Ultra teurer Snyder-Cut von Justice League: Nur 4 neue Minuten für 70 Millionen Dollar

16.11.2020 - 14:10 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
7
0
Zack Snyder's Justice League - Announcement Teaser (English) HD
1:04
Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Justice League
Im Interview hat Zack Snyder mehr über seinen neuen Justice League verraten. Überraschend enthüllte er, dass bei den teuren Nachdrehs nur rund 4 Minuten an neuem Material entstehen.

Mit der bekannten Kinofassung von Justice League dürfte der kommende Snyder-Cut nicht mehr viel Ähnlichkeit haben. Zumindest klingt so das bisherige Versprechen, mit dem Zack Snyder an seiner persönlichen Vision des DC-Blockbusters arbeitet.

Obwohl ein Großteil des Snyder-Cuts durch die Postproduktion mit Schnitt, Musik und Effekten entsteht, dreht der Regisser auch ganz neue Szenen mit den wichtigsten Stars. Jetzt hat Snyder laut Collider  in einem neuen Interview über die Nachdrehs gesprochen.

Überraschend ist dabei die Enthüllung, wie wenig Laufzeit das neue Justice League-Material trotz der hohen Kosten nur ausmachen wird.

Justice League-Nachdrehs: Nur rund 4 Minuten mehr für den Snyder-Cut

Zunächst hieß es, dass Zack Snyder ungefähr 20 bis 30 Millionen Dollar für zusätzliche Nachdrehs von Warner Bros. bekommen soll. Mittlerweile ist aber bekannt, dass der Snyder-Cut dieses Budget deutlich sprengt.

Schaut hier den ersten Trailer zum Snyder-Cut von Justice League!

Zack Snyder's Justice League - Trailer (English) HD
Abspielen

Rund 70 Millionen Dollar soll das Budget für neu gedrehte Szenen stattdessen betragen. Eine stolze Summe, die laut Snyder im Beyond the Trailer-Interview  aber gar nicht so viel an neuem Material hervorbringen soll:

Ich kann sagen, dass am Ende wahrscheinlich um die vier bis fünf Minuten an zusätzlichen Szenen für den ganzen Film entstehen werden. Von den vier Stunden Justice League vielleicht vier Minuten.

Das klingt natürlich erstmal ernüchternd. 70 Millionen Dollar (so viel hat Todd Phillips' Joker ohne Marketingkosten ca. insgesamt gekostet) und dann nur höchstens fünf Minuten an neuem Material? Dabei ist noch gar nicht bekannt, was Zack Snyder da genau neu dreht und ob viel von dem Budget nicht sowieso für Stars wie Henry Cavill, Ben Affleck, Gal Gadot und Jason Momoa ausgegeben werden musste.

Die Vorfreude auf Zack Snyder's Justice League müsst ihr deswegen aber nicht gleich zurückzuschrauben. Auch wenn der Regisseur wenige Minuten an zusätzlichen Szenen dreht, dürften große Teile der neuen Schnittfassung grundsätzlich ungesehenes Material sein.

Snyder betonte bereits, dass Zuschauer/innen der Kinofassung nur rund ein Viertel von dem gesehen hätten, was er schon gefilmt hatte. Diese Aussage wurde auch von Cyborg-Darsteller Ray Fisher nochmal unterstützt. Der sprach kürzlich darüber, dass nur eine einzige Snyder-Szene von ihm in der Kinofassung von Justice League gelandet ist.

Schaut hier eine Szene aus dem Snyder-Cut von Justice League!

Zack Snyder's Justice League - Clip Wonder Woman (English) HD
Abspielen

Neue Infos zum Joker im Snyder-Cut von Justice League

Ende Oktober wurde dann überraschend enthüllt, dass Jared Leto auch nochmal einen Auftritt als Joker aus Suicide Squad im Snyder-Cut bekommt. Im Interview mit Beyond the Trailer hat Zack Snyder zusätzlich verraten, dass es wohl eine einzige neue Szene mit dem Joker gibt und dass der berühmte Batman-Schurke ein neues Aussehen bekommen wird:

Ich wollte natürlich ehren, was mit ihm geschaffen wurde, weil ich es wirklich cool fand; aber auch hier werde ich euch nicht sagen, was in der kleinen Szene passiert, aber etwas Zeit ist vergangen zwischen dem letzten Mal, als wir Joker gesehen haben, und diesem Auftritt. Also hat er einiges gemacht ... er ist ein müder Joker, ich denke, das ist eine Art, es zu sagen.

In den USA soll der Snyder-Cut von Justice League in der ersten Jahreshälfte 2021 bei Warners Streamingdienst HBO Max erscheinen. Wann und wie die neue Schnittfassung des DC-Films dann in Deutschland zu sehen ist, steht momentan noch nicht fest.

Podcast für DC-Fans: Was erwartet uns im Snyder-Cut von Justice League?

Der sogenannte Snyder-Cut des DC-Blockbusters Justice League war erst ein Traum, dann ein Meme und schließlich Realität. In dieser Folge von Streamgestöber sprechen wir über Zack Snyders neue Schnittfassung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Warum kämpften Fans für diese Fassung? Was erwartet uns in der neuen Version des Superhelden-Abenteuers mit Batman, Wonder Woman und Superman? Im Podcast diskutieren wir diese Fragen.

Seid ihr immer noch gehypt auf den Snyder-Cut von Justice League?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News