The Walking Dead bringt in Staffel 10 den nächsten großen Zeitsprung

17.07.2019 - 18:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
0
The Walking Dead - S09 E15 Trailer (English) HD
0:48
The Walking DeadAbspielen
© AMC
The Walking Dead
In der 9. Staffel von The Walking Dead erlebten wir den bis dato größten Zeitsprung in der Serie. Auch in der 10. Staffel bewegen wir uns ein ganzes Stück nach vorne.

Die 10. Staffel von The Walking Dead nimmt immer mehr an Form an. Zuletzt berichteten wir u.a. davon, dass mit Dante eine Figur aus den Comics in der Serie ihr Debüt feiern wird, während alle Anzeichen auf eine Rückkehr von Lauren Cohan als Maggie deuten. Nun gibt es weitere Neuigkeiten aus der Zombie-Apokalypse.

Der nächste Zeitsprung in The Walking Dead steht bevor

Entertainment Weekly  hat sich mit Showrunnerin Angela Kang zum Interview zusammengesetzt, um über die 10. Staffel zu plaudern. Dabei ging es vor allem um die Frage, welche Themen uns ab Oktober erwarten, wenn The Walking Dead mit neuen Episoden zurückkehrt. Ebenso spannend: Wann genau spielt die neue Staffel eigentlich?

Angela Kang ließ sich in diesem Punkt zwar zu keiner konkreten Ansage hinreißen, bestätigt mit ihrer Antwort dennoch den nächsten großen Zeitsprung im The Walking Dead-Universum.

Es sind vermutlich ein paar Monate vergangen. Ich habe immer das Gefühl, wir machen die vergehende Zeit in der Serie anhand der Kinder fest. So haben wir Rosita Ende letzten Jahres sehr schwanger gesehen und ich würde sagen, dass sich das [in der 10. Staffel] geändert hat.
The Walking Dead

Die Zeit heilt in The Walking Dead aber keinesfalls die offenen Wunden. So sind die Folgen des Grenzzaunmassakers nach wie vor zu spüren, wie Angela Kang weiter ausführt.

Ein bisschen Zeit ist vergangen. [Die Überlebenden] haben gelernt, mit den Regeln der Whisperers zu leben - und wir sehen, dass sich einige Dinge verändert haben und manche Menschen in der vergangenen Zeit unerwartete Dinge getan haben, um mit dem Trauma am Ende der letzten Staffel umzugehen.

Abseits von tosenden Flammen steht also das Trauma der Figuren im Vordergrund der Ereignisse. Darüber hinaus verspricht Angela Kang für die 10. Staffel auch einige politische Töne, konkret in Form von Propaganda und Paranoia. Dieses Motiv findet sich auch in Robert Kirkmans Comicvorlage.

The Walking Dead Staffel 10 geht mehr auf die Whisperers ein

Die vergangene Zeit sorgt außerdem dafür, dass sich die Art und Weise verändert hat, wie die Überlebenden in den Kampf ziehen. Angela Kang berichtet von Auseinandersetzungen, die sich mit keiner der vorherigen Schlachten vergleichen lassen, da automatische Feuerwaffen nicht mehr zur Verfügung stehen.

The Walking Dead

Zudem soll am Profil der Gegenspieler gearbeitet werden, indem u.a. die Beziehung zwischen Alpha und Beta vertieft wird und wir mehr Einblick in die Dynamik der Whisperers erhalten. Wichtig ist hier, einen Kontrast zu den Saviors zu schaffen, die The Walking Dead in den vorherigen Staffeln dominierten.

Schon wieder ein Zeitsprung in The Walking Dead? Was haltet ihr davon?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News