Schock für Marvel-Fans: Für Tom Holland ist Spider-Man nach Teil 3 vorerst beendet

15.10.2021 - 15:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
1
1
Spider-Man: No Way Home - Teaser Trailer (English) HD
3:03
Spider-ManAbspielen
© Sony
Spider-Man
Mit Spider-Man: No Way Home steht Tom Hollands dritter Soloauftritt im Marvel Cinematic Universe an. Seinen neuen Aussagen zufolge könnte es sein letzter sein.

Tollpatschig, herzensgut, mutig bis in die Haartolle: Tom Hollands Spider-Man ist für viele Marvel-Fans der allerbeste, auch wenn er in Spider-Man 3 Schmacht-Konkurrenz durch seine Vorgänger bekommen könnte. Alle Fans des MCU-Stars müssen jetzt allerdings ganz stark sein: Holland deutet in neuen Aussagen sein vorläufiges MCU-Ende in Spider-Man: No Way Home an.

Spider-Man: No Way Home ist für Tom Holland das Ende seiner Reihe

So viel geht aus einem neuen Interview mit Entertainment Weekly  hervor. Dort spricht der Peter Parker-Darsteller in ziemlich klaren Worten über seinen nächsten (und womöglich letzten) Spider-Man-Auftritt:

Wir behandelten [No Way Home] wie das Ende einer Reihe. Ich denke, wenn wir wirklich noch einmal in die Haut dieser Figuren schlüpfen, wären sie schon eine ganz andere Version. Es wäre jedenfalls nicht mehr die Homecoming-Trilogie. Wir würden etwas Zeit verstreichen lassen und versuchen, etwas anderes aufzubauen und die Filme in ihrer Stimmung zu verändern. Ob das passieren wird oder nicht, keine Ahnung. Aber wir behandelten [No Way Home], als würde es zu Ende gehen, und so fühlte es sich auch an.

Das sind fast fatalistische Worte für jemanden, der noch vor zwei Jahren weinend und betrunken um die Spider-Man-Zukunft kämpfte. Aber womöglich liefert No Way Home mit der Geschichte um Peter Parker (Holland), der mithilfe von Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) der ganzen Welt inklusive Freunden MJ (Zendaya) und Ned (Jacob Batalon) die Erinnerung an seine geheime Identität nehmen möchte, auch einen zu guten Abschluss.

Tom Holland verabschiedete sich unter Tränen von Marvel-Kollegen

So zumindest scheint es, wenn Tom Holland eine geheimnisvolle Szene beschreibt, die für ihn und seine Co-Stars offenbar eine Art Abschied darstellte:

In dieser einen Szene wussten wir einfach nicht, ob wir jemals wieder zusammenarbeiten würden. [...] Wir machen diese Filme jetzt seit fünf Jahren. Wir drei hatten so eine tolle Beziehung. Jeden Schritt sind wir gemeinsam gegangen. [...] [Die Szene] war herzzerreißend, aber auch aufregend, weil wir alle ein neues Karriere-Kapitel beginnen. Dieses Moment mit ihnen zu teilen, war vielleicht mein bester Drehtag aller Zeiten. Ich glaube, ich habe noch nie so geweint.

Tom Holland-Fans, die bisher intuitiv auf eine Fortsetzung seiner Spider-Man-Amtszeit vertraut hatten, geht es da vermutlich ähnlich. Zumindest bis 2025 sieht der Marvel-Plan auch keine weiteren Spidey-Abenteuer vor.

Spider-Man: No Way Home - Teaser Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Ob No Way Home tatsächlich Hollands Ende als MCU-Held darstellt, ist aber nicht ganz sicher. Womöglich teilt er das Drei-Filme-pro-Kopf-Schicksal seiner Vorgänger. Vielleicht sehen wir ihn bald gegen Sony-Kollegen Venom kämpfen. Vielleicht schlüpft ein reiferer Tom Holland irgendwann in eine reifere Version seiner Marvel-Rolle. Wer Tom Holland kennt und liebt, dürfte aber wissen: Das kann dauern.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Werden wir eurer Meinung nach Tom Holland bald zum letzten Mal als Spidey sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News