Beliebt

Die neue Black Widow: Ersatz für MCU-Heldin steht schon fest

06.07.2020 - 17:30 Uhr
4
0
Scarlett Johansson als Black WidowAbspielen
© Disney
Scarlett Johansson als Black Widow
In einem neuen Interview spricht die Black Widow-Regisseurin über den Marvel-Film. Fest steht schon jetzt, dass darin das Zepter an eine neue Superheldin weitergereicht wird.

Nach ihrem tragischen Tod in Avengers 4: Endgame wird es noch ein Wiedersehen mit Black Widow geben. Im gleichnamigen MCU-Solofilm verkörpert Scarlett Johansson ein letztes Mal die Superheldin in einem Prequel, das zeitlich zwischen den Ereignissen von The First Avenger: Civil War und Avengers 3: Infinity War spielt.

  • MCU-Filme bei Disney+ streamen  Über den Link könnt ihre euch über Disneys Streamingdienst informieren und ein Abo abschließen. Damit unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhaltet ihr bei Moviepilot einen Überblick über das komplette Streaming-Programm, ihr könnt nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern.

Nach einer Verschiebung aufgrund der Corona-Pandemie soll Black Widow Ende Oktober 2020 in die Kinos kommen. In einem neuen Interview mit Empire  sprach Regisseurin Cate Shortland jetzt wieder über den Marvel-Blockbuster und verriet, dass darin das Zepter an eine neue Superheldin weitergereicht wird.

Hier könnt ihr euch den Trailer zu Black Widow nochmal anschauen

Black Widow - Finaler Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

In Black Widow wird Florence Pugh als Nachfolgerin von Scarlett Johansson etabliert

Im kommenden Black Widow-Film werden Fans mehr über die Vergangenheit der Superheldin erfahren. Hierzu zählen auch verschiedene Mitglieder der Ersatzfamilie von Natasha Romanoff wie Rachel Weisz als Melina Vostokoff/Iron Maiden, David Harbour als Alexei Shostakov/Red Guardian und Florence Pugh als Yelena Belova.

Im Empire-Interview sprach Black Widow-Regisseurin Cate Shortland jetzt darüber, dass Yelena gewissermaßen als Nachfolgerin der MCU-Superheldin etabliert wird:

[Kevin Feige] erkannte, dass das Publikum eine Origin-Story erwarten würde, also gingen wir natürlich in die entgegengesetzte Richtung. Und wir wussten nicht, wie großartig Florence Pugh sein würde. Wir wussten, dass sie großartig sein würde, aber wir wussten nicht, dass sie so großartig sein würde. Scarlett war so liebenswürdig und verhielt sich wie: 'Oh, ich gebe ihr den Staffelstab.' Also wird es eine weitere weibliche Handlung vorantreiben.

So könnten sich im MCU in Zukunft weitere Möglichkeiten ergeben, um Yelena als eine Art neue Black Widow unterzubringen. Dieser Schritt würde auch zur Entwicklung aus den Marvel-Comics passen. Darin wird Yelena nach dem Tod von Natasha ebenfalls zur neuen Black Widow.

Im Video haben wir uns mit dem großen Black Widow-Bösewicht Taskmaster auseinandergesetzt

Wer ist der Taskmaster? Alles zum neuen Black Widow-Schurken!
Abspielen

Black Widow bietet Fans einen Abschied von der MCU-Heldin

Der Black Widow-Film soll außerdem dazu dienen, dass Marvel-Fans auf andere Art Abschied von Scarlett Johanssons Superheldin nehmen können. Dazu sagte Shortland:

Bei Endgame waren Fans aufgebracht, dass Natasha keine Beerdigung bekam. Als ich mit Scarlett darüber gesprochen habe, sagte sie, dass Natasha keine Beerdigung gewollt hätte. Sie ist zu zurückgezogen und die Menschen wissen gar nicht, wer sie wirklich ist. Was wir mit diesem Film gemacht haben, war die Trauer einzelner Personen zuzulassen anstelle einer großen öffentlichen Veranstaltung. Ich denke, das ist ein passendes Ende für sie.

Der deutsche Kinostart von Black Widow ist zurzeit der 29. Oktober 2020.

Podcast für MCU-Fans

S.H.I.E.L.D.-Fan Andrea, Marvel-Kritikerin Jenny und MCU-Experte Matthias prüfen im Moviepilot-Podcast Streamgestöber, welche MCU-Serien sich lohnen und auf welche wir uns freuen dürfen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Serien, die zum Marvel Cinematic Universe zählen, gibt es bereits bei Amazon Prime, Netflix und Disney+. Doch Marvel Television, die alle bisherigen Serien produzierten, sind ab sofort Geschichte. Denn mit Disney+ plant das MCU eine Reihe an Serien, die noch viel stärker mit den Kinofilmen und den Avengers verbunden sind.

Was erhofft ihr euch vom kommenden Black Widow-Film?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News