Community

Star Wars: Ewan McGregor log Fans 4 Jahre wegen Obi-Wan-Serie an

26.10.2019 - 18:45 UhrVor 11 Monaten aktualisiert
24
1
Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi in Star Wars: Episode 3Abspielen
© Disney
Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi in Star Wars: Episode 3
Um die Obi-Wan-Serie auf Disney+ geheim zu halten, musste Ewan McGregor jahrelang lügen. Über die Ankündigung war er so erleichtert wie die Star Wars-Fans.

Als im August dieses Jahres die Nachricht ans Licht kam, dass sich derzeit eine Obi-Wan-Serie mit Ewan McGregor in Entwicklung befindet, hallte ein freudiger Jubelschrei durch die Galaxis. Denn viele Anhänger der Sternensaga forderten schon lange, dass Obi-Wan einen eigenen Film bekommen solle, aber nur unter der Bedingung, dass Ewan McGregor seine Rolle aus den Prequels erneut verkörpern würde.

Ewan McGregor musste Star Wars-Fans belügen

Jetzt ist klar: Statt eines Films bekommen wir eine Miniserie über Obi-Wan, die auf dem kommenden Streaming-Dienst Disney+ laufen wird. Wie Ewan McGregor nun in einem Interview mit Men's Journal  verraten hat, war er mindestens genauso erleichtert wie die Fans, als die Arbeiten an der Serie publik gemacht wurden.

Zwar wusste er schon lange zuvor, dass er erneut die Jedi-Kluft überschmeißen wird, doch genau das war das Problem:

Es ist eine verdammt große Erleichterung. Denn vier Jahre lang, musste ich Leute deswegen belügen.

Offenbar wusste Ewan McGregor schon seit vier Jahren von der Obi-Wan-Serie. In all der Zeit wurde er sicher dutzende Male gefragt, ob ein solches Projekt in Arbeit sei. Jedes Mal musste er lügen und so tun, als ob er nichts von den Plänen wisse.

Das erwartet Obi-Wan in der Star Wars-Serie

Jetzt, wo die Wahrheit ans Licht gekommen ist, kann der Schauspieler, der bald im Shining-Sequel Doctor Sleeps Erwachen zu sehen sein wird, endlich ein paar mehr Details über seine Rolle in der kommenden Star Wars-Serie verraten:

Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi in Star Wars: Episode 3
Die Handlung spielt zwischen Episode 3 und Episode 4. Der Jedi-Orden ist auseinander gefallen. [...] Ich glaube die Tatsache, dass all die Jedi mit dem Ende von Episode 3 abgeschlachtet wurden, ist etwas, über das man erstmal hinwegkommen muss.

Die zeitliche Einordnung der Obi-Wan-Serie war schon zuvor bekannt. Sie spielt acht Jahre nach den Ereignissen von Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith. Wie zu erwarten, wird sich der Jedi im Exil damit auseinandersetzen müssen, dass fast all seine ehemaligen Mitstreiter tot sind.

Ewan McGregor möchte mehr wie Alec Guiness sein

Besonders aufgeregt ist Ewan McGregor aber vor allem deshalb, weil seine Figur sich nun in einer ähnlichen Situation befindet wie zu Beginn von Episode 4, wo Alec Guinness den Jedi verkörpert. Der ursprüngliche Darsteller ist für ihn ein Vorbild:

Alec Guiness als Obi-Wan Kenobi in Star Wars: Episode 4
Ich möchte immer näher an die Art herankommen, wie Alec Guinness Obi-Wan porträtiert hat. Ich fühle mich grauer und näher an seinem Alter, also wird es einfacher, das zu tun.

Fans von Obi-Wan Kenobi könnte in der kommenden Star Wars-Serie also das beste beider Interpretationen erwarten.

Einen Starttermin hat die noch unbetitelte Obi-Wan-Serie noch nicht. Sicher ist nur, dass sie auf Disney+ laufen wird. Die Serie wird ersten Berichten zufolge aus sechs Episoden bestehen.

Was erwartet ihr von der Obi-Wan-Serie?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News