Die besten Tierfilme

  1. US (2005) | Essay-Film, Tierfilm
    Grizzly Man
    7.5
    8.1
    336
    51
    Essay-Film von Werner Herzog mit Timothy Treadwell und Kathleen Parker.

    Eine Dokumentation über das Leben und das Lebenswerk von Timothy Treadwell und Amie Huguenard, die ihr Leben den wilden Grizzlybären Alaskas gewidmet haben, und schließlich von ihnen getötet wurden, während sie zusammen mit ihnen lebten. Der Katmai-Nationalpark in Alaska ist scheinbar ein friedliches Idyll. Doch hier leben die Kodiaks - Grizzlybären - die zu den größten und gefährlichsten Raubtieren der Welt zählen. Ein Mann allerdings hatte vor ihnen keine Furcht. Er glaubte sogar, sie wären seine Freunde. 13 Jahre lebte Timothy Treadwell unter Grizzlybären - bis er von einem getötet wurde. Werner Herzog hat einen Dokumentarfilm über den "Grizzly Man" gedreht. Es ist die Geschichte eines selbsternannten Bären-Beschützers. Treadwell, ein Ex-Junkie mit blonder Prinz-Eisenherz-Frisur, will die Tiere vor Wilderern retten. Mit dieser fixen Idee zieht er 13 Jahre lang jeden Sommer mit den vermeintlich harmlosen 500-Kilo-Teddys durch die Wildnis. Waffen für den Notfall hat er nicht dabei. Nur ein Zelt und seine Videokamera. Immer wieder nähert er sich den gefährlichen Giganten auf ein paar Schritte Entfernung. Jahrelang lebt Treadwell seinen aberwitzigen Selbsterfahrungstrip. Er steigt zum Umwelt-Promi auf, hält Vorträge an Schulen, wird in Talkshows eingeladen. Und jeden Sommer zieht es ihn wieder in die Wildnis, zu seinen geliebten Bären. Bis zum Herbst 2003 ...

  2. 7.1
    7.2
    84
    22
    Naturdokumentation von Reinhard Radke mit Hardy Krüger Jr..

    Wo spielen sich noch die größten natürlichen Dramen ab, wenn nicht in der Tierwelt? Und welche Bühne eignet sich besser für die Darstellung dieser Dramen, wenn nicht die Serengeti, die Teil eines der größten Nationalparks der Welt ist, dem Serengeti-Nationalpark. Jahr für Jahr ist die Serengeti Schauplatz gigantischer Massenwanderungen von Gnus, Büffeln, Antilopen und dergleichen Tiere mehr, die ihre Weidegründe abhängig von Trocken- und Regenzeiten wechseln. Im steten Gefolge sind ihre Fressfeinde wie Löwen und Geparden und Aasfresser wie Hyänen und Geier. Der Serengeti-Nationalpark wurde bereits 1951 von der tansanischen Regierung gegründet. Als 1959 Teile der Serengeti im Status auf Wildschutzgebiete herab gestuft wurden und der umfassende Schutz der dort beheimateten Tierarten Gefahr lief, nachhaltig ausgesetzt zu werden, drehte Bernhard Grzimek zusammen mit seinem Sohn Michael den preisgekrönten Film Serengeti darf nicht sterben. Der Film gewann 1960 den ersten deutschen Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm.

    Bernhard Grzimek bezahlte seinen Einsatz für den Schutz der Natur mit dem Leben seines Sohnes, der bei einem Flugzeugabsturz über der Serengeti zu Tode kam.

