The Flash: In Staffel 6 ändert sich alles für die Serie und das Arrowverse

The Flash
© The CW
The Flash

Das Arrowverse bei The CW wandelt sich derzeit massiv. Neue Kapitel werden aufgeschlagen und alte geschlossen, wie etwa durch die Absetzung von Arrowverse-Begründer Arrow. Beim kleinen Bruder The Flash sind ebenfalls Änderungen spürbar, gleich mehrere Stars der ersten Stunde sind im Begriff, die Serie zu verlassen. Ihnen schließt sich nun auch Showrunner Todd Helbing an. Ab Staffel 6 übernimmt Eric Wallace den Posten und damit eine jetzt umso wichtigere Rolle im neuen Arrowverse.

Warner wechselt den Showrunner und baut sein Serienuniversum aus

Wie The Hollywood Reporter berichtet, verlässt Todd Helbing The Flash nach Staffel 5, um an der Entwicklung neuer Projekte für Warner Bros. TV mitzuarbeiten. Wie es aussieht, könnte er eine wichtige kreative Führungsposition im zukünftigen Serienuniversum von DC übernehmen. Flash-Produzent Greg Berlanti erklärte, dass alle Beteiligten zwar traurig über den Abschied seien, sagt Helbing aber eine großartige Zukunft voraus:

[...] Cast und Crew lieben ihn für sein außergewöhnliches Talent, seine Vision und seine wunderbare Einstellung. Wir sind alle traurig, ihn gehen zu sehen, aber wir sind umso glücklicher über all die Serien, die er in Zukunft erschaffen und leiten wird.

Die Trennung scheint einvernehmlich und ist bei all den Showrunnern, die sich aufgrund der berühmt-berüchtigten "kreativen Differenzen" von einer Serie verabschieden, eine angenehme Abwechslung. Nun dürfen wir mit einer gesunden Portion Neugier abwarten, was es mit den mysteriösen neuen Projekten Helbings für Warner Bros. auf sich hat.

Das bedeutet der Umbruch bei The Flash für die Zukunft des Arrowverse

Helbings Nachfolger Eric Wallace übernimmt viel Verantwortung, ist The Flash doch im derzeit wackelig dastehenden Arrowverse nun der Veteran. Noch dazu ist die Serie das stärkste Zugpferd des Universums, mit den höchsten Zuschauerzahlen der The CW-DC-Serien. Vielleicht erwartet uns mit dem kreativen Wandel nun auch ein Wandel vom Arrow- zum Flashverse. Schließlich könnte gerade das bevorstehende Crossover Crisis on Infinite Earths alles verändern.

Der 6. Staffel nach all dem eine eigene Stimme und genug Schwung zu geben, um das Arrowverse weiter am Laufen zu halten, wird nicht einfach. Doch Eric Wallace ist in Sachen Flash auch nicht auf den Kopf gefallen. Seit Staffel 4 ist er als ausführender Produzent mit an Bord. Sein Kollege Greg Berlanti ist zuversichtlich:

Eric Wallace hat seit Staffel 4 sein eigenes, großartiges Talent und seine eigene Handschrift bewiesen und wir könnten nicht gespannter sein, wie er die Zukunft von Team Flash formen wird [...]

Damit sind die Weichen gestellt für einen vertrauten und doch neuen Flash - und womöglich ein neues Universum - ab Staffel 6. Zuvor erwartet uns erst einmal die zweite Hälfte von Staffel 5.

Was glaubt ihr, wie die Zukunft für The Flash und das Arrowverse aussieht?

moviepilot Team
pleasant28 Sophia Rosenberger
folgen
du folgst
entfolgen
"I'd be lost without my blogger." Ich blogge zwar nicht für Sherlock, aber immer gerne für euch ;)
Deine Meinung zum Artikel The Flash: In Staffel 6 ändert sich alles für die Serie und das Arrowverse
3e8ef4799162497395ff0a29c2bbf14d