Heute bei Disney+: Die Fantasy-Fortsetzung eines Milliarden-Hits, die alle enttäuscht hat

15.01.2024 - 08:35 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
Alice im Wunderland: Hinter den SpiegelnWalt Disney
0
0
Die volle Ladung Fantasy-Spektakel gibt es heute bei Disney+. Allerdings konnte dieses Sequel eines Mega-Hits nie an den Milliarden-Erfolg des Vorgängers anschließen.

Beide Filme basieren auf einem Buch von Lewis Carroll und setzen sowohl auf eine absolute Star-Besetzung als auch die volle Fantasy-Dröhnung. Aber trotzdem war Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln bei weitem nicht so beliebt und erfolgreich wie der erste Teil. Die Fortsetzung gibt es bei Disney Plus.

Darum geht's in Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln

Nach langer Abwesenheit kehrt die Titelheldin Alice (Mia Wasikowska) ins Wunderland zurück. Dort herrscht allerdings heilloses Durcheinander und der verrückte Hutmacher (Johnny Depp) ist kaum wiederzuerkennen. Dementsprechend bitten die alten Bekannten von Alice sie, dem Unheil Einhalt zu gebieten.

Aber das ist natürlich leichter gesagt als getan, und zwar erst recht im Wunderland. Aber Alice wäre nicht Alice, wenn sie sich nicht trotzdem ins Abenteuer stürzen würde, um ihr geliebtes Wunderland zu retten. Im Zuge dessen muss sie es sogar mit der Zeit höchstpersönlich aufnehmen (Sacha Baron Cohen).

Nach Milliarden-Erfolg: Hinter den Spiegeln fiel sowohl bei Fans als auch Kritik durch

Während Alice im Wunderland durchschlagender Erfolg und ein Einspielergebnis von insgesamt über einer Milliarde US-Dollar beschieden war, wollte dasselbe Kunststück beim zweiten Versuch nicht noch einmal klappen. Die Finanzen blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück: Laut Box Office Mojo  kamen weltweit nur knapp 300 Millionen Dollar wieder rein.

Selbst Sacha Baron Cohen kann Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln aber nicht retten.

Auch die Stimmen der Fans und Kritiker:innen sprechen eine deutliche Sprache. Bei Rotten Tomatoes  kommt Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln auf einen durchschnittlichen Wert von gerade einmal 29 Prozent.

In unserem Moviepilot-Ranking der besten (und schlechtesten) Disney-Remakes landet der Streifen auf dem letzten Platz. Das verdankt er den gefühlt sehr lieblosen CGI-Welten ohne Herz und Verstand sowie der lahmen Story. Hier fehlt eindeutig die Handschrift von Tim Burton, der Teil eins zumindest etwas Flair verleihen konnte – selbst Sacha Baron Cohen kann da nichts mehr herausreißen.

TV oder Stream: Wann und wo kommt Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln?

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln konntet ihr am 14. Januar 2024 um 20:15 Uhr bei sixx schauen. Eine Wiederholung kam um 1:05 Uhr in derselben Nacht.

Ansonsten findet ihr den Streifen natürlich auch bei Disney+ im Streaming-Abo. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ihn on demand über Amazon, Maxdome, Magenta TV, Apple TV oder Google Play zu kaufen und zu leihen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln

Kommentare

Aktuelle News