Mega-Rekord für ES 2: Pennywise soll alles in den Schatten stellen

Pennywise
© Warner Bros.
Pennywise
Moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Glaubt, dass Netflix sich irgendwann noch durchsetzen wird und schreibt deshalb hauptsächlich über VOD und Streaming. Schöner als Sport sind nur Filme darüber.

Ein wirtschaftlicher Erfolg im Bereich eines guten MCU-Films ist ES Kapitel 2 gewiss, also irgendwas zwischen 600 und 750 Millionen US-Dollar. Für Experten stellt sich nun die Frage, ob die Horrorfortsetzung mehr oder weniger als sein Vorgänger einspielt.

Das ist gar nicht so leicht zu sagen. Wir sprechen hier immer noch von einem Horrorfilm, und natürlich half Es bei seinem Überraschungserfolg 2017 ein einzigartiges Momentum.

Es überrollte das Box Office und spielte am Ende knapp über 700 Millionen US-Dollar weltweit ein, wurde zum kommerziell erfolgreichsten Horrorfilm der Geschichte.

ES 2 peilt einen großen Rekord an

Derzeit sieht alles danach aus, als könnte ES 2 diesen Run wiederholen, wenn nicht gar übertreffen. Experten von Deadline erwarten, dass ES 2 am ersten Wochenende über 200 Millionen US-Dollar einspielt. Damit würde er den Startrekord von ES 1 brechen, der vor 2 Jahren 189 Millionen Dollar einspielte, mehr als jeder andere Horrorfilm zuvor.

Ganz fair würde der neue Rekord nicht zustande kommen. ES 2 startet in 75 Ländern gleichzeitig, etwa in großen Märkten wie den USA, Australien und einigen asiatischen Ländern. ES 1 lief auf einigen internationalen Märkten noch verspätet ein. Wir mussten zum Beispiel über 2 Wochen länger warten als US-Amerikaner. So verteilte sich der Geldregen.

Weltweiter Erfolg für ES 2

ES 2 wird, anders als Teil 1, zum Start weltweit wohl mehr einspielen als in seinem Heimatland USA, schreibt The Wrap. Innerhalb der USA erwarten Experten von Variety und The Wrap ein Einspielergebnis von maximal 110 Millionen Dollar, wobei das schon großzügig geschätzt ist.

Das Studio Warner selbst (die sind in der Regel bescheidener bei Prognosen) erwartet lediglich 90 Millionen in der Spitze. Zum Vergleich: ES 1 spielte national noch wahnsinnige 123 Millionen Dollar am ersten Wochenende ein.

Wird ES 2 am Ende schwächer als sein Vorgänger?

Die Kampagne vor ES 1 war brillant durchgeführt und erzeugte über Monate hinweg einen Hype, der ganz auf das Charisma des Clowns Pennywise aufgebaut war. ES 2 wiederum stützt sich nun auf eine deutlich bekanntere Marke, der Hype spannte sich 2 Jahre an und wird sich schlagartig entladen. Die Zuschauer werden am ersten Wochenende in die Kinos stürmen.

Das gilt zumindest für die Hardcore-Fans. ES 1 könnte auf viele Gelegenheitskinogänger wie ein abgeschlossener Film gewirkt haben - obwohl lediglich die Hälfte des Buches von Stephen King verfilmt wurde. Wie also nimmt das breite Publikum eine Fortsetzung an, die ein wenig aus der Luft gegriffen wirkt?

Und akzeptiert die breite Masse die erwachsenen Protagonisten und die damit fehlende unschuldige Coming-of-Age-Note, die den Horror auflockerte? Daran äußerten wir schon vor 2 Jahren Zweifel und sagten ES 2 einen Fehlschlag voraus. Womöglich erkennen die Zuschauer aber genau darin sogar einen neuen Reiz.

Zudem fallen die Kritiken zu ES 2 gemäßigter aus als beim hochgejubelten ES. Gehypte Filme mit schwachen Kritikerbewertung starten häufig (nicht immer) am ersten Wochenende durch und brechen danach abrupt ein. Das ist eine simple Kausalität: Die Enttäuschung der Hardcore-Fans sickert zu den weniger Interessierten durch. Der Erfolg flaut ab.

Bei ES passierte 2017 noch das genaue Gegenteil. Mit dem starken Start holte Pennywise lediglich Schwung, Mundpropaganda hielt den Zuschauerstrom über Wochen frisch.

Gewinnt 2 von 200 Karten für ES Kapitel 2

Deutschland wählt sein Lieblingskino. Egal ob dein Herz für ein kleines Programmkino oder das Multiplex in deiner Nähe schlägt: Du bist gefragt! Gib deinem Lieblingskino bei Moviepilots größter jährlicher Aktion deine Stimme und gewinne Kino-Tickets für die Herbst-Highlights.

Was glaubt ihr: Wird ES 2 den Erfolg des Vorgängers übertreffen?

Moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Glaubt, dass Netflix sich irgendwann noch durchsetzen wird und schreibt deshalb hauptsächlich über VOD und Streaming. Schöner als Sport sind nur Filme darüber.
Deine Meinung zum Artikel Mega-Rekord für ES 2: Pennywise soll alles in den Schatten stellen
F267d9a703a048de90f9d85bbbd617bf