The Walking Dead: Das Midseason-Finale ist eine große Enttäuschung

The Walking Dead - Staffel 10, Folge 8
© AMC
The Walking Dead - Staffel 10, Folge 8
26.11.2019 - 11:30 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
22
5
In der 8. Folge der 10. Staffel von The Walking Dead muss die Konfrontation mit Alpha warten, denn zuerst muss ein großer Verlust betrauert und Michonnes Abschied vorbereitet werden.

Nach den schockierenden Enthüllungen der vergangenen Episode und dem ersten großen Tod der 10. Staffel setzt das Midseasonfinale von The Walking Dead den erwarteten großen Showdown gegen Alpha (Samantha Morton) aus.

Trotz spannender Konflikte und dem Beginn von Michonnes Abschied haben sich die Autoren mit der Episode Nichts ist wie zuvor leider keinen Gefallen getan. Gekrönt wird das Ganze von einem erzwungenen Cliffhanger, der die Figuren so dumm handeln lässt, wie noch nie.

Die wichtigsten Beobachtungen zur neuen Folge von The Walking Dead

  • Michonne trifft in Oceanside auf den mysteriösen Virgil, der sie mit auf ihre letzte große Reise in der Serie nimmt.
  • Das Verlangen nach Vergeltung für Siddiqs Tod treibt die Bewohner in Alexandria an ihre Grenzen.
  • Grenzen werden auch am Ende überschritten und der Krieg gegen die Whisperer bringt zahlreiche Figuren in akute Lebensgefahr.

The Walking Dead: Michonnes Abschied ist nah

Nach einer Abwesenheit von 3 Folgen tritt Michonne (Danai Gurira) endlich wieder in Erscheinung. Seit bekannt ist, dass die ab Staffel 3 zur Stammbesetzung gehörende Darstellerin aussteigen wird, fragen sich die Fans, welches Schicksal Michonne erwarten wird. Das Midseasonfinale legt nun den Grundstein für Michonnes letztes Abenteuer.

Michonne, Töchterchen Judith, Luke und Scott befinden sich auf dem Weg nach Oceanside. Da die kleine Judith (Cailey Fleming) gerne eine Chronik über all die Erlebnisse ihrer Familie verfassen und mehr über die Welt vor all dem erfahren will, macht die Truppe einen kurzen Abstecher zu einer Bibliothek. Dort treffen wir erstmals auf den mysteriösen Virgil (Kevin Carroll).

The Walking Dead - Staffel 10, Episode 8

In Oceanside gibt es ein weiteres Zusammentreffen mit dem unbekannten Virgil, der ein Boot stehlen will und dank der Paranoia des Whisperer-Kriegs nicht gerade freundlich empfangen wird. Einen plötzlichen Beißerangriff später folgt eine witzige Konfrontation mit dem "kleinen Dämon mit Schwert". Ja, Michonne hat ihre Tochter gut erzogen.

In einem emotionalen Moment erinnert sich Michonne noch einmal an Ricks ikonische Worte, als er in Staffel 8 Negan verschonte: "Meine Gnade überwiegt meinen Zorn." Auch sie lässt Gnade walten und will Virgil helfen, seine Familie auf einer weit entfernten Marinebasis zu finden. Ob Michonne dort wirklich nützliche Waffen für den Krieg gegen die Whisperer oder gar einen Hinweis auf dem verschollen Rick finden wird?

The Walking Dead: Blutige Rache für Siddiqs Tod

Zurück in Alexandria bringt der Tod von Siddiq seine Familie an ihre Grenzen. Besonders Rosita (Christian Serratos) erkennt nun erstmals, wie wichtig ihr Überleben für ihre eigene Tochter ist. Ob sie der kleinen Coco wohl jemals beibringen kann, dass sie ihren zombifizierten Vater töten musste?

