Verwirrung im All

Roberto Orci noch nicht für Star Trek 3-Regie bestätigt

11.07.2014 - 14:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
6
2
Ja, wie nun? Auch die Crew der Enterprise ist verwirrt.
© Paramount
Ja, wie nun? Auch die Crew der Enterprise ist verwirrt.
Bisher hieß es, Roberto Orci werde nicht nur das Drehbuch für Star Trek 3 schreiben, sondern sei auch als Regisseur engagiert. In einem Interview gab der Filmemacher nun zu Protokoll, dass er den Regie-Vertrag noch nicht unterschrieben habe.

Vor knapp zwei Monaten berichteten wir, Roberto Orci wäre als Regisseur für Star Trek Beyond bestätigt worden. Auch wenn die Meldung vom renommierten Branchenblatt Variety kam, war sie wohl doch nicht so ganz korrekt, denn in einem Interview mit Collider gab der Filmemacher nun zu Protokoll, dass er den Regie-Vertrag bisher noch nicht unterschrieben habe: “Nun, ich möchte das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist. Das Studio muss erst mal das Drehbuch lesen”, so Roberto Orci gegenüber Collider. “Momentan bin ich dabei, es zusammen mit dem talentierten Team von John D. Payne und Patrick McKay zu schreiben. Sie sind ebenfalls wahre Star Trek-Fans.”

Während Roberto Orci neben den Büchern für die ersten beiden Star Trek-Filme von J.J. Abrams auch an den Skripts zu etlichen Werken von Michael Bay wie Die Insel und Transformers beteiligt war, geben John D. Payne und Patrick McKay mit Star Trek 3 ihr Drehbuchdebüt. Sollte Paramount das Skript der drei mögen und Roberto Orci offiziell zum Regisseur krönen, würde einiges auf ihn zukommen: “Wenn wir soviel Glück haben, dass alles richtig läuft, dann fange ich an, den Druck zu spüren. Wenn es erst einmal richtig losgeht, dann heißt es ’Oh mein Gott, das 50-jährige Jubiläum [von Star Trek im Jahre 2016]. Heiliger Strohsack!”

Mehr: Karl Urban will Originalität für Star Trek 3

Im Hinblick auf die teils negativen Reaktionen alteingesessener Star Trek-Fans auf die Richtung, die das Franchise mit den beiden Abrams-Filmen eingeschlagen hat, gab sich Roberto Orci bescheidener als noch im letzten Jahr, als er Kritik in einem Online-Forum mit “F**K OFF!” kommentierte (wir berichteten): “Sie [die Fans] haben es lange am Leben erhalten, durch dick und dünn. Wir haben Star Trek nicht erfunden. Wir kümmern uns nur eine Weile darum. Und es wird andere geben, die reinkommen und sich drum kümmern, lange, nachdem wir weg sind.” Vor zwei Wochen berichteten wir, Star Trek 3 werde laut Roberto Orci der Original-Serie näher sein als die beiden Vorgänger. Wenn alles so läuft wie von ihm geplant, werden wir beim Kinostart im Jahre 2016 sehen, ob er seinen Worten auch Taten folgen lässt.

Würdet ihr Roberto Orci gern als Star Trek 3-Regisseur sehen, oder sollte es jemand anderes machen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News