    Ein Grund mehr, sich mit Grzimeks Erbe auseinander zu setzen. Die Selbstkritik des Menschen ist aufgrund der selbst verschuldeten globalen Klima-Veränderung geforderter denn je. 50 Jahre nach diesem bedeutenden Appell zu mehr Menschlichkeit in der Natur begibt sich nun der Zoologe und Tierdokumentarfilmer Reinhard Radke auf die Suche nach Grzimeks Vermächtnis. Serengeti ist Natur- und Kultur-Dokumentation zugleich. Nicht nur gibt es faszinierende Landschaftsaufnahmen, in denen der Natur in Form der tierischen Bewohner gebührender Respekt gezollt wird. Auch die Massai, das afrikanische Hirtenvolk, kommen zu Wort. Der Dialog zwischen Natur und Menschen kann nur auf einer gleichberechtigten Basis funktionieren. (EM)

  3. GB (2011) | Dokumentarfilm, Tierfilm
    7.3
    6.8
    189
    33
    Dokumentarfilm von Michael Gunton und Martha Holmes.

    Die B.B.C.-Dokumentation Unser Leben zeigt uns die Vielfältigkeit unserer Natur. Ob in der Kälte der Arktis oder unter der brennenden Sonne Afrikas, in den Tiefen der Meere oder der Dürre der Wüsten – überall begegnet uns das Leben in vielerlei Formen. Manche Lebewesen sind gigantisch groß, wie die Wale im Pazifik, manche winzig klein, wie die Mäuse. Manche sind schön und anmutig wie die Geparden der afrikanischen Steppe, manche schleimig und hässlich, wie Kröten. Und doch eint alle diese Tiere der Kreislauf des Lebens aus Geburt, Lernen, Essen, Fortpflanzen und dem Erkunden der Welt. Das Leben der Tiere ist auch unser Leben.

    Hintergrund & Infos zu Unser Leben
    Unser Leben ist eine Naturdokumentation, bei der viel Wert auf beeindruckende Aufnahmen von Tieren gelegt wurde, die wir unter normalen Umständen so nie zu Gesicht bekommen würden. Dass die BBC hier nicht zu viel verspricht, stellte sie bereits mit den erfolgreichen Kinodokumentationen Unsere Erde – Der Film und Deep Blue unter Beweis.

    Entstanden ist Unser Leben aus der 10-Teiligen BBC-Serie Das Wunder Leben heraus. Kommentiert wird das Ganze im Original von Daniel Craig als Erzähler. In der deutschen Synchronfassung muss sich das Publikum mit dessen Synchronstimme von Dietmar Wunder zufriedengeben.

  4. US (2012) | Tierfilm, Dokumentarfilm
    6.4
    5.7
    44
    20
    Tierfilm von Alastair Fothergill und Mark Linfield.

    Die Disney-Naturdoku Schimpansen folgt einer Familie Schimpansen durch den Dschungel von Uganda.

  5. RU (2011) | Dokumentarfilm, Tierfilm
    6.8
    6.3
    57
    12
    Dokumentarfilm von Christian Baumeister und Oliver Goetzl mit Siegfried Rauch.

    Russland - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011.

  6. Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    präsentiert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. 6.1
    5.8
    14
    5
    Tierfilm von Laurent Charbonnier.

    Die Dokumentation Animals in Love zeigt die verschiedensten Wege, einen tierischen Partner zu erobern. Jedes Jahr beginnt das Umwerben in allen Teilen der Erde neu. Die Laute der Paarungszeit zeigen an, dass die Zeit der Balz, der Eroberung und der Liebe gekommen ist. Die tierischen Protagonisten sind dabei nur allzu menschlich: der selbstsichere Don Juan, die opportunistischen Diebe und Blender sowie die Verlierer, die keinen Erfolg haben. Ein unterhaltsamer Film, der anhand verschiedenster Säugetiere, Amphibien, Insekten und Vögeln zeigt, dass nicht nur Menschen auf der Suche nach der Liebe und einem Partner sind.

  8. US (2022) | Dokumentarfilm, Tierfilm
    ?
    2
    1
    Dokumentarfilm von Kylie Stott.

    Ein Tierdokumentarfilm der anderen Art: Kangaroo Valley ist ein Coming-of-age-Film, der das erste Lebensjahr des Känguru-Babys Mala begleitet. Doch das Leben als Känguru ist gefährlich, nur eines von fünf Babys überlebt das erste Jahr, die Wildnis hält zwar Nahrung und Freunde für Mala bereit, aber es lauern dort auch viele Feinde. (SK)