Jetzt bei Netflix: Im neuen Horror-Film vom Dahmer-Macher sorgt ein iPhone für Angst und Schrecken

05.10.2022 - 17:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
4
0
© Netflix
Mr. Harrigan's Phone
Seit heute ist der Horrofilm Mr. Harrigan's Phone bei Netflix. Aber lohnt er sich überhaupt? Schockierend wie Dahmer ist der Streifen nicht, obwohl auch hier Ryan Murphy beteiligt war.

Derzeit verstört die Serienkiller-Verfilmung Dahmer - Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer mit expliziten Darstellungen der realen, bestialischen Mordfälle. Die Netflix-Serie regt eine alte Diskussionen an: Wem nützen solche sensationsgierigen, fiktionalen Aufarbeitungen eigentlich? Zumindest nicht den realen Opfern und ihren Angehörigen. Produziert wurde die Serie von Ryan Murphy, der sich auf Verfilmungen der Zeigeschichte spezialisiert hat.

Seiner neues Werk allerdings basiert auf einer Vorlage des Horror-Genies Stephen King. Vor Kontroversen sollte Mr. Harrigan's Phone also geschützt sein. Seit heute könnt ihr den kleinen Horrorfilm mit Donald Sutherland (Hunger Games) und Es- Star Jaeden Martell bei Netflix streamen. Aber lohnt der sich überhaupt?

Nach Dahmer: Schaut den Trailer zu Mr. Harrigan's Phone

Mr. Harrigan’s Phone - Trailer (English) HD
Abspielen

Worum geht es im iPhone-Horror Mr. Harrigan's Phone?

John Lee Hancock (Blind Side) verwandelte die Stephen King-Kurzgeschichte in einen 1 Stunde 44 Minuten langen Film. Ein Junge namens Craig (Martell) freundet sich mit einem älteren Milliardär (Sutherland) an. Craig liest Mr. Harrigan, dessen Augen immer schwächer werden, vor. Von einem Glücksspielgewinn kauft Craig dem Mann ein Smartphone. Kurz darauf stirbt Mr. Harrigan, doch Craig erhält weiterhin Nachrichten aus dem Grab.

Lohnt sich Mr. Harrigan's Phone überhaupt?

Ein totaler Reinfall ist Mr. Harrigans Phone nicht, was allein die namhaften beteiligten Personen garantieren. Ihr bekommt routinierten Horror, der euch keine Zeit stehlen wird, den ihr morgen aber wahrscheinlich wieder vergessen habt. Denn für Begeisterungsstürme sorgt der Streifen nicht gerade. Die Kritiken-Seite Roger Ebert  bemängelt die dünne Geschichte, die keinen ganzen Film tragen kann. Der Hollywood Reporter  schreibt: "Mr. Harrigans Phone ist einfach nicht gruselig".

Collider  ist gnädiger: Die Seite beschreibt Mr. Harrigan's Phone als eine der "berührendsten" King-Geschichten und den Film selber als eine "solide" King-Adaption. Bei Meta Critic  kommt der Film auf einen gerade so annehmbaren Schnitt von 52 Prozent.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Werdet ihr euch Mr. Harrigan's Phone ansehen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News