Bilder & Videos

Robin Wright lebt digital weiter in The Congress

31.07.2013 - 15:00 Uhr
1
4
The Congress
© Pandora Film
The Congress
Ari Folmans The Congress ist eine psychedelische Mischung aus realem und animierten Bildmaterial mit Robin Wrigth als alternde Schauspielern. Hier könnt ihr euch zahlreiche neue Bilder, Clips und Musikvideos zum Film ansehen.

Bereits vor zwei Monaten konnten wir euch den ersten Trailer zu The Congress zeigen, dem neuen Film des israelischen Regisseurs Ari Folman mit Robin Wright in der Hauptrolle als ihr fiktives Selbst. Dieser Science-Fiction-Film besteht teils aus realem und teils aus animiertem Bildmaterial, inklusive einer künstlichen Version von Jon Hamm (Mad Men). Ari Folmans letzter Film Waltz with Bashir war ein vollständig animiertes Meisterwerk rund um seine eigene Traumabewältigung und Verdrängung von eigenen Kriegserlebnissen im Libanon. Dafür gab’s auch eine Oscar-Nominierung als Bester fremdsprachiger Film im Jahr 2008. Die Cannes-Kritiken zu The Congress hingegen wären eher sehr gemischt gewesen, schreibt Collider.

Die Website von The Congress sprüht förmlich vor Material zum Film, das wir uns schon vorab ansehen und anhören können. Zu sehen gibt es Musikvideos mit Robin Wright, ein Feature und zahlreiche neue Bilder zum Film, die ihr euch in unserer Galerie ansehen könnt. Darauf zu sehen sind Protagonistin Robin Wright (Forrest Gump), Harvey Keitel (Reservoir Dogs) als ihr Manger, Kodi Smit-McPhee (The Road) als Sohn, Paul Giamatti (Barney’s Version) und Danny Huston mit einem unmoralischen Angebot.

Das Showgeschäft ist gnadenlos. Robin Wright hat es nicht leicht als alternde Schauspielerin. Um ihren behinderten Sohn (Kodi Smit-McPhee) zu unterstützen, sucht sie verzeifelt nach einem Rollenangebot und findet es in unerwarteter Form. Ihr Agent (Harvey Keitel) unterbreitet ihr ein seltsames Angebot. Wenn sie es annimmt, würde das sowohl eine große Summe Geld, als auch das Ende ihrer Karriere bedeuten. Sie soll ihren Körper und auch ihren Geist vollständig scannen lassen, wodurch die Verantwortlichen eine digitale Kopie von Robin Wright erzeugen können und für immer in einer digitalen Welt leben lassen. Doch dieser Deal hat ungeahnte Folgen für Robin und ihr zukünftiges Leben. The Congress basiert auf der Science-Fiction-Geschichte The Futurological Congress von Stanislaw Lem aus dem Jahr 1971. Ari Folman selbst schrieb das Drehbuch.

Was haltet ihr von The Congress?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News