The Walking Dead - Staffel 10, Episode 8

All die aufgestaute Wut würde sie am liebsten an Whisperer-Spitzel Dante (Juan Javier Cardenas) auslassen. Glücklicherweise kann sie sich beherrschen und stattdessen ein paar Beißer vor den Toren Alexandrias abmetzeln. Dantes Schicksal sorgt in dieser Folge für die größte Überraschung. Denn die Gesetze von Alexandria garantieren ihm Sicherheit und einen Prozess. Er fordert eine Behandlung wie auch Negan sie einst bekam.

Ausgerechnet bei einem Treffen mit Gabriel (Seth Gilliam) kommt es zum großen Verrat der eigenen Werte. Der moralische Ankerpunkt, der Vertreter der christlichen Nächstenliebe kann seine Wut und den Schmerz nicht mehr verbergen und metzelt Dante mit zahlreichen Messerstichen gnadenlos ab.

The Walking Dead: In Alphas Falle getappt

Das Midseasonfinale führt das angedeutete Bündnis zwischen Gamma (Thora Birch) und Aaron (Ross Marquand) fort. Der Anblick von Lydia letzte Woche brachte ihr gesamtes Weltbild und ihr blindes Vertrauen in Alpha ins Wanken. Nun scheint sie zur Überläuferin zu werden und verrät Aaron den Ort, an dem Alphas mächtigste Waffe, eine riesige Horde von Beißern, versteckt gehalten wird.

Ein großer Trupp, darunter auch Carol (Melissa McBride) und Daryl (Norman Reedus), macht sich auf die Suche nach Alphas Horde, findet allerdings nur ein leeres Tal vor. Ist Gamma vielleicht doch nicht zu trauen? So oder so haben die Figuren die Grenze zu Alphas Territorium überschritten. Es ist eine unumkehrbare Kriegserklärung. Die Konfrontation steht bevor.

The Walking Dead - Staffel 10, Episode 8

Zu der alles entscheidenden Konfrontation kommt es allerdings nur beinahe, als sich Alpha am Ende zu erkennen gibt. Es ist ein Anblick, der Carol zu ihrer bisher unüberlegtesten Entscheidung drängt. Aller Vernunft zum Trotz jagt Carol die unfreiwillig komisch durchs Gehölz springende Alpha durch den Wald.

Die Jagd führt direkt in eine dunkle Grube voller gefräßiger Beißer. So leichtsinnig haben sich die Figuren lange nicht mehr verhalten. Das Drehbuch zwingt sie förmlich dazu dumm zu handeln, um gemeinsam in eine Cliffhanger-Grube zu fallen. Nein, diese Folge fühlt sich nicht wie ein Midseasonfinale an.

  • The Walking Dead schauen: Die neuen The Walking Dead-Episoden werden sonntags in den USA auf AMC ausgestrahlt und sind hierzulande einen Tag später auf FOX und über Sky Ticket  zu sehen.

Gerade in Folge 7 wurden alle Weichen für eine spektakuläre und längst überfällige Konfrontation mit Alpha gelegt. Stattdessen drückt die Serie einmal mehr auf die Bremse und lässt die Charaktere am Ende alle zu suizidalen Lemmingen verkommen, die sich gemeinsam einen Schacht hinunterstürzen.

Negans Whisperer-Besuch, Lydias Flucht, Eugenes Funkfreundschaft und natürlich auch Beta: keiner dieser Handlungsfäden wird im Midseasonfinale aufgegriffen. Es hinterlässt uns mit einem ernüchternden Gefühl der Unvollständigkeit in die lange Winterpause. Bis zum 24. Februar 2020 heißt es jetzt warten und sich darüber ärgern, dass Alpha immer noch lebt.

Ist The Walking Dead noch gut? Hört die neue Podcast-Folge:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In der 6. Folge unseres Moviepilot-Podcasts Streamgestöber knöpfen sich Max, Sebastian und Yves The Walking Dead vor und fragen: Ist die Horrorserie nach 9 Jahren noch gut? Dafür schauen sie auf die Höhepunkte und Tiefpunkte aus 10 Staffeln The Walking Dead.

Wie hat euch die erste Hälfte der 10. Staffel von The Walking Dead gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News