Community
Gangster und Korruption

Düstere Spots zur neuen Event-Serie Mob City

01.10.2013 - 19:00 Uhr
2
3
Mob City
© TNT
Mob City
Frank Darabont versucht nach The Walking Dead die nächste Erfolgsserie zu landen. Mob City erzählt von korrupten Polizisten und mafiösen Gangstern im L.A. der 1940er Jahre. Zwei neue Spots lassen unsere Erwartungen steigen.

Wenn Mob City eins ist, dann stylisch. Flackernde Leuchtreklame, dunkle Gassen und Waffen, die alles und jeden durchlöchern. Das L.A. der 40er Jahre ist kein Ort für Zartbesaitete. In einem dreckigen Los Angeles im Noir-Style hat es sich eine Sondereinheit von Polizisten des LAPD zur Aufgabe gemacht, die mafiösen Umtriebe in der Stadt aufzuhalten. Ein Kampf zwischen korrupten Polizisten und dem organisierten Verbrechen entbrennt. Allen voran Police Chief William Parker (Neal McDonough) und Gangster-Größen wie Mickey Cohen (Jeremy Luke) oder Bugsy Siegel (Edward Burns).

“In dieser Stadt ist jeder für irgendetwas schuldig”, heißt es im Spot. Die Handlung spielt 1947 im Nachkriegs-L.A. Wer die Pilotfolge überlebt, kann sich glücklich schätzen. “Nichts als Leichen, seit du aufgetaucht bist”, sagt eine Stimme aus dem Off. Mob City – Der Super-Perforator unter den Serien.

Mehr: Brutaler Trailer für Frank Darabonts Serie Mob City

Im Cast befinden sich außerdem die Walking Dead-Alumni Jon Bernthal und Jeffrey DeMunn, welche die Cops Joe Teague und Hal Morrison spielen. Des Weiteren spielt Milo Ventimiglia (Gilmore Girls) einen Anwalt, der insgeheim für den Mob arbeitet. Simon Pegg hat eine Gastrolle im Piloten. Mob City ist die Adaption des Romans L.A. Noir: The Struggle for the Soul of America’s Most Seductive City von John Buntin. Während des Produktion lief die als Event-Serie bezeichnete Show unter den Arbeitstiteln L.A. Noir und Lost Angels. Am 04. Dezember 2013 startet Mob City mit 6 Folgen in den USA auf TNT.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News