Spider-Man: No Way Home-Trailer teast epischstes Marvel-Schurken-Team: Nur ein Bösewicht fehlt noch

29.08.2021 - 09:00 Uhr
8
0
Spider-Man: No Way Home - Teaser Trailer (English) HD
3:03
Spider-ManAbspielen
© Sony Pictures / Marvel Studios
Spider-Man
In Spider-Man 3: No Way Home könnten sich die ikonischen Sinister Six versammeln. Der erste Trailer gibt bereits 5 Marvel-Schurken zu erkennen. Aber wer wird das 6. Mitglied?

Das Multiversum eskaliert. Im heißerwarteten Marvel-Blockbuster Spider-Man: No Way Home werden Peter Parker (Tom Holland) und Doctor Strange das Tor zu parallelen Realitäten aufstoßen. Die Filmuniversen vergangener Spider-Man-Versionen verschmelzen und bringen uns bekannte Figuren wie Green Goblin, Electro, Doc Ock und mehr zurück.

Hochwertiges Doctor Strange-Set mit Echtheitszertifikat*
Zu Zavvi
Nur bei Zavvi

Der erste Teaser Trailer gibt uns einen ersten Blick auf das bevorstehende Spider-Verse-Spektakel. Von den erwarteten Auftritten von Tobey Maguire und Andrew Garfield fehlt noch jede Spur. Dafür geben sich bereits einige bekannte Bösewichte (mehr oder weniger) zu erkennen. Werden sich die Spider-Man-Schurken als Sinister Six zusammenschließen?

Spider-Man-Schurke Nr. 1: Otto Octavius aka Doc Ock

Doc Ock

Der Trailer zu No Way Home endet mit einem epischen Auftritt des vielleicht besten Spider-Man-Bösewichts aus Sam Raimis Spider-Man 2. Erneut tritt Alfred Molina als Otto Octavius bzw. Doc Ock auf. Der geniale Wissenschaftler diente Peter eigentlich als Mentor, ehe seine vier metallischen Arme durch einen Unfall ein fieses Eigenleben entwickelten und seinen Verstand vernebelten.

Spider-Man-Schurke Nr. 2: Norman Osborn aka Green Goblin

Der Grüne Kobold

Auch wenn er nicht in Person zu sehen ist, kündigen uns die ikonischen Kürbis-Bomben und das fiese Lachen von Willen Dafoe die Rückkehr des Grünen Kobolds an. Das schurkische Alter Ego von Oscorp-Chefs Norman Osborn trat in Raimis erstem Spider-Man gegen Tobey Maguires Peter Parker an.

Spider-Man-Schurke Nr. 3: Max Dillon aka Electro

Electro

Schon länger ist bekannt, dass Jamie Foxx erneut als Spidey-Schurke Electro in No Way Home zu sehen sein wird. Die vielen gelben Blitzeinschläge im Trailer lassen darauf schließen, dass er nicht mehr in blauer Form wie in The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro zu sehen ist.

Spider-Man-Schurke Nr. 4: Flint Marko aka Sandman

Sandman

Mit viel Vorstellungskraft lässt sich im Trailer der Sandman erkennen, der sich zu einem Erdhaufen aufbäumt und von Electros Blitzen getroffen wird – vielleicht um Peter Parker zu beschützen? Noch ist nicht bekannt, ob Sandman erneut von Thomas Haden Church gespielt wird. Damit würd aber ein Schurke aus jedem Film der Tobey Maguire-Trilogie auftreten.

Spider-Man-Schurke Nr. 5: Lizard aka Dr. Connors

Lizard

Für den Bruchteil einer Sekunde wir Peter Parker im Trailer von einer Gestalt aus dem Schatten heraus angegriffen. Hierbei könnte es sich um den zum Lizard mutierten Dr. Curt Connors handelt. Dieser wurde in The Amazing Spider-Man von Rhys Ifans verkörpert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Interessanterweise trat Dr. Connors auch schon in Sam Raimis Spider-Man 3 und Spider-Man 3 auf – allerdings nie in Lizard-Gestalt.

Die Sinister Six: Wer wird das letzte Mitglied der Schurken-Truppe?

Wie viele Bösewichte aus den bisherigen Spider-Man-Filmen zurückkehren, ist natürlich noch nicht bekannt. Aber vieles deutet daraufhin, dass die ikonische Gruppe der Sinister Six bzw. die sinistren Sechs ihren Auftritt feiert.

Habt ihr alle Spider-Man-Schurken im Trailer erkannt?

Spider-Man: No Way Home - Teaser Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

In den Marvel Comics sind die Sinister Six ein Zusammenschluss von Superschurken mit wechselnden Mitgliedern, der Spider-Man das Leben zur Hölle macht.

Bereits im Abspann von Amazing Spider-Man 2 wurden die Sinister Six angedeutet und sollten in Zentrum eines eigenständigen Filmes stehen. Die Pläne wurden verworfen, könnten nun von Sony aber in No Way Home wieder aufgegriffen werden.

Nachdem der Trailer schon fünf potenzielle Mitglieder andeutete und einige gar bestätigte, können wir nun über den möglichen sechsten Schurken spekulieren.

Theorie: Rhino oder Harry Osborn vervollständigen die Sinister Six

Rhino

Die Sinister Six könnten sich aus jeweils drei Schurken aus den vorangegangenen zwei Spidey-Universen zusammensetzen – ein MCU-Bösewicht würde somit nicht Teil der Sinister Six sein.

So blieben eigentlich nur zwei mögliche Kandidaten aus der Amazing Spider-Man-Welt: Rhino und Harry Osborn als Grüner Kobold. Rhino wurde bereits vor einiger Zeit durch ein Gerücht von Collider als Mitglied der Sinister Six ins Spiel gebracht.

Theorie 2: Kraven the Hunter wird die große Überraschung in Spider-Man 3

Aaron Taylor-Johnson mit neuer Marvel-Rolle?

Im Rahmen der Sinister Six könnte uns aber auch ein komplett neuer Schurke vorgestellt werden. So zum Beispiel Kraven the Hunter, der ursprünglich im abgesagten Amazing Spider-Man 3 auftreten sollte und 2023 einen eigenen Solofilm namens Kraven the Hunter in Sonys Spider-Man Universe erhält.

Verkörpert wird Kraven the Hunter übrigens von Aaron Taylor-Johnson – der spielte bereits den MCU-Quicksilver. Da Johnsons Casting schon im Mai 2021 und damit lange vor der Produktion des eigentlichen Film bekannt wurde und sein Engagement mehrere Filme umfassen soll, ist sein Auftritt in Spider-Man: No Way Home sehr wahrscheinlich.

Podcast für Marvel-Fans: Ist Loki die beste MCU-Serie?

Die neue Marvel-Serie Loki bei Disney+ verändert das Superhelden-Universum wie keine davor. Denn Loki stellt die Weichen für einen wichtigen neuen Bösewicht und die Entdeckung des Multiversums im MCU.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Podcast sprechen wir darüber, was Loki für die Zukunft des Marvel-Universums bedeutet und welche Stärken und Schwächen sie hat. Außerdem steht die Frage im Raum: Ist Loki nicht nur die wichtigste, sondern auch die beste Serie im MCU?

*Bei diesem Link zu Zaavi handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wollt ihr die multiversalen Sinister Six in Spider-Man: No Way Home sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News