Unvergleichlicher Fantasy-Höhenflug bei Amazon Prime: Lasst euch restlos begeistern

24.02.2021 - 17:00 Uhr
3
3
Der Sternwanderer bei Amazon Prime
© Universal
Der Sternwanderer bei Amazon Prime
Amazon Prime hat seit Neustem einzigartige Fantasy von Kingsman-Regisseur im Programm, der mit herrlich abgedrehten Figuren und einer überzeugenden Märchenwelt beeindruckt: Der Sternwanderer ist ein Must-See.

Vor kurzem ist Der Sternwanderer zu Amazon Prime * gestoßen. Wer den Film noch nicht kennt, sollte sich dieses außergewöhnliche, vor Ideen sprühende Fantasy-Abenteuer nicht entgehen lassen. Auch für diejenigen, die ihn vor langer Zeit geschaut haben, lohnt sich der Rewatch - nicht zuletzt wegen der absurden Menge großartiger Stars, die sich hier in den verrücktesten Rollen tummeln.

Der Sternwanderer bei Amazon Prime ist schlicht ein Fantasy-Geschenk

Als ein Stern vom Himmel fällt, verspricht Tristan (Charlie Cox vor seinem Daredevil-Ruhm) seiner Angebeteten den Himmelskörper zu holen, auch wenn er sich dafür hinter die Mauer ins Land der Magie begeben muss.

Dass der Stern eine Frau namens Yvaine (Claire Danes) ist, hat Tristan allerdings nicht erwartet. Und auch nicht, dass Hexen die Lichtgestalt für eine Portion ewige Jugend aufschneiden wollen. Oder dass ein paar Königssöhne hinter der Kette um Yvaines Hals her sind, um die Thronfolge ein für alle mal zu klären.

Lasst euch vom Trailer zu Der Sternwanderer zu einem Amazon Prime-Besuch verführen

Der Sternwanderer - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Selbst wer nie von der Buchvorlage Der Sternwanderer * oder einem anderen Roman oder Comic von Vorlagen-Autor Neil Gaiman gehört hat, dürfte schon über die eine oder andere berühmte Film- und Serien-Adaptionen seiner Fantasy-Werke gestolpert sein (z.B. Lucifer, Good Omens, The Sandman, American Gods, Coraline - die Liste ist lang).

Dass Der Sternwanderer bei Amazon Prime als so herausragendes magisches Märchen daherkommt, ist dabei nicht nur darauf zurückzuführen, wie gekonnt der Filme seine zauberhafte Welt strickt, sondern auch darauf, dass er das mit frischen Einfällen in diesem Genre tut.

Amazon Prime zeigt Der Sternwanderer als funkelndes Reich der Ideen und des Humors

Was nicht selbstverständlich ist: Dem Sternwanderer gelingt das große Kunststück wahnsinnig verschmitzt daherzukommen und trotzdem seine eigene Fantasy-Welt ernstzunehmen. Dass wir über einen aus dem Fenster gestoßene Thronfolger lachen, ändert zum Beispiel nichts daran, dass unter all den konkurrierenden Prinzen einst einer über das Schicksal des Landes entscheiden wird.

Der Sternwanderer: Tristan (Charlie Cox) und der 7. Prinz (Mark Strong)

Kostüme und Spezialeffekte sind auch 14 Jahre später noch sehr schön anzusehen. Vor allem geht Der Sternwanderer dabei aber sehr erfrischend an seine ungewöhnlichen Figuren heran: Der Held handelt beispielsweise zu Beginn alles andere als heldenhaft, wenn er Frauen entführt, erfolglos gegen Kutschen anrennt oder partout nicht kämpfen kann.

Die Parade der bereits durch Mord von der Thronbesteigung ausgeschlossenen Königssöhne kommentiert das Geschehen als Geister, deren Äußeres im Moment des Todes (verbrannt, plattgedrückt, ertrunken) eingefroren ist. Sturmpiraten, die auf ihrem fliegenden Schiff Blitze einfangen, sowie Ziegen-Kutschen und Vodoopuppen-Kämpfe sind nur weitere herrliche Facetten voller Liebe zum Detail.

Der Sternwanderer hat viele lustige tote Prinzen

Dass sich bei dem nun zu Amazon Prime gewanderten Fantasyfilm Regisseur Matthew Vaughn austobte (bevor er mit Filmen wie Kingsman: The Secret Service, Kick-Ass und X-Men: Erste Entscheidung große Bekanntheit erlangte), schimmert immer wieder durch.

Der Sternwanderer wird seinem Namen gerecht: Er strotzt vor genial besetzter Stars

Einen Großteil seines Witzes und seiner Liebenswürdigkeit zieht Der Sternwanderer zudem aus den Schauspieler*innen, die sich hier im Fantasy-Setting tummeln. Wen es da alles zu entdecken gibt! Mal in größeren, mal in kleineren Rollen machen sie den Amazon Prime-Stream zum Erlebnis.

Jetzt bei Amazon Prime: Henry Cavill als eitler Pfau Humphrey in Der Sternwanderer

Henry Cavill ist (vor seiner Zeit als Superman und The Witcher) als Degen-schwingender eitler blonder Verehrer kaum wiederzuerkennen. Michelle Pfeiffer trachtet als runzelige Hexe nach ewiger Schönheit. Mark Williams (aka Arthur Weasley aus Harry Potter) ist als menschgewordene Ziege zum Schreien komisch.

Besondere Beachtung verdient auch Robert De Niro, der hier als Himmelspirat mit einer Abneigung gegen Gewalt nachträglich verlorene Fluch der Karibik-Lorbeeren einheimst. Die vielen großen Stars haben eindeutig Spaß und damit haben wir es auch.

Der Sternwanderer: Hexe Lamia (Michelle Pfeiffer)

Wer den Film in Englisch schaut, kommt sogar in den Genuss von Gandalf-Darsteller Ian McKellen als Erzähler. Und wenn das nicht als Herr der Ringe- i-Tüpfelchen hinreißendes Fantasy-Feeling verbreitet, dann weiß ich auch nicht.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Kennt ihr den Sternwanderer schon oder werdet ihr die Fantasy-Perle auf Amazon Prime nun schleunigst nachholen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News