Mächtiger Nachschub für Haus des Geldes: Macher verspricht 5. Staffel und Spin-off

Haus des GeldesAbspielen
© Netflix
Haus des Geldes
26.11.2019 - 11:15 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
6
2
Lange bangten Fans darum, ob Haus des Geldes bei Netflix nach Staffel 4 ihr Ende finden würde. Nun versprach einer der Macher die 5. Staffel und ein Spin-off.

Schon seit einer Weile hegen Fans die vage Hoffnung, dass die Geschichte der Bankräuber aus Haus des Geldes noch nicht fertigerzählt ist. Inoffizielle Andeutungen zu einer möglichen 5. Staffel geisterten im Netz umher, auch einige Darsteller schienen nicht auf einen endgültigen Abschluss mit Staffel 4 zu setzen. Nun bestätigte Produzent Jesús Colmenar die Fortsetzung der Netflix-Serie und deutete auch noch ein Spin-off an.

Haus des Geldes bekommt eine 5. Staffel bei Netflix

Bereits im Oktober berichtete die spanische Seite Formula TV , sie habe exklusiv von der Bestätigung einer 5. Staffel erfahren. Die Dreharbeiten dafür sollten 2020, direkt zur Veröffentlichung der 4. Staffel auf Netflix, beginnen. Die Vorproduktion sei bereits in vollem Gange, hieß es. Auch die Rückkehr von Hauptdarsteller Álvaro Morte sei bereits sicher.

Bislang fehlte es an offizieller Rückmeldung zu diesen "exklusiven" Informationen. Jetzt äußerte sich aber laut der kolumbianischen Tageszeitung El Spectador  der Produzent und Regisseur einiger Episoden, Jesús Colmenar, zum Thema. Er sagte ebenfalls, dass es eine 5. Staffel geben werde. Álvaro Morte stimmte mit ein, und verriet, dass man definitv sagen könne, eine 5. Staffel sei in Planung.

Haus des Geldes

Wer also nach dem kommenden, wohl äußerst emotionalen Finale der 4. Staffel noch offene Fragen hat, wird von Netflix nicht sitzen gelassen. Die Frage, ob die nächste Staffel wie zuvor ebenfalls in zwei Hälften aufgeteilt werden wird, ist noch offen.

Ein Spin-off für die Bankräuber in Netflix' Haus des Geldes

Jesús Colmenar erklärte zudem, dass Netflix ein Spin-off zu Haus des Geldes plane. Auf die Frage, ob Fanliebling Berlín womöglich die Hauptfigur des Ablegers sein könnte, antwortete Colmenar nur ausweichend mit dem augenzwinkernden Satz:

Das zu verraten, könnte uns das Leben kosten.

Berlín-Darsteller Pedro Alonso wollte ebenfalls keine näheren Aussagen zur Besetzung des Spin-offs tätigen. Er meinte lediglich, das gesamte Ensemble der Hauptserie sei so großartig, dass man buchstäblich aus jedem einzelnen Charakter eine eigene Serie machen könne.

Haus des Geldes

Haus des Geldes Staffel 5: Die Serie bleibt sich treu

In jedem Falle, so Alonso und Colmenar, wolle man dem Charakter der Serie treu bleiben. Das Team habe es geschafft, "mit beiden Füßen auf dem Boden zu bleiben und sich nicht beirren zu lassen", wodurch alle Beteiligten gewachsen und sich weiterentwickelt hätten. Vier Staffeln lang haben es die Macher geschafft, einen eigenen Stil beizubehalten, der sofort erkennbar sei und sich deutlich von den üblichen englischsprachigen Serien abhebe:

Was die Ikonographie angeht, ist uns sehr wichtig, dass man bei jedem einzelnen Bild sofort sieht, um welche Serie es sich handelt.

Nun sind all diese Meldungen mit Vorsicht zu genießen, da ein offizielles Statement seitens Netflix bislang noch aussteht. Doch nach den selbstbewussten Aussagen von Produzent und Hauptdarsteller sind wir durchaus vorsichtig optimistisch. Zunächst freuen wir uns aber auf Staffel 4, die uns vermutlich Anfang 2020 auf Netflix erwartet.

Wünscht ihr euch eine 5. Staffel Haus des Geldes?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News