Klarheit im DC-Chaos: Zack Snyder schließt emotional mit Justice League-Desaster ab

28.01.2021 - 10:31 UhrVor 1 Monat aktualisiert
4
1
Zack Snyder’s Justice League - Trailer 2 SW (English) HD
2:36
Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Justice League
Gegen Ende der Produktion von Justice League hat Zack Snyder das Projekt damals verlassen. Für ein neues Buch über den Snyder-Cut hat er jetzt nochmal genauer über seine Beweggründe gesprochen.

Dieses Jahr dürfen sich DC-Fans auf ein besonderes Ereignis freuen. Nach Jahren erscheint doch noch die ultimative Version von Justice League. Für den Warner-Streamingdienst HBO Max durfte Zack Snyder den legendären Snyder-Cut wirklich realisieren.

Dass dieser Erfolg überhaupt zustande kommen konnte, hängt mit tragischen Entwicklungen zusammen. Damals hat der Regisseur das Projekt verlassen, bevor Justice League in der Postproduktion fertiggestellt wurde. Das Resultat war ein Blockbuster, der kaum noch etwas mit der ursprünglichen Vorstellung des Filmemachers zu tun hatte.

Für die Entstehung eines neuen Buchs zur kompletten Geschichte von Justice League hat Zack Snyder jetzt nochmal detailliert über seinen Ausstieg bei dem DC-Blockbuster gesprochen.

  • Das englische Buch Release the Snyder Cut: The Crazy True Story Behind the Fight That Saved Zack Snyder's Justice League erscheint am 1. März 2021. Bei Amazon*  könnt ihr euch schon eine Ausgabe vorbestellen.

Wegen einer Familientragödie hatte Zack Snyder keine Kraft mehr für Justice League

2017 wurde bereits bekannt, dass sich Zack Snyder wegen dem Suizid seiner Adoptivtochter von Justice League zurückzog. Trotzdem war durch das anschließend enthüllte Produktionschaos unklar, ob es nicht schon vorher große Spannungen zwischen dem Regisseur und dem Studio gab und wie freiwillig Snyder wirklich gegangen ist.

Schaut hier einen Clip aus dem Snyder-Cut!

Zack Snyder's Justice League - Clip Superman (English) HD
Abspielen

Wie Redakteur und Autor des Justice League-Buchs Sean O'Connell bei Cinema Blend  schreibt, hat Zack Snyder mit ihm genauer über seinen Ausstieg bei dem DC-Film gesprochen. Dabei wird nochmal klar, dass Snyder wohl stark für seine Vision des Blockbusters kämpfen wollte und schließlich einfach keine Kraft mehr dafür hatte:

Ich war einfach irgendwie fertig damit. Ich war an diesem Ort, an dem ich wusste, dass meine Familie mich mehr braucht als dieser Mist, und ich muss sie ehren und mein Bestes geben, um diese Welt zu heilen. Ich hatte keine Energie, um gegen [das Studio] und für [den Film] zu kämpfen. Buchstäblich null Energie dafür. Ich denke wirklich, dass das die Hauptsache war.
Ich denke, es gibt eine andere Welt, in der ich geblieben bin und es irgendwie versucht habe. Und ich bin mir sicher, dass ich es hätte tun können... weil jeder Film ein Kampf ist, oder? Daran war ich gewohnt. Aber ich hatte einfach nicht die [Energie]. Es gab keinen Kampf in mir. Ich war von dem, was in meinem Leben vor sich ging, geschlagen worden und wollte es einfach nicht, es war mir egal... an dem Punkt war ich damals.

Neue Justice League-Fassung heilt alte Wunden von Zack Snyder

Während die Kinofassung des DC-Blockbusters nicht mehr viel mit der ursprünglichen Vision des Regisseurs zu tun hat, durfte sich Zack Snyder für die kommende Veröffentlichung seines Snyder-Cuts komplett ausleben.

Neben der aufwendigen Postproduktion, durch die das bereits gedrehte Material neu angeordnet und mit überarbeiteten Effekten versehen werden musste, durfte der Regisseur auch neue Szenen drehen. Rund 4 Stunden wird die neue Fassung des DC-Films dauern, die in den USA 2021 bei HBO Max und in ausgewählten Kinos veröffentlicht werden soll.

Wann und wie die Version in Deutschland erscheint, mit der der Regisseur einige alte Wunden von sich und auch den Fans heilen dürfte, ist noch nicht bekannt.

Podcast für DC-Fans: Was erwartet uns im Snyder-Cut von Justice League?

Der sogenannte Snyder-Cut des DC-Blockbusters Justice League war erst ein Traum, dann ein Meme und schließlich Realität. In dieser Folge von Streamgestöber sprechen wir über Zack Snyders neue Schnittfassung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Warum kämpften Fans für diese Fassung? Was erwartet uns in der neuen Version des Superhelden-Abenteuers mit Batman, Wonder Woman und Superman? Im Podcast diskutieren wir diese Fragen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was versprecht ihr euch noch vom Snyder-Cut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News