The Big Bang Theory - Habt ihr diesen Fehler in der 1. Staffel bemerkt?

The Big Bang Theory
© CBS
The Big Bang Theory

Raj (Kunal Nayyar) aus The Big Bang Theory hat es wirklich nicht leicht mit dem weiblichen Geschlecht. Er leidet unter selektivem Mutismus und kann daher nicht reden, wenn Frauen in seiner Nähe sind, es sei denn, sie gehören zu seiner Familie oder er trinkt Alkohol. Anscheinend haben die Autoren Chuck Lorre und Bill Prady diesen Charakterzug des indischen Nerds in einer frühen Folge völlig vergessen.

Bei YouTube gibt es ein Video zu sehen, welches zeigt, wie Raj in einer Szene aus der 7. Episode der 1. Staffel mit Leonard (Johnny Galecki) redet, obwohl Penny (Kaley Cuoco) sich im selben Raum befindet. Während Sheldon (Jim Parsons) und Penny bei der Wohnungstür stehen ...

... redet Raj mit Leonard nur wenige Meter daneben in voller Lautstärke.

Nun könnte jemand argumentieren, dass er Alkohol getrunken hat und deswegen reden kann. Die Tatsache, dass Raj erst im betrunkenen Zustand seine Kommunikationsstörung umgehen kann, wird allerdings erst in der darauf folgenden Episode von The Big Bang Theory bekannt. Entweder handelt es sich also um einen Fehler der Autoren oder um eine ganz besonders subtile Form von Foreshadowing.

Könnt ihr euch erklären, wieso Raj in der Szene sprechen kann?

Moviepilot Team
DerTolleHecht Benjamin Hecht
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei Moviepilot. Süchtig nach Star Wars-Memes, leidet an Game of Thrones-Hangover und sucht immer noch nach dem One Piece.
Deine Meinung zum Artikel The Big Bang Theory - Habt ihr diesen Fehler in der 1. Staffel bemerkt?
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite