CineMerit-Ehrenpreis

Michael Caine für Lebenswerk in München geehrt

05.06.2013 - 08:50 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
3
10
Michael Caine in Gottes Werk & Teufels Beitrag
© Miramax
Michael Caine in Gottes Werk & Teufels Beitrag
Im Rahmen des kommenden Internationalen Filmfests München wird Michael Caine mit dem CineMerit Award ausgezeichnet. Zudem stellt der 80-jährige Schauspieler seinen neuen Film Mr. Morgan’s Last Love vor.

Am 1. Juli 2013 wird Sir Michael Caine im Rahmen des 31. Filmfests in München mit dem CineMerit Award ausgezeichnet. Der Ehrenpreis wird seit 1997 an Filmschaffende verliehen, die sich um die Filmkunst verdient gemacht haben und das ist bei Michael Caine definitiv der Fall. Der britische Schauspieler hat in über 120 Kino- und TV-Filmen sowie Serien mitgewirkt, lieh seine Stimme animierten Figuren und sang auch das ein oder andere Lied im Film.

“Michael Caine ist legendär. Nur ganz wenige Schauspieler stehen schon so lange vor der Kamera und sind dabei so vielseitig und wandlungsfähig wie er”, begründet die Festivalleiterin den Preis für Michael Caine und fügt hinzu. “Wir sind unglaublich stolz, eine solch herausragende Persönlichkeit des internationalen Filmschaffens in München auszeichnen zu können.” Die Regisseurin Sherry Horman (3096 Tage) wird die Laudatio auf Sir Michael Caine halten und ihm den Preis überreichen.

Michael Caine wird aber nicht nur den wohlverdienten Ehrenpreis entgegennehmen, sondern auch seinen neuen Film Mr. Morgan’s Last Love vorstellen. In der Adaption des Romans La Douceur assassine von Françoise Dorner spielt er den pensionierten Philosophie-Professor Matthew Morgan, der den Tod seiner geliebten Ehefrau auch nach knapp vier Jahren noch nicht verkraftet hat. Eines Tages trifft er zufällig auf die junge Tanzlehrerin Pauline (Clémence Poésy), die ihn schnell mit ihrer Lebensfreude ansteckt und ihn aus seiner Lethargie reißt. Doch diese besondere Freundschaft zieht auch den Unmut von Matthews Kindern Karen (Gillian Anderson) und Miles (Justin Kirk) auf sich. Regie führte die Hamburgerin Sandra Nettelbeck (Bella Martha), die auch das Drehbuch schrieb. Die Europa-Premiere findet am 29. Juni 2013 statt, zuvor wird Michael Caine im Festival-Talk Filmmakers Live dem Publikum Rede und Antwort stehen.

Desweiteren zeigt das Filmfest München als Hommage an Michael Caine die Filme Gottes Werk und Teufels Beitrag von Lasse Hallström, Hannah und ihre Schwestern von Woody Allen, Der Mann, der König sein wollte von John Huston und Jack rechnet ab von Mike Hodges.

Deutschlandweit ist das Drama Mr. Morgan’s Last Love ab dem 22. August 2013 zu sehen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News