Phantastische Tierwesen 2 - Trefft alle Kreaturen des Trailers

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen - Teaser Trailer (Deutsch) HD
1:52
Ein phantastisches TierwesenAbspielen
© Warner Bros.
Ein phantastisches Tierwesen
16.03.2018 - 08:50 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
1
1
Der erste Trailer von Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen hat uns sowohl bekannte als auch neue zauberhafte Wesen gezeigt. Erfahrt hier mehr über die Kreaturen.

Der Trailer zu Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen ist erschienen. Nachdem uns bereits Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind zahlreiche magische Kreaturen treffen ließ, fügt das neue Video den Phanastischen Tierwesen aus Teil 1 nun weitere Wesen hinzu, die wir hier (ergänzend zu unserer allgemeinen Trailer-Analyse) genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Phantastische Tierwesen 2 - Ein Wiedersehen mit tierischen Bekannten

Es ist erfreulich, dass Phantastische Tierwesen 2 trotz des "Grindelwalds" im Titel auch seine tierischen Namensgeber nicht vergessen hat. Nachdem Produzent David Heyman schon im Dezember des letzten Jahres angekündigt hatte, dass die Tierwesen auch im Sequel nicht zu kurz kommen würden, bestätigte er zu diesem Zeitpunkt auch schon die Rückkehr des diebischen Nifflers und des Zweig-ähnlichen Bowtruckles. Der erste Trailer zeigt uns nun zumindest schon einmal einen der beiden: Newt Scamanders (Eddie Redmayne) grünen Bowtruckle namens Picket, der hier offenbar mal wieder auf der Flucht ist.

Phantastische Tierwesen 2: der Bowtruckle Picket mit Newt im Trailer

Weitere alte Bekannte aus Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind verstecken sich außerdem in einer Kiste und sind deshalb beim flüchtigen Hinschauen leicht zu übersehen: Die Rede ist von den großäugigen Mondkälbern, die Jacob (Dan Fogler) in Teil 1 in den geräumigen Gefilden von Newts Koffer schon füttern durfte und die nun offenbar in dem engem Unterschlupf aus Platzgründen in einen Karton gesteckt wurden.

Phantastische Tierwesen 2: Jacob mit Mondkälbern im Trailer

Harry Potter-Fans dürfte außerdem freuen, dass in Phantastische Tierwesen 2 die Thestrale zurückkehren, die in Harry Potter und der Orden des Phönix eingeführt wurden und die nur von Zauberern gesehen werden können, die einen Tod miterlebt haben. Die skelettartigen fliegenden Pferde werden im Trailer genutzt, um eine Kutsche durch die Luft zu befördern (vielleicht Grindelwalds Gefangenentransport?).

Phantastische Tierwesen 2: Thestral-Kutsche

Die neuen Phantastischen Tierwesen aus Teil 2

Natürlich dürfen auch neue Kreaturen im Phantastische Tierwesen-Sequel nicht fehlen, von denen der Trailer gleich mehrere in petto hat: Am eindrücklichsten ist wohl das anscheinend aus Algen bestehende Unterwasser-Pferd, welches Newt reitet. Hierbei handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um ein Kelpie. Dieser Wasserdämon  wird bereits in J.K. Rowlings Vorlagen- und Ausgangsmaterial, dem Buch Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, erwähnt und als Gestaltwandler beschrieben, dessen bekanntester Vertreter das Monster von Loch Ness ist. Dass das englische Wort "kelp" im Deutschen "Seetang" bedeutet, macht den Namen hier umso passender.

Phantastische Tierwesen 2: Kelpie-Reiter Newt

Um was es sich bei dem Vogel im Phantastische Tierwesen 2-Trailer handeln könnte, der bei strömenden Regen hinter Jacob zum Fenster hereinkommt, ist da schon schwieriger zu sagen. Mein Tipp geht allerdings in Richtung Augurey, der in der Lexikon-ähnlichen Buchvorlage als "irischer Phönix " beschrieben wird. Er kann das Wetter vorhersagen, hat ein wasserabweisendes Gefieder und wurde wegen seiner traurigen Erscheinung samt wehklagendem Schrei zwischenzeitlich als Todesbote missverstanden. Lesern und Theaterbesuchern von Harry Potter und das verwunsche Kind sollte der Tiername Augurey zudem mehr als bekannt vorkommen.

Phantastische Tierwesen 2: Augurey-Besuch?

Das ebenfalls neben Jacob und dem Vogel anwesende Hirsch-ähnliche Wesen stellt mich hingegen vor ein Rätsel. Hierzu lässt sich keine Entsprechung in J.K. Rowlings 2001 erschienenem Buch finden. Doch da ja schon im ersten Film phantastische Tierwesen wie der Donnervogel und der böse Sturzfalter vorkamen, die in der Vorlage mit keinem Wort erwähnt wurden, handelt es sich hierbei vielleicht einfach um eine völlig neue Kreatur.

Phantastische Tierwesen 2: Augurey, Jacob, Hirsch-Wesen

Zuletzt sollen außerdem die kleinen Geschöpfe, deren Käfig Credence im Trailer von Phantastische Tierwesen 2 zerschlägt, nicht unerwähnt bleiben. Vermutlich gehören sie zum Zirkus und werden in der Szene befreit. Flatternd und springend erinnern sie in der kurzen Einstellung an kleine Drachen. Aus der Buchvorlage kommen hier mehrere Tierwesen in Frage: Es könnte sich hier (ins Blaue hineingeraten) um Salamander , Moke , Jobberknoll , Fairy  (Fee), Doxy , Clabbert  oder eine Form von Pixie  (Wichtel) handeln. Oder um etwas völlig Neues.

Phantastische Tierwesen 2: Käfig-Befreiung

Noch verborgene Monster in Phantastische Tierwesen 2

Sicherlich werden nicht alle phantastischen Tierwesen schon im ersten Trailer enthüllt worden sein. Die Schrift an der Glasdecke des gezeigten mysteriösen französischen Gebäudes zählt zum Beispiel noch die Kreaturen Drache , Streeler , Nundu , Murtlap , Niffler , Zentaur , Doxy  und Hippocampus  auf, die damit zu potenziellen Film-Figuren werden.

Phantastische Tierwesen 2: ein französisches Tier-Museum?

Außerdem sind wir natürlich mehr als gespannt, welche Monster und tierischen Kuriositäten uns in den Käfigen des Zirkus Arkanus präsentiert werden, nachdem die Kamera sich im Trailer von Phantastische Tierwesen 2 einem dieser Verschläge schon annäherte, nur um uns den Inhalt dann doch vorzuenthalten.

Phantastische Tierwesen 2: ein Käfig im Zirkus Arkanus

Auch die genaue Art des Fluchs und der Verwandlung, die Claudia Kim zum Maledictus (auch eine Art fantastischer Bestie) macht, ist noch nicht näher bekannt, selbst wenn die Hinweise  sich verdichten, dass sie als Zirkus-Attraktion tatsächlich Schlangengestalt annehmen könnte. Und Credence mit seinem Obscurus ist ohnehin ein ganz eigener Sonderfall.

Phantastische Tierwesen 2: ein Maledicuts und ein Obscurial in Paris


Der erste Teil von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind ist noch bis zum 06.09.2018 bei Sky Ticket  im Sky Cinema-Paket verfügbar.

Welche magischen Kreaturen würdet ihr in Phantastische Tierwesen 2 gerne (wieder)sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News