Meisterdetektiv Pikachu: Das sind unsere 10 süßesten Pokémon

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:16
Pokémon Meisterdetektiv PikachuAbspielen
© Warner Bros.
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
11.05.2019 - 08:50 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
4
Zum Start von Pokémon Meisterdetektiv Pikachu präsentieren wir euch unsere Auswahl der 10 süßesten Pokémon aller Zeiten. Keine leichte Aufgabe.

Seit dem vergangenen Donnerstag läuft Pokémon Meisterdetektiv Pikachu in den deutschen Kinos. Die Mischung aus Animations- und Realfilm basiert auf einem japanischen Pokémon-Videospiel von 2016 für den Nintendo 3DS. Bisher zeigen sich erste Zuschauer und Kritiker begeistert von dem Film, in dem Ryan Reynolds Pikachu im Original seine Stimme leiht.

Ein großer Reiz von Pokémon Meisterdetektiv Pikachu besteht für Fans vor allem auch darin, dass sie in der Videospiel-Adaption viele bekannte Pokémon entdecken können. Zum Start des Films haben auch wir uns nochmal ausführlich mit den Kult-Fantasiewesen aus Japan beschäftigt und für euch eine Auflistung der 10 süßesten Pokémon zusammengestellt.

Der Pokémon-Ur-Vater Mew

Mew

Als eines der bekanntesten Pokémon der ersten Spielgeneration ist das mythenumwobene Mew der Ur-Vater aller Pokémon. Das hohe Alter ist ihm aber kaum anzusehen. Das zweibeinige, rosafarbene Wesen mit den spitzen Ohren, großen Augen und kurzen Ärmchen zählt definitiv zu den süßesten Pokémon überhaupt.

Das lieblich singende Pummeluff

Pummeluff

Pummeluff gehört schon alleine aufgrund seiner kugelrunden Körperform und den riesigen Kulleraugen zu den süßesten Pokémon. Genauso süß ist aber auch Pummeluffs Spezialfähigkeit, bei dem es tief Luft holt und dann einen hohen Gesang von sich gibt, der sämtliche Pokémon in der Nähe sofort in einen tiefen Schlaf versetzt. Der liebliche Gesang passt perfekt zum niedlichen Aussehen von Pummeluff.

Das wandelnde Eierschalen-Baby Togepi

Togepi

Das Feen-Pokémon Togepi ist das süße Baby unter den Pokémon. Wie frisch aus dem Ei geschlüpft, wird Togepi von der Schale noch immer umhüllt. Dabei gelten Togepi im Pokémon-Universum als Glücksbringer, die allen Menschen und Pokémon positive Emotionen wie Freude und Mitgefühl vermitteln, die sich in der Schale verbergen.

Das knuffige Teddybär-Pokémon Teddiursa

Teddiursa

Warum Teddiursa für uns zu den 10 süßesten Pokémon überhaupt gehört, ist nicht schwer zu erkennen. Das kleine Pokémon sieht aus wie ein knuffiger Teddybär, der mit seinen schwarzen, großen Augen sofort wohlige Erinnerungen an das eigene Kinderzimmer weckt.

Das katzenähnliche Pokémon Eneco

Eneco

Eneco erinnert nicht nur äußerlich an eine kleine Katze. Das süße Pokémon verhält sich auch wie ein verspieltes Kätzchen. In einer Folge der Pokémon-Anime-Serie Advanced Generation, in der Eneco das Pokémon von Maike ist, hält es die Haare der Trainerin für ein Spielzeug und stürzt sich neugierig darauf.

Das Weiterentwicklungs-Wunder Evoli

Evoli

Als optische Mischung aus Katze und Fuchs zählt auch Evoli für uns zu den süßesten Pokémon. Besonders interessant sind bei Evoli außerdem die verschiedenen Entwicklungsstufen. Je nachdem, ob das Pokémon mit dem Wasser-, Feuer- oder Donnerstein zusammengebracht wird, entwickelt sich Evoli wahlweise zu Aquana, Flamara oder Blitza.

In weiteren Generationen kann sich Evoli durch unterschiedlich hohe Freundschaften zu bestimmten Tageszeiten (Tag oder Nacht) auch noch in Pokémon wie Psiana oder Nachtara entwickeln.

Der Baby-Pinguin Plinfa

Plinfa

Eines der süßtesten Pokémon überhaupt ist für uns auch Plinfa. Bei dem Wasser-Pokémon, das wie ein niedlicher Baby-Pinguin aussieht, reicht ähnlich wie bei Teddiursa nur ein kurzer Moment, um sich auf den ersten Blick in Plinfa zu verlieben.

Süßer als Azurill geht es kaum

Azurill

Das womöglich süßeste Pokémon ist das Feen-Pokémon Azurill, das seine Gegner hauptsächlich mit Wasser-Attacken wie dem Blubbstrahl angreift. Das kleine, mausähnliche Azurill wirkt aber kaum gefährlich, sondern viel mehr unglaublich niedlich.

Das süße Elefanten-Baby Phanpy

Phanpy

Mit seiner blauen Farbe reiht sich das Elefanten-Baby Phanpy als eines der süßesten Pokémon nahtlos in die Reihe beliebter Elefanten-Babys wie zum Beispiel Dumbo ein. Um sich den niedlichen Eindruck von Phanpy zu bewahren, sollte man aber lieber keinen Blick auf seine Weiterentwicklung Donphan werfen.

Der niedliche Fan-Liebling Pikachu

Pikachu

Als letztes Pokémon in unserer Sammlung der süßesten Pokémon darf natürlich auch Pikachu nicht fehlen. Das wohl bekannteste Pokémon wird im Anime zum Starter-Pokémon und schnell besten Freund von Ash Ketchum, der der beste Pokémon-Trainer der Welt werden will. Dabei wird er stets von dem süßen Elektro-Nager Pikachu unterstützt, der bis heute den großen Fan-Liebling des Pokémon-Franchise darstellt.

Welche Pokémon findet ihr am süßesten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News