Heute bei Amazon: Sci-Fi-Action, deren verstörendes Ende wegen wütender Fans geändert wurde

12.02.2024 - 11:18 UhrVor 20 Tagen aktualisiert
Terminator: Die ErlösungColumbia Pictures
0
0
Christian Bale ist eigentlich für seine gute Rollenauswahl bekannt, doch bei diesem Sci-Fi-Actionfilm tat er sich keinen Gefallen. Nicht nur er sorgte während der Dreharbeiten für einen Skandal, auch das geleakte Ende löste Empörung aus.

In den 80ern erschien Arnold Schwarzenegger erstmals als Terminator auf der Bildfläche. Während Terminator und Terminator 2 inzwischen Kultstatus besitzen, ging es mit der Reihe ab Teil 3 abwärts. Im vierten Teil Terminator: Die Erlösung versuchte man dann dem Franchise durch einen komplett neuen Cast auch neues Leben einzuhauchen. Ob das gelungen ist, könnt ihr heute bei Amazon sehen.

Darum geht es in Terminator: Die Erlösung mit Christian Bale

Wir befinden ins im Jahr 2018 in einer dystopischen Welt. Das Computerprogramm Skynet hat sich gegen die Menschheit gewendet und eine Apokalypse ausgelöst. Rebellen-Anführer John Connor (Christian Bale) versucht trotz der aussichtslosen Situation den Widerstand aufrechtzuerhalten. Dabei trifft er auf Marcus Wright (Sam Worthington), der ein düsteres Geheimnis verbirgt.

Christian Bale ist John Connor in Terminator: Die Erlösung

Wütende Fans ändern das Ende von Terminator: Die Erlösung

Der vierte Teil von Terminator ist der einzige, der ohne Arnold Schwarzenegger auskommt, stattdessen übernahm Christian Bale nur aus Trotz die Hauptrolle und sorgte für einen Skandal. Unvergessen ist seine minutenlange Wuttirade am Set, in dem er Kameramann Shane Hurlbut beleidigte. Die Aufnahmen gelangten in die Öffentlichkeit.

In die Öffentlichkeit gelangte aber auch das ursprüngliche Ende des Films, als das Drehbuch geleakt wurde. Wie Screen Rant  berichtet, sollte Connor ursprünglich an seinen Verletzungen sterben, doch um die Widerstandsbewegung nicht zu gefährden, wurden dem Helden von seinen Mitstreiter:innen Haut und Gesicht abgeschnitten und auf Brights Körper montiert, um die Soldat:innen weiter anzuführen.

Als nun das Drehbuch im Netz auftauchte, reagierten Fans so heftig, dass die Produktionsstudios Warner und Halcyon auf ein neues Ende drängten und das Script umgeschrieben wurde. Dem Ansehen des Films hat es trotzdem nichts genützt. Wie Rotten Tomatoes  zeigt, erhielt er größtenteils unterdurchschnittliche Kritiken.

Stream oder TV: Wann läuft Terminator: Die Erlösung?

Der vierte Teil der Sci-Fi-Reihe lief am 8. Februar, um 22:40 Uhr auf VOX. Der Sender wiederholte den Film am Samstag, den 10. Februar um 23:00 Uhr. Alternativ könnt ihr Terminator: Die Erlösung auch bei Amazon kaufen oder leihen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf oder Abschluss eines Abos über diese Links erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News