Spider-Woman im kleinen MCU: Alicia Vikander soll die Marvel-Heldin spielen

Alicia Vikander könnte Spider-Woman werdenAbspielen
© Sony/Warner
Alicia Vikander könnte Spider-Woman werden
16.02.2020 - 18:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
4
1
Alicia Vikander soll im Gespräch für eine neue Marvel-Figur sein. Sony plant angeblich einen Spider-Woman-Film. Wir gehen den Gerüchten auf den Grund.

Es erweckt zwar den Eindruck, aber längst nicht alle Marvel-Figuren, die im MCU für Recht und Ordnung kämpfen, gehören auch Disney. Das prominenteste Beispiel ist Tom Hollands Spider-Man, der für Marvel und Disney seine Netze spinnt, den aber eigentlich Sony besitzt. Das bleibt auch in Zukunft so, der aufsehenerregende Streit ist vorerst beigelegt.

Sony bastelt jedoch mit weiteren Figuren vom Marvel-Rand eine Art Parallel-Universum, ein kleines MCU, in dem vor allem düstere Antagonisten ihr Unwesen treiben.

Tom Hardys Venom existiert schon und Jared Letos Morbius ist unterwegs, aber anders als Spider-Man machen sie ihr eigenes Ding. Und noch ist es recht leer im "Venom-Verse".

Spider-Woman macht Venom Konkurrenz

Sony will das ändern und dreht dafür jede Figur in der Rechtegrabbelkiste um. Als neuesten Zugang im Venom-Verse wirft nun der Hollywood-Insider und Marvel-Experte Daniel Richtman Spider-Woman in den Ring. An Spider-Woman hält Sony die Hälfte der Lizenzsrechte. Sony darf die Figur mit all ihren Fähigkeiten und ihrem Kostüm abbilden - aber nicht nach ihrem bürgerlichen Namen Jessica Drew benennen. Das obliegt nur Marvel.

Richtman bringt den geheimnisvollen Sony-Marvel-Film, der Anfang der Woche ans Licht kam, mit der Einführung der neuen Figur in Verbindung, von der er schon vor 2 Monaten erfahren haben will. Der Film ohne Titel soll am 8. Oktober 2021 starten, also in nicht ganz eineinhalb Jahren. Um jetzt noch ein komplett neues Projekt wie Spider-Woman auf die Beine zu stellen, wird das etwas knapp. Aber Spider-Woman muss ja nicht zwangsläufig zu dem Termin erscheinen.

Richtman liegt auch längst nicht mit jedem seiner Scoops richtig, aber in diesem Fall stimmt zumindest die Tendenz.

Denn die Informationslage um den Spider-Woman-Film verhärtete sich im Laufe der Woche unabhängig von Richtmans Tweet. Zwei Tage nach Richtman meldet das Comic-Portal mit dem vertrauenerweckenden Namen The Illuminerdi  gar eine Besetzung und eine Regisseurin für das Projekt und stützt sich dabei wiederum auf Insider-Informationen.

Spider-Woman

Alicia Vikander als Spider-Woman?

Demnach soll Sony Alicia Vikander für die Verkörperung der Heldin ins Auge gefasst haben. Der Lara Croft-Star passt wie die Faust aufs Auge. Von der dynamischen Jump 'n' Run-Heldin zur Wandkletterin: Es wirkt fast ein wenig zu gut, um wahr zu sein. Alicia Vikander wäre eine großartige Wahl für die Rolle. Fraglich ist, ob Vikander zu haben wäre, schließlich wurde Tomb Raider 2 im Frühling 2019 verkündet.

Die Regie bei Spider-Woman soll die renommierte Fernsehregisseurin Michelle MacLaren übernehmen, die diverse Folgen Game of Thrones und Breaking Bad inszenierte, aber noch auf ein großes Blockbuster-Projekt wartet. Aus ihrem Cowboy Ninja Viking wird wohl nichts. Durch das von Sony produzierte Breaking Bad bestehen Kontakte zum Studio.

Im Marvel-Universum herrscht gerade jedenfalls viel Bewegung.

Sonys Marvel-Universum: Welche Filme kommen noch?

Das sind die kommenden Marvel-Filme von Sony mit Kinostart:

  • Morbius - Kinostart: 30. Juli 2020
  • Venom 2 - Kinostart: 2. Oktober 2020
  • Spider-Man 3 - Kinostart: 15. Juli 2021
  • Spider-Man: Into the Spider-Verse 2 - Kinostart: 8. April 2022

Folgende Marvel-Filme von Sony befinden sich aktuell in der Entwicklung:

An dem Gerücht - mehr ist das bislang leider nicht - könnte durchaus etwas dran sein. Die Figur ist eigentlich zu wertvoll, als dass Sony sie noch länger in der Kiste verstauben lassen könnte. Seltsam genug, dass sich das Studio noch vorher an den obskuren, schwer greifbaren Morbius wagte.

Hättet ihr Lust auf Spider-Woman?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare