Abgesetzte Netflix-Serien: Warum selbst Fan-Lieblinge rasend schnell verschwinden

13.03.2019 - 17:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
1
0
Netflix
Netflix
Netflix
Wie lange hat eine Serie Zeit, sich bei Netflix zu etablieren? Die Vizepräsidentin für Originalinhalte, Cindy Holland, hat verraten, wann die Entscheidung fällt.

Im Laufe der Zeit hat Netflix einige Serien abgesetzt, darunter das bei Fans beliebte Science-Fiction-Drama Sense8 sowie die drei Marvel-Abenteuer Iron Fist, Luke Cage und Daredevil. Doch wann entscheidet sich der Streaming-Dienst eigentlich für oder gegen die Fortführung einer Serie aus eigenem Hause? Auf der Innovative TV Conference In Jerusalem hat es Cindy Holland, Vizepräsidentin für Originalinhalte bei Netflix, verraten. (Außerdem: Netflix setzt den nächsten Fan-Liebling ab)

Netflix entscheidet über Serienabsetzung innerhalb eines Monats

Auf der Konferenz sprach Cindy Holland u.a. über die Bedeutung von Technologie, die dabei hilft, Netflix-Kunden auf Inhalte aufmerksam zu machen, die sie wahrscheinlich interessieren. Diese Technologie unterstützt auch den Entscheidungsprozess vor Serienabzusetzungen.

Demnach weiß Netflix "innerhalb von 28 Tagen", ob die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich des erreichten Publikums erfüllt würden, zitiert The Hollywood Reporter  Holland.

Netflix selbst veröffentlicht keine Zuschauerzahlen, sammelt aber eine Reihe von Daten, um etwa Sehgewohnheiten festzuhalten und so das Programm auf den jeweiligen Abonnenten einzustellen.

Everything Sucks

Zwar seien dem Konzern auch die Meinungen von Kritikern wichtig, aber letztlich gehe es um die möglichst lukrative Nutzung des von Investoren erhaltenen Geldes, wie Cindy Holland im Folgenden erklärte. Die Absetzung einer Serie komme ins Spiel, wenn sich die Einnahmen reduzieren würden, eine Serie also nicht profitabel ist.

Selbst Fan-Lieblinge kann es treffen

Nicht selten werden deshalb auch beliebte Netflix-Serien wie Everything Sucks nach nur kurzer Bewährungszeit abgesetzt. Zu dem Vorgehen äußerte sich Holland erst letztes Jahr. So ist die Entscheidung für eine Absetzung nie einfach, aber oft notwendig:

Die Serie ist mir selbst sehr wichtig, und wir nehmen jede Entscheidung zur Absetzung genauso persönlich wie jeder andere. Weil so wenige die Staffel komplett sahen, wurde uns klar, dass das Wachstum des Publikums [...] auf einen Punkt, an dem sich eine 2. Staffel rechtfertigen ließe, unwahrscheinlich ist.

Auch Serien wie The Get Down, Girlboss oder Seven Seconds gehören deshalb zu jenen Serien, die bereits nach einer Staffel wieder eingestellt wurden. (Alle 25 Serien, die in der Netflix-Geschichte abgesetzt wurden). Das Fazit: Finden solche Serien schnell ein breites Publikum, bleiben sie selbigem auch erhalten.

Erst gestern berichteten wir über Aussagen Hollands auf der Konferenz, im Zuge derer sie darüber sprach, wie viel Netflix wir tatsächlich pro Tag schauen. Hierbei sprach die für Netflix-Serien wichtige Verantwortliche beim Streaming-Dienst auch über auf ein junges Publikum ausgerichtete Inhalte sowie die Rolle des Unternehmens im Vergleich mit anderen Größen der Technikbranche, wie Google und Facebook.

Was sagt ihr zur Absetzungspolitik bei Netflix?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News