Eine Katastrophe

Reaktionen auf Helden - Wenn dein Land dich braucht

04.10.2013 - 08:56 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
220
20
Ein Katastrophenfilm: Helden - Wenn dein Land dich braucht
© RTL
Ein Katastrophenfilm: Helden - Wenn dein Land dich braucht
RTL zeigte gestern den Katastrophenfilm Helden – Wenn dein Land dich braucht. Wir haben uns umgesehen, was die Kritiker zu dem Film von Hansjörg Thurns geschrieben haben.

Passend zum Tag der deutschen Einheit zeigte RTL gestern den Katastrophenfilm Helden – Wenn dein Land dich braucht, in dem nicht nur Deutschland bald in Trümmern liegt. Denn in dem TV-Film von Regisseur Hansjörg Thurn erzeugt ein Teilchenbeschleuniger ein Schwarzes Loch, wodurch die Gravitation der Erde zunimmt. Die Wissenschaftlerin Sophie (Christiane Paul) und ihr Freund Marc (Hannes Jaenicke) tun ihr Bestes, um das Land zu retten. Wir haben uns angesehen, welche Reaktionen der Film ausgelöst hat.

Bereits vor der Ausstrahlung versprach RP-online “ein wahres Festival des ungefederten Irrsinns”, da das Drehbuch vor “hanebüchenen Einfällen” nur so strotzt. Auch nach der Ausstrahlung wurden die Kommentare und Kritiken nicht besser.

Hans Hoff schrieb im Medienmagazin DWDL, dass er bereits viele schlechte Filme gesehen hat, doch dieser schlägt alles. “Gäbe es in Deutschland eine goldene Himbeere für den schlechtesten Film des Jahres, stünde dieses Machwerk komplett ohne Konkurrenz da.” Imre Grimm fragte in der Hannoverschen Allgemeinen: “Wo ist Bruce Willis, wenn man ihn braucht?” Denn “der Versuch, eine deutsche Version von Independence Day nachzubauen, ging schrecklich schief.”

Klaudia Wick von der Berliner Zeitung bezeichnet den Katastrophenfilm selbst als Katastrophe. Ihr Urteil: “Ein banales, überlanges und phasenweise unfreiwillig komisches Filmchen, das zeigt, wie man komplett haftungsfreies Fernsehen macht.” Iris Alanyali fasst den Film in Die Welt so zusammen: “Bumm! Krawumm! Boah. Häh? Stöhn. Würg!” Allerdings wäre das laut der Kritikerin auch “eine Beleidigung des Comicgenres mit seinem Sinn für Dialoge, Action und spannende Geschichten.” Die Kritikerin findet Helden – Wenn dein Land dich braucht, nicht nur schlecht, sondern darüber hinaus auch schlecht gemacht.

Ebenfalls keine lobenden Worte fand Julian Miller auf quotenmeter.de. Der Kritiker sah “den Totalausfall des Jahres”. Der Film erzählt “eine ziemlich substanzlose Geschichte viel zu theatralisch” und die wenigen bewegenden Momente “sind Randnotizen in einem Film, in dem alles im banalen Quatsch endet.” Anne Burgmer (Kölner Stadtanzeiger) fand das Ergebnis “stumpf und ärgerlich”. Besonders ärgerte sie sich über die “stereotypen Figuren” und den “klebrigen Pathos des Films.”

Wie hat euch Helden – Wenn dein Land dich braucht gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News