Haus des Geldes: Staffel 5 beantwortet jetzt schon die Frage, die uns seit zwei Jahren beschäftigt

18.02.2021 - 10:30 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
0
0
Haus des Geldes Staffel 5: Das große Finale wird goldig
© Netflix
Haus des Geldes Staffel 5: Das große Finale wird goldig
Wir fiebern der finalen 5. Staffel Haus des Geldes bei Netflix entgegen. Set-Fotos geben jetzt schon Hinweise zur Auflösung eines großen Mysteriums, das uns seit Staffeln 3 bewegt.

Das große Haus des Geldes-Finale kommt zu Netflix, gerüchteweise im August 2021. Da die 5. Staffel die letzte sein wird, ist die Aufregung groß, wie der Raubzug aus Staffel 3 und 4 nun zu Ende gehen wird. Einen goldigen Hinweis zur Handlung und einem endlich aufgeklärten Geheimnis gibt es jetzt schon.

Netflix spendiert Haus des Geldes Staffel 5 einen geheimnisvollen Obelisken

Wie Crush News berichtete, wurde von Zaungästen an Netflix' Haus des Geldes-Drehort in Madrid ein mysteriöses Objekt gesichtet. Es handelt sich hierbei um einen goldenen Obelisken, der offenbar am Set in der Tür der Bank errichtet wurde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Aufmerksame Haus des Geldes-Zuschauende werden bei diesem Anblick sofort aufmerken: Denn seit zwei Staffeln schmilzt die Bande des Professors Gold im Keller der Spanischen Zentralbank ein, wo sie sich verbarrikadiert haben.

Haus des Geldes: Escape Game für zu Hause
Hier ansehen
Selbst Bankräuber werden

Wie realistisch Haus des Geldes ist, wenn es um das Einschmelzen von Goldbarren geht, haben wir an anderer Stelle untersucht. Die große offene Frage war bislang aber, warum die Netflix-Diebe das Gold verflüssigten und wie sie aus der Bank herausgeschaffen wollen.

Der neu gegossene Obelisk beantwortet dieses Mysterium zumindest teilweise und zeigt, was in Staffel 5 von Haus des Geldes aus dem Gold geworden ist. Doch das Prachtwerk muss tonnenschwer sein, was den Abtransport nicht einfacher macht.

Haus des Geldes: Das Gold im gefluteten Tresor

Wenn wir die Goldbarren-Menge im Tresorraum bedenken, die Haus des Geldes und in Staffel 3 und 4 zeigte (und die wir schon verarbeitet zu kleinen goldenen Kügelchen sahen), muss nicht alles Gold für den Obelisken draufgehen. Wenn er aus nur einem Teil der Beute besteht, könnte er ein Ablenkungsmanöver oder politisches Zeichen sein.

Netflix' Haus des Goldes zeigt Diebe, die in Staffel 5 ein Zeichen setzen

Nach 5 Staffeln Haus des Geldes bei Netflix wissen wir, dass der Professor und seine Crew längst nicht mehr nur auf ihren eigenen Gewinn aus sind. Ihren zweiten Bankraub begannen sie schließlich, um den geschnappten und gefolterten Rio zu retten und die Zustände anzuprangern.

Crush News  bringt die interessante Theorie auf, dass der Obelisk zwar ursprünglich ein ägyptisches Monument ist, aber vor allem westlichen Ländern häufig auch als Trophäe und Symbol des Sieges verwendet wird, um öffentliche Plätze (z.B. in Washington DC, Rom und Paris) zu schmücken.

Haus des Geldes: Ist die Bande siegessicher?

Wenn der Obelisk in Haus des Geldes 5. Staffel nicht gerade ein falsch angebetetes Goldenes Kalb biblischen Ausmaßes ist, könnte er der rebellische Stinkefinger sein, den die Bande des Professors dem Establishment zeigt: Das in der Bank versteckte Gold wird als Statue in bester Robin Hood-Manier dem Volk zurückgegeben.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von Netflix' goldenem Haus des Geldes-Obelisk in Staffel 5?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News