Community

Im Herzen der See im TV - Das sind die wahren Hintergründe des Survival-Dramas

22.07.2018 - 18:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
0
In the Heart of the Sea - Trailer (English) HD
2:08
Im Herzen der SeeAbspielen
© Warner Bros.
Im Herzen der See
Die Ereignisse inspirierten Herman Melville zu seinem bekannten Buch Moby Dick: Wir verraten euch zur TV-Ausstrahlung von Im Herzen der See die wahre Geschichte dahinter.

Es ist das Jahr 1820: Kapitän George Pollard (Benjamin Walker) und Obermaat Owen Chase (Chris Hemsworth) befinden sich mit ihrer Besatzung der Essex auf dem Pazifischen Ozean, um Wale zu fangen. Doch nachdem ein Pottwal das Schiff rammt, beginnt ein Überlebenskampf der Mannschaft, den Regisseur Ron Howard in dem 2015 erschienenen Survival-Drama Im Herzen der See erzählt. Zur heutigen Fernsehausstrahlung um 20:15 Uhr auf Sat.1 werfen wir einen Blick auf die wahren Hintergründe des Films.

Im Herzen der See: Ein monatelanger Überlebenskampf auf dem Meer

Drehbuchautor Charles Leavitt nahm sich für sein Skript zu Im Herzen der See das non-fiktionale Buch In the Heart of the Sea aus der Feder von Nathaniel Philbrick als Grundlage. In diesem erzählt der Autor von den lebensbedrohlichen Umständen, die sich die Crew der Essex nach dem Untergang ihres Schiffes durch die Walattacke am 20. November 1920 ausgesetzt sah. Die Besatzung versuchte, in kleinen Walbooten nach Südamerika zu segeln, doch die mehrere Tausend Kilometer lange Reise sollte eine ungemein beschwerliche werden. So waren die Walboote in einem miesen Zustand, was Lecks zur Folge hatte. Zudem saugte sich ein Großteil der ohnehin schon limitierten Essensvorräte mit Meerwasser voll.

Im Herzen der See

Infolge ihres Durstes begannen die Männer schließlich damit, ihren eigenen Urin zu trinken. Ab dem 20. Dezember 1920 verbrachte die Essex-Crew eine Woche auf einer abgelegenen Insel, doch trieben sie die aufgebrauchten Nahrungsressourcen zurück aufs Meer. Schließlich wollten sie zunächst die Osterinsel erreichen, entschieden sich nach Kursabweichungen aber für ein neues Ziel: die Insel Robinson Crusoe. Nach und nach begannen die Männer zu sterben, sodass sich Überlebende im Februar des darauffolgenden Jahres entschieden, einen toten Kameraden zu verspeisen. Von der einst 21 Mann starken Besatzung überlebten letztlich acht. Fünf von ihnen konnten ab Mitte Februar, durch eine Böe zuvor in zwei Gruppen getrennt, gerettet werden, ebenso wie drei auf einer abgelegenen Insel zurückgebliebene Besatzungsmitglieder. In der Filmadaption Im Herzen der See sind neben Chris Hemsworth und Benjamin Walker in weiteren Rollen u.a. Tom Holland, Brendan Gleeson, Cillian Murphy und Ben Whishaw zu sehen.

Werdet ihr euch Im Herzen der See heute anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News