Community

Schnell nachholen: Bei Netflix verschwindet ein brutaler Horror-Western

17.03.2020 - 16:20 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
4
5
Bone Tomahawk - Trailer (English) HD
2:45
Bone TomahawkAbspielen
© Constantin Film
Bone Tomahawk
S. Craig Zahler zählt zu den spannendsten Genre-Filmemachern unserer Zeit. Sein grandioses Erstlingswerk Bone Tomahawk steht noch bis Freitag auf Netflix zur Verfügung.

Fast schon mantraartig möchte die zeitgenössische Filmkritik darauf hinweisen, dass der Western, das wohl traditionsbehaftete Genre des amerikanischen Kinos, längst tot und begraben ist. S. Craig Zahler bewies mit seinem famosen Debütwerk Bone Tomahawk 2015 das genaue Gegenteil: Der Western lebt noch – und ihm pocht tiefschwarzes Blut durch die Venen.

Von verklärender Heimattüdelei und romantischen Frontier-Mythen möchte Bone Tomahawk indes nichts wissen. Die Geschichte von vier Männern (u.a. besetzt mit Kurt Russell, Richard Jenkins und Conjuring-Star Patrick Wilson), die sich auf die Suche nach einer entführten Frau begeben, erweist sich als staubtrockene, zusehends bestialische Reise in das Herz (amerikanischer) Finsternis.

Weil Bone Tomahawk in wenigen Tagen aus dem Katalog von Netflix verschwindet, wollen wir euch den Film empfehlen.

  • Interessierst du dich für ein Abo bei Disney+ ?
    Dann klicke auf den Link, informiere dich und schließe ein Abo ab: Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Affiliate-Link unterstützt du Moviepilot. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
    Zudem erhältst du bei Moviepilot einen Überblick über das komplette Streaming-Programm, du kannst nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern. Viel Spaß!

Bone Tomahawk bei Netflix: Vom Ruf der Freiheit bleibt nur ein Todesröcheln

Über die Hälfte der Laufzeit baut Bone Tomahawk noch auf eine ungemein entschleunigte Taktung und mutet bisweilen fast schon wie ein altmodisches Slowburner-Abenteuer an. Unsere Protagonisten begeben sich in ein entlegenes Gebiet der Wüsten-Wildnis, um vom wagemutigen Pioniergeist ihrer Epoche zu zehren. Die Prüfung ihrer Männlichkeit aber endet in einem verschrobenen Blutbad.

Bone Tomahawk

Amerika ist in Bone Tomahawk nicht mehr vom Ruf der Freiheit durchdrungen und keinesfalls das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Den hiesigen "Helden" werden ihre Grenzen aufgezeigt, wenn sie im Niemandsland auf eine Horde Troglodyten treffen, die die stolze Brust der Mannsbilder alsbald von einem flachen Todesröcheln erzittern lässt.

Bone Tomahawk kennt keine Gnade: Der Western blutet langsam und erbarmungslos aus

S. Craig Zahler beweist auf dem Regiestuhl dabei sein enormes Talent, extrem unangenehme Genre-Hybride auf die Beine zu stellen. Der Western erlebt hier eine grimmig-nihilistische Konfrontation mit dem Horror- respektive Exploitation-Kino. Irgendwann nämlich erfolgt ein derartig ruppiger Stilbruch, dass es eine helle Freude ist, den Western dabei zu beobachtet, wir er langsam ausblutet.

Bone Tomahawk beweist, dass es noch Filmemacher gibt, die den Mut besitzen, unheimlich gnadenlos mit klassischen Erzähltugenden ins Gericht zu gehen. Das Ergebnis ist beachtlich, vor allem, wenn man bedenkt, mit welch grandioser Produktionsökonomie S. Craig Zahler bei einem Budget von nicht einmal zwei Millionen US-Dollar vorgegangen ist. Ein echter Volltreffer.

Und das Schönste an der ganzen Sache? S. Craig Zahler ist kein One-Hit-Wonder. Mit seinem extrem brutalen Knast-Klopper Brawl in Cell Block 99 und dem Hardboiled-Thriller Dragged Across Concrete, der auf der Meta-Ebene ungemein packend Pulp und Psychoanalyse in Einklang bringt, belegte Zahler seine Bedeutung für das moderne Neo-Grindhouse-Kino noch zwei weitere Male.

Bone Tomahawk steht noch bis zum 20. März auf Netflix zur Verfügung.

Welche Netflix-Horrorfilme sind wirklich gut? Hört den Moviepilot-Podcast:

Jenny, Max und Andrea knöpfen sich in dieser Streamgestöber-Folge die Horrorware von Netflix vor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir prüfen unter anderem die Horrorfilme Still, Das Spiel, Bird Box, The Babysitter, Cam, The Perfection und Eli bei Netflix und müssen erkennen, dass die Qualität der Filme einer Berg- und Talfahrt gleicht. Ab 00:17:20 geht es mit dem Netflix-Horror los.

Was haltet ihr von dem brutalen Western?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News