Verbotene Herr der Ringe-Fortsetzung: Fantasy-Autor verklagte Amazon auf 250 Millionen Dollar und muss jetzt selbst vor Gericht

08.06.2023 - 13:00 UhrVor 10 Monaten aktualisiert
Klage gegen illegales Herr der Ringe-SequelWarner
0
0
Fantasy-Autor Demetrious Polychron verlangte vom Streaming-Dienst Amazon 250 Millionen Dollar, weil der sich angeblich für die Herr der Ringe-Serie bei seinem Roman bediente. Nun wird er von den Tolkien-Erben selbst als Dieb verklagt.

Vor anderthalb Monaten machte eine skurrile Herr der Ringe-Meldung die Runde: Die Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht bei Prime Video * sollte Elemente ihrer Handlung bei vom unbekannten Fantasy-Autor Demetrious Polychron geklaut haben. Behauptete zumindest das der Autor und verklagte Amazon auf 250 Millionen Dollar Schadensersatz. Doch für dieses Alarm-Schlagen erhält er nun eine etwas andere Quittung.

Dumm gelaufen: Fantasy-Autor wegen unerlaubtem Herr der Ringe-Sequel verklagt

Als ersten (und bisher einzigen) Teil seiner siebenteiligen The War of the Rings-Saga (übersetzt: "Die Krieg der Ringe") bezog sich Demetrious Polychron bei seiner Klage auf sein Buch The Fellowship of the King ("Die Gefährten des Königs"), das nach dem Ende von J.R.R. Tolkiens Herr der Ringe-Romanen spielt. Während er Amazons Ringe der Macht-Schöpfern sowie der Tolkien Estate vorwarf, ganze Storylines, Figuren und Bilder übernommen zu haben, wurde sein Werk umgekehrt auch von den Rechteinhabern der Tolkien-Erben unter die Lupe genommen.

Wie die Prozess-Reporter von Bloomberglaw  berichteten, hat der Fantasy-Autor jetzt ein in Los Angeles eingereichtes Copyright-Gerichtsverfahren für das Verfassen und Verkaufen einer unauthorisierten Herr der Ringe-Fortsetzung am Hals.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Tatsächlich gibt Polychron zu, von Tolkiens Welt "inspiriert" worden zu sein, behauptet aber, ein völlig eigenes Buch ersonnen zu haben. Seine Ankläger führten dem entgegen "erstaunlich viele geschützte Elemente aus dem Tolkien-Kanon" ins Feld, darunter 15 Gedichte, hunderte bekannter Tolkien-Charaktere und die Wiederverwertung der gesamten Trilogie-Handlung. Offenbar existiert außerdem ein Brief, in welchem Polychron 2017 einem Tolkien-Enkel (erfolglos) die Idee eines Herr der Ringe-Sequels pitcht.

The Fellowship of the King hat schlechte Chancen gegen Tolkiens Herr der Ringe-Verwalter

Unklar bleibt, ob Polchron durch die Klage lediglich Aufmerksamkeit für seinen Roman generieren wollte, auf einen vorher schon drohenden Rechtsstreit mit der Tolkien Estate reagierte oder tatsächlich glaubte, mit seiner Forderung durchzukommen. Doch es scheint, als sei der Schuss nach hinten losgegangen.

Erstaunliche Herr der Ringe-Wendung oder vorhersehbar?

Beim Ringer der Macht-Zuhause Amazon kann man Demetrious Polychrons Buch The Fellowship of the King mittlerweile nicht mehr finden, obwohl seine Autoren-Seite * zeigt, dass es dort einst verfügbar gewesen sein muss. Einblicke in die inoffzielle Herr der Ringe-Fortsetzung erlangt man derzeit nur über Internet-Leseproben .

Bei Reddit  wird derweil diskutiert, dass dieser Verlauf mehr als absehbar gewesen sei: Polychron schreibe im Prinzip Herr der Ringe-Fanfiction, was erlaubt sei, solange man daran kein Geld verdiene.

Podcast für Serien-Fans: 13 Fantasy-Highlights starten noch dieses Jahr bei Netflix, Disney+ und mehr

Für die kommenden Monate stehen bei Netflix, Disney+, Amazon und Co. mehrere spannende Fantasy-Serien in den Startlöchern. Ob Geister-Detektive, deutsche Mythen mit schurkischen Helden oder die Anime-Realserien zu One Piece und Avatar: Wir stellen euch die kommenden 13 Highlights vor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Neben der 3. Staffel The Witcher kehrt auch das Engel-Teufel-Duo von Good Omens nach vier Jahren für eine 2. Staffel in den Stream zurück. Außerdem könnt ihr ein paar vielversprechende Fantasy-Serien entdecken, von denen ihr bis jetzt garantiert noch nichts gehört habt.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News