Community Blog
Die Mama aller Scorsese-Filme

Auftritt Catherine Scorsese

The Godfather Part 3
© Paramount Pictures
The Godfather Part 3
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

Der Name verrät es schon, es handelt sich hierbei um die Mutter von Martin Scorsese. Dieser setzte sie in seinen Filmen bereits mehrfach ein. Und es ist immer wieder eine Freude, ein herzerwärmender Moment, wenn die Mama von Martin auftritt.

Besonders erinnerungswürdig ist den meisten sicher ihre Rolle in Scorseses Meisterwerk GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia, in dem sie die Mutter von Tommy DeVito (Joe Pesci) spielt. Mitten in der Nacht zaubert sie ihrem Sohn und seinen Fellas (Robert De Niro, Ray Liotta) eine üppige Mahlzeit und leiht ihrem Tommy großzügigerweise ein Küchenmesser, welches wenig später noch ausgiebig zu anderweitigem Einsatz kommt. Desweiteren trat sie in Martys Werken wie zum Beispiel Taxi Driver, Casino oder King of Comedy auf. Ein großer Teil seiner Filmographie ist geprägt von den Auftritten Catherines und ihrem Ehemann Luciano Charles.

Sie ist ein Stammgast in seinen Filmen und man rechnet beim Anschauen dieser damit, dass der Film gleich für einen kurzen Moment durch ihre Präsenz vergoldet werden wird. Umso erfreulicher war es, Catherine in Francis Ford Coppolas drittem Teil seiner "Pate"-Trilogie wiederzusehen. Auf der Suche nach dem Szenenbild bin ich dann auch auf ein paar mir noch nicht bekannte Dinge gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. So stellte sich bei der Google-Suche ihres Namens schnell heraus, dass die gute Frau auch ein Kochbuch geschrieben hat. Unter dem Titel "Italianamerican: The Scorsese Family Cookbook" veröffentlichte sie 1996 leckere, traditionell italienische Familienrezepte, gewürzt mit Fotos und Anekdoten aus drei Generationen der Scorsese-Familie. Das Buch ist u.a. auf Amazon für 22,56 € erhältlich.

Interessante, unterhaltsame Anekdoten finden sich auch wieder in der Dokumentation Italianamerican von 1974, entstanden unter der Regie von Martin Scorsese. Für 45 Minuten sitzt Sohn Marty in der Wohnung, in der er groß geworden ist, schenkt seinen Eltern Gehör und dem Zuschauer wunderbare Geschichten über das Leben und Aufwachsen im New York des frühen 20. Jahrhunderts, über italienische Wurzeln und ihre Eltern und deren Kindheit. Wie Catherine in der Küche das Geheimnis ihrer Tomaten- und Fleischsauce preisgibt oder Anekdoten aus dem Alltag in Little Italy wiedergibt, ist einfach zuckersüß. Wahrscheinlich geht mir das so ans Herz, weil sie mich in ihrer Schürze und mit ihren Locken ein wenig an meine Oma erinnert.

https://www.youtube.com/watch?v=bxYl93p0ksc

Durch "Italianamerican" bin ich anschließend auf diesen 15-minütigen Ausschnitt aus der Doku The Scorsese Machine von 1990 gestoßen. Hier gibt es auch wieder ein paar schöne Anekdoten, dieses Mal besonders über Martys Filme. Im Nachhinein schade, dass Catherine aus "Taxi Driver" herausgeschnitten wurde. Zu gern hätte ich mir ihre Szene als erster Fahrgast in De Niros aka Travis Bickles Taxi angeschaut. Immerhin sieht man sie am Ende des Filmes gemeinsam mit ihrem Mann Charles auf einem Foto eines Zeitungsartikels als Eltern von Iris (Jodie Foster).


Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Auftritt Catherine Scorsese
F46d62ce0d2f4d41b06ec83e13873ccf