How I Met Your Mother bei Netflix: Welche Serie braucht ein Reunion-Special?

14.09.2020 - 09:00 UhrVor 10 Tagen aktualisiert
11
0
How I Met Your MotherAbspielen
© CBC
How I Met Your Mother
Der Prinz von Bel-Air und Friends bekommen Reunion Specials. Fans finden das super. Wir haben auch Wünsche. Von welchen Serien wünscht ihr euch Reunion Specials?

Reunion-Specials beliebter Sitcoms sind im Trend. Neben Friends lebt nun auch eine weitere 1990er Jahre-Serie auf. Anfang der Woche raste die Nachricht durchs Internet, dass bei dem geplanten Reunion von Der Prinz von Bel-Air alle Stars dabei sein werden.

Wir haben dies zum Anlass genommen, auf Twitter zu fragen, von welcher Serie ihr euch ein Reunion-Special wünscht. Leider gibt es nur 4 Antwortmöglichkeiten, aber in den Kommentaren wurden auch noch andere Serien genannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Neben den vier von uns genannten How I Met Your Mother, Two and a Half Men, Friends und Die wilden Siebziger gab es von unserem Twitter-Followern auch noch Bedarf bei

Eure Liste war für uns Anlass, zu schauen, von welchen Serien wir uns eine Reunion-Special wünschen würden. Ihr habt in den Kommentaren die Möglichkeit, der Liste noch weitere hinzuzufügen oder euch gegen die Nostalgie zu stemmen.

Scrubs hatte das perfekte Ende, aber wo sind Dr. Cox und J.D. jetzt?

Scrubs - Die Anfänger hatte 2009 das perfekte Serienende in Staffel 8. Die 9. Zusatzstaffel mit anderen Hauptfiguren mochte ich, aber die klammern wir an dieser Stelle aus. J.D. malt sich seine perfekte Zukunft aus, er verabschiedet sich in der finalen Szene sogar von einem Mitarbeiter der Müllabfuhr, gespielt von Serienschöpfer Bill Lawrence.

Nostalgie-Trip: Seht das legendäre Intro von Scrubs - Die Anfänger

Scrubs - Intro lang (Englisch)
Abspielen

Trotzdem habe ich über 10 Jahre später so viele Fragen: Hat sich Carla mit ihrer Mutterschaft arrangiert? Konnte sich J.D. stärker im Leben seines Sohnes einbringen? Kamen Jordan und Dr. Cox wieder zusammen? Und: Wie heißt der Hausmeister wirklich? (AW)

My Name is Earl muss die Serien-Todsünde wieder ausbügeln

Mit einem Reunion-Special zu My Name Is Earl könnte die Sitcom die Sünden der Vergangenheit aufarbeiten, sogar in doppelter Hinsicht. Kleinganove Earl will nach einer Erleuchtung sein Karma ins Gleichgewicht bringen und sucht dafür Opfer seines alten Ichs auf. Die Reise endete 2009 jedoch nach 4 Staffeln sehr plötzlich wegen ausbleibenden Erfolges.

Der Trailer zu My Name is Earl

My Name is Earl - Staffel 1 Trailer (Englisch)
Abspielen

Ein echtes Serienfinale erhielten die Fans nicht, obwohl die Staffel mit einem Cliffhanger endete, der Sender NBC also die Todsünde schlechthin im Serienfach beging. Es wäre außerdem schön, die Kleindarsteller um Jason Lee wiederzusehen. Seinen Kollegen aus der Stammbesetzung (Ethan Suplee, Jaime Pressly oder Nadine Velazquez) blieb die große Karriere leider verwehrt. (HB)

Ein deutsches Reunion-Special von Mord mit Aussicht

Wir schauen immer nach Hollywood, dabei hat auch Deutschland einiges zu bieten. Zum Beispiel das Eifelnest Hengasch im Landkreis Liebernich. Wer sich erinnert: Von 2008 bis 2014 ermittelte dort in Mord mit Aussicht die ehrgeizige Mordermittlungssüchtige Sophie Haas (Caroline Peters).

Ein Clip zu Mord mit Aussicht

Mord mit Aussicht - Clip (Deutsch)
Abspielen

Ich würde gern wissen, ob sie nun Jahre später endlich in dem Örtchen angekommen ist, ob Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) immer noch mit seiner Muschi glücklich ist und wie der Alltag von Bärbel Schmied (Meike Droste) zwischen Polizeistation, Kuhstall und Kind aussieht. Ein dörflicher Mordfall wäre bei dieser Reunion natürlich perfekt. (IW)

Noch mehr Nostalgie: Hört unseren Podcast zu Malcolm Mittendrin

Hendrik und Andrea heben sich in dieser speziellen Streamgestöber-Folge dem 20 Jahre alten Serien-Phänomen Malcolm mittendrin gewidmet. Warum war die Sitcom so revolutionär?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Malcolm MIttendrin-Macher warfen damals alle Sitcom-Regeln über den Haufen. Ein Grund für den großen Erfolg war mit Sicherheit der neuartige, actionreiche Erzählstil, und das aggressive Marketing. Doch all das wäre ohne den sozialkritischen Subtext und das Casting nicht möglich gewesen.

Von welchen Serien wünscht ihr euch Reunion Specials?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News