbot nämlich WarnerMedia den Streaming-Riesen, um die Rechte über die Ausstrahlung in den USA wiederzugewinnen.

Jennifer Aniston: "Wir arbeiten an etwas"

Nachdem Jennifer Aniston ihren Instagram-Einstand mit einem Friends-Reunion-Bild  feierte, äußerte sie sich Ende Oktober bei Ellen DeGeneres' Show  über ein mögliches Comeback der Freunde. Zunächst erklärte die 50-Jährige, dass es kein Friends-Reboot geben wird, machte aber mit einer weiteren Aussage Hoffnung:

Wir würden da sehr gerne etwas machen. Aber wir wissen noch nicht, was dieses Etwas ist. Wir versuchen es einfach. Wir arbeiten an etwas.

Es klingt ganz danach, als würde sich offenbar seit einigen Wochen etwas entwickeln. Dieses Etwas, von dem Jennifer Aniston spricht, könnte durchaus das improvisierte Reunion-Special sein. Möglicherweise ist die Frage daher nicht mehr, ob es etwas geben wird, sondern wann.

Hier könnt ihr euch Jennifer Anistons Antwort auf Ellen DeGeneres' Frage, ob eine Reunion geplant ist, ab ca. 1:45 nochmal selbst ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir sind sehr gespannt, mit welchem Plan die Friends ihren Fans eine Freunde bereiten werden. Die Chancen stehen ziemlich gut, dass da etwas im Busch ist. Wir hoffen zumindest, dass an den Gerüchten und Spekulationen etwas dran ist.

Wollt ihr eine Friends-Reunion?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News