Regisseur-Posten frei

Roberto Orci steigt bei Star Trek 3 aus

08.12.2014 - 12:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
26
1
Star Trek Into Darkness - International Trailer (Deutsch) HD
2:17
Wer darf denn nun bei Star Trek 3 Regie führen?Abspielen
© Paramount
Wer darf denn nun bei Star Trek 3 Regie führen?
Das Hin und Her um Star Trek 3 geht weiter: Nachdem Roberto Orci vor einigen Monaten eigentlich als Regisseur bestätigt wurde, lehnt der Produzent jetzt doch den Platz auf dem wichtigen Stuhl ab. Übernimmt nun vielleicht Edgar Wright die Regie?

Selbt Spock kann seine Augenbrauen nicht so sehr verziehen, wie er es als Reaktion auf die neuste Nachricht zum Star Trek-Franchise wohl gerne würde. Nachdem in den vergangenen Monaten ein großes Durcheinander  um die Frage herrschte, wer wohl den dritten Teil des Weltraum-Abenteuers inszenieren würde, ist der Posten des Regisseurs nun wieder vakant. Lange Zeit wurde der Produzent und Drehbuchautor Roberto Orci als Nachfolger von J.J. Abrams gehandelt, doch wie Deadline  exklusiv berichtet, rudert der Filmemacher nun zurück. Wer wird jetzt das Steuer der Enterprise übernehmen?

In der Vergangenheit wurde Robert Orcis vermeintliche Regie für Star Trek 3 immer wieder bestätigt und dementiert, wobei die jeweiligen Information sogar auch vom Cast selbst kamen. Die Frage ist nun, ob die Beteiligten absichtlich eine falsche Fährte legten oder ob Roberto Orci wirklich erst kurz vor der Angst kalte Füße bekommen hat. Immerhin hätte der Produzent und Autor verschiedener erfolgreicher Film- und Fernsehformate, darunter Transformers, Die Unfassbaren - Now You See Me oder Alias - Die Agentin, mit Star Trek 3 sein Regie-Debüt gegeben. Viel größer geht es für den ersten Leinwand-Film wohl kaum. Womöglich ist aber auch schlichtweg der Terminkalender von Roberto Orci zu voll, denn mit seinen Serien wie Sleepy Hollow oder den anstehenden Reboots Van Helsing und The Mummy hat der Filmemacher in der nächsten Zeit ziemlich viel um die Ohren.

Doch auch wenn Roberto Orci sein Regie-Debüt noch etwas hinauszögert, bleibt er dem Star Trek-Franchise trotzdem treu. Für die dritte Begegnung mit Chris Pine als Captain Kirk und Zachary Quinto als Spock wird Orci weiterhin als Autor und Produzent zur Verfügung stehen. Die Frage des Regisseurs bleibt weiterhin offen, auch wenn derzeit gemunkelt wird, dass Edgar Wright (Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt, Shaun of the Dead) diesen Job übernehmen könnte. Doch nach den Erfahrungen der letzten Monate handeln wir diese Information lieber nicht allzu hoch.

Was haltet ihr von der Entscheidung von Roberto Orci?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News