Community

Quentin Tarantinos Abschiedswerk: Star Trek-Film kommt wohl doch nicht

17.12.2019 - 14:00 Uhr
46
3
Star Trek
© Paramount Pictures
Star Trek
Quentin Tarantino hat mehrmals über sein Star Trek-Projekt gesprochen. Zuletzt lassen sich konträre Aussagen finden, die Zweifel an der Realisierung des Films aufkommen lassen.

Bevor sich Quentin Tarantino an Once Upon a Time ... in Hollywood gemacht hat, hat er verkündet, dass er einen eigenen Star Trek-Film realisieren würde. Seine Meinung diesbezüglich hat nun laut /Film  eine 180°-Wende hingelegt.

Tarantino äußert Zweifel am möglichen Star Trek-Film

Nicht nur für uns, sondern auch für den Regisseur selbst hat sich Once Upon a Time in Hollywood wie sein letzter Film angefühlt. Das hat bei ihm Folgendes ausgelöst, wie er in einem Interview mit Consequence of Sound  bekanntgegeben hat: "Von daher habe ich mir etwas den Druck genommen, das letzte große 'Seht her'-Statement zu bringen."

Außerdem hat er angefangen zu zweifeln, ob sein Star Trek-Projekt wirklich sein Abschlusswerk werden soll: "Soll ich das nun tun? Soll ich etwas anderes machen? Ist das der 10. [Film]?" Zu guter Letzt gibt er zu, dass er überhaupt keine "Ahnung" habe, wie die Geschichte seines nächsten bzw. letzten Films aussehen soll.

Auf die Frage, ob Star Trek Teil seiner Überlegungen zu dem 10. Film sein könnte, antwortete Tarantino:

Ich glaube, ich wende mich von Star Trek ab, aber ich habe noch kein offizielles Gespräch mit diesen Jungs geführt.
Once Upon a Time in Hollywood

Ein weiterer Punkt, der Anlass zum Zweifeln bietet ist der, dass Tarantino noch nie einen Film gedreht hat, bei dem er nicht auch das Drehbuch verfasst hat. Mit Star Trek hätte sich das geändert, denn das Drehbuch würde nicht von ihm, sondern von Mark L. Smith stammen.

Alles in allem klingt das sehr danach, als ob er seinen geplanten Star Trek-Film nicht realisieren wird, da er nicht komplett hinter dem Werk steht.

Das war zuletzt über den Star Trek-Film bekannt

Der Film solle sich wie Pulp Fiction im Weltraum anfühlen, meinte Quentin Tarantino noch dieses Jahr. Außerdem gab der Regisseur zu Wort, solange Paramount die Idee und das Drehbuch mögen würde, hätte das Studio im Prinzip nichts zu verlieren. Außerdem sagte er, dass es eine "sehr große Möglichkeit" gäbe, den Star Trek-Film zu drehen.

Ein anderer Star Trek-Film wurde dafür schon bestätigt. Star Trek 4 mit Chris Pine, Zachary Quinto & Co. soll von Fargo- und Legion-Mastermind Noah Hawley inszeniert werden.

Könnt ihr Quentin Tarantinos Bedenken bezüglich Star Trek nachvollziehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News