Update

So bringt ProSieben das ganze Grey's Anatomy-Universum durcheinander

Grey's Anatomy und sein Spin-off Seattle Firefighters müssen laufen in Deutschland asynchron
© ABC
Grey's Anatomy und sein Spin-off Seattle Firefighters müssen laufen in Deutschland asynchron
21.08.2018 - 14:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
2
0
Mittwochs wird auf ProSieben Grey's Anatomy zusammen mit seinem neuen Spin-off Seattle Firefighters ausgestrahlt. Doch der Sender hat die jeweiligen Episoden falsch kombiniert.

Update, 21.08.2018: Nachdem ProSieben gegenüber moviepilot eine Stellungnahme zur Ausstrahlung von Grey's Anatomy und Seattle Firefighters abgegeben hat, haben wir unseren ursprünglichen Text vom 03.08.2018 am Ende um dieses Statement ergänzt.

Am Mittwoch, den 01.08.2018, gesellte sich zur wöchentlichen Ausstrahlung von Grey's Anatomy auf ProSieben erstmals auch das neue Spin-off Seattle Firefighters (im Original: Station 19) und legte somit als Tochterserie des beliebten Ärzte-Formats in Deutschland seine Serien-Feuertaufe hin. Doch wer in Mathe aufgepasst hat und die Ausstrahlungsdaten der USA kennt, dem dürfte etwas auffallen: So wie die Folgen von Grey's Anatomy und Seattle Firefighters derzeit in Deutschland ausgestrahlt werden, ist die originale Kombination der zusammengehörigen Episoden nicht gegeben. Stattdessen kommt es zu einer Verschiebung, was durchaus Spoiler-Potenzial hat.

Wie kommt die falsche Kombination von Grey's Anatomy und Seattle Firefighters zustande?

Die 1. Folge der 1. Staffel von Seattle Firefighters wurde diese Woche im Anschluss an die 14. Folge der 14. Staffel von Grey's Anatomy auf ProSieben gesendet. Mit dem Wissen, dass die aktuelle Staffel der Feuerwehrserie 10 Episoden und die der Ärzteserie 24 Episoden umfasst, können wir uns - vorausgesetzt, dass ProSieben die Doppelausstrahlung so beibehält - ausrechnen, dass das Finale von Seattle Firefighters mit der vorletzten, also 23. Folge von Grey's Anatomy zusammenfallen wird. In den USA fanden die zwei Serien jedoