John Wick trifft Game of Thrones: Das Fantasy-Epos Highlander naht

03.06.2020 - 16:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
8
2
Keanu Reeves als John Wick / Christopher Lambert in HighlanderAbspielen
© Studiocanal / Kinowelt
Keanu Reeves als John Wick / Christopher Lambert in Highlander
Chad Stahelski arbeitet nicht nur an der John Wick-Reihe und ist Berater für Matrix 4. Sein Highlander-Projekt ist ebenfalls schon fortgeschritten. Nun hat er ein Update gegeben.

Im November 2016 nahm John Wick-Regisseur Chad Stahelski das Angebot an, einen neuen Highlander in Szene zu setzen. Seitdem wurde im Hintergrund gearbeitet. In einem großen Interview mit dem Hollywood Reporter  hat der Filmemacher nicht nur über John Wick und Matrix 4 gesprochen, sondern auch Fragen zu dem kommenden Fantasy-Projekt beantwortet.

3 Gründe, warum wir uns auf Highlander freuen

Highlander: 3 Gründe, sich auf den Fantasyfilm zu freuen
Abspielen

Highlander wird kein Remake, aber vielleicht eine Fantasy-Reihe

Viele Fans der Original-Reihe beäugten die Nachricht vom Highlander-Projekt mit Argwohn. Nach den aktuellen Aussagen von Chad Stahelski können sie etwas beruhigt sein, denn wie der Filmemacher mitteilt, wird es kein Remake:

Aber zu versuchen, [Highlander] sich zu eigen zu machen und dem Original in gewisser Weise treu zu bleiben, es aber so zu tun, dass es uns gehört, ist ein wenig knifflig. Wir wollen kein Remake machen. Wir wollen keine Neuerfindung machen. Wir wollen etwas machen, das frisch ist, das die Mythologie dessen nutzt, was jeder vom ersten Film liebt.

Am Drehbuch arbeiten Ryan Condal und Kerry Williamson, denen wir wünschen, genau die Ideen zu finden, die aus der altbekannten Highlander-Saga für die zahlreichen Fans der Geschichte etwas Modernes machen. Desweiteren sind bis dato einige Konzept-Künstler aus der John Wick-Reihe mit an Bord, was hoffen lässt, dass auch an der Action beim schottischen Schwerthelden nicht gespart wird.

Sean Connery und Christopher Lambert in Highlander

Im März 2018 hieß es noch von Patrick Wachsberger, Geschäftsleiter der Motion Picture Group von Lionsgate (via Deadline ):

Wir haben endlich ein Drehbuch, mit dem wir glücklich sind. Wir haben uns die Geschichte so ausgedacht, dass es auch die Möglichkeit einer Fortsetzung gibt.

Vor Highlander hat Chad Stahelski noch viel zu tun

Wann wir mit Highlander rechnen können, ist noch unklar. Regisseur Chad Stahelski hat einige Projekte in seiner Pipeline, unter anderem John Wick: Kapitel 4, die zum Wick-Universum dazugehörende Serie The Continental, die Krimiserie Gangsters of Shanghai sowie Berater bei den Actionszenen für Matrix 4. Aber das scheint für den Filmemacher kein Problem zu sein:

Es ist schwer, einen guten Film zu machen, und noch schwerer ist es, einen großartigen Film zu machen. Wir wählen herausfordernde Projekte aus, indem wir versuchen, neu und vielfältig zu sein - zumindest etwas, das das Publikum noch nicht genau auf unsere Art gesehen hat. Zeit ist also immer eine gute Sache, aber ich glaube, ich habe ein Händchen dafür, Projekte auszuwählen, die nicht leicht zu entwickeln sind. Das ist also gut, denke ich. (Lacht.)

Viel Zeit ist bereits für das Projekt ins Land gegangen. Aller Wahrscheinlichkeit müssen wir auch noch länger warten, denn bis dato ist kein Hauptdarsteller für die Rolle des schottischen Kriegers Connor MacLeod in Sicht. In Highlander - Es kann nur einen geben, der bereits knapp 35 Jahre auf dem Buckel hat, verkörperte Christopher Lambert die Figur und hat sich damit in die Filmgeschichte eingetragen.

Neben Game of Thrones & Herr der Ringe - Highlander ist ein Fantasy-Epos unter dem Radar

Erstaunlicherweise beruht Highlander auf keiner Romanvorlage. Erdacht hat sich die Geschichte Gregory Widen. Als er das Drehbuch verkaufte, war er 28 Jahre alt und Student. Heute ist Highlander eigentlich ein klassisches Franchise, welches allerdings neben der starken Konkurrenz a la Game of Thrones und Herr der Ringe etwas in Vergessenheit geraten ist.

Dabei ist Highlander mehrfach in verschiedenen Medien immer wieder aufgetaucht, denn es gibt

Außerdem wurde eine Reihe von Highlander-Romanen veröffentlicht, als Vorlage und parallel zu den Serien. Es gibt Highlander-Comics, originäre Hörbücher und sogar ein Videospiel. Wenige Fantasy-Epen können von sich behaupten, in ähnlicher Weise in die Popkultur eingegangen zu sein und Gregory Widen kann heute noch stolz auf sich sein, diese Geschichte erfunden zu haben.

Podcast für Game of Thrones-Fans: Rückblick auf das kontroverse Finale

Das Finale von Game of Thrones war umstritten, die Showrunner gerieten ins Kreuzfeuer von Kritikern und Fans. In dieser Folge von Streamgestöber wird nach einem Jahr Rückschau auf das Ende der größten Serie der letzten Jahre gehalten.

Jenny Ullrich, Matthias Hopf und Jenny Jecke nehmen die 8. Staffel nochmal unter die Lupe. Ändert sich der Blick auf die damaligen Kritikpunkte mit einem Jahr Abstand? Fallen bestimmte Probleme noch stärker auf, während andere keine Rolle mehr spielen? Das und mehr besprechen sie im Rückblick auf das Ende von Game of Thrones.

Was sagt ihr zu Highlander? Kennt ihr die Filme?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News