Community
Kings Top Ten

Stephen King kürt Horror-Remake Let Me In

25.11.2010 - 09:10 Uhr
8
5
Chloe Moretz in Let Me In
© Exclusive Film Distribution
Chloe Moretz in Let Me In
Wie in jedem Jahr kürt Stephen King auch 2010 wieder seine zehn Film-Favoriten des letzten Jahres. Diesmal überrascht ein Horrorfilm auf Platz 1, gefolgt von dem ein oder anderen Schaumschläger.

Es ist mal wieder soweit. Wie in jedem Jahre gibt der erfolgreiche Horror-Autor Stephen King seinen Senf zum Filmschaffen des letzten Jahres hinzu. In einer persönlichen Top 10 stellt er seine zehn Favoriten des Jahres vor. Und auch diesmal eckt der Bestseller-Autor zahlreicher Bücher vor allem durch die wilde Mischung an.

In den Jahren 2008 und 2009 schloss sich Stephen King, zumindest was den ersten Platz betrifft, der Masse an und kürte The Dark Knight und dann Tödliches Kommando – The Hurt Locker zum jeweils Besten Film des Jahres. Im selben Atemzug nannte er aber auch Filme wie Tropic Thunder und The Last House on the Left. Jetzt veröffentlichte slashfilm seine aktuelle Top 10 des Jahres 2010, die in der neusten Ausgabe der Entertainment Weekly abgedruckt war.

Voila!

10. Green Zone
09. Jackass 3D
08. Monsters
07. Splice – Das Genexperiment
06. Kick-Ass
05. Takers
04. The Social Network
03. Inception
02. The Town – Stadt ohne Gnade
01. Let Me In

Ich weiß nicht so recht, was ich von der Liste halten soll. Das wenig originelle Heist-Movie Takers steht da Seite an Seite mit der zumindest im Ansatz innovativen Superhelden-Komödie Kick-Ass. Auch die Platzierungen von Splice – Das Genexperiment, The Town – Stadt ohne Gnade oder The Social Network sind definitiv anfechtbar. Letzterem attestiert Stephen King, er habe das richtig gemacht, wobei Wall Street 2: Geld schläft nicht scheitert. The Town – Stadt ohne Gnade beschreibt der Autor als „fantastischen, seltsam vertrauten Film“. Zum besten Film des Jahres krönt Stephen King schließlich Let Me In, das Remake des schwedischen Vampirfilms So finster die Nacht von Cloverfield -Regisseur Matt Reeves. Diesbezüglich würde ich mich dann tatsächlich auf die Meinung des Horror Königs verlassen.

Zu guter Letzt frage ich mich allerdings: Was bitte hat Jackass 3D nur hier verloren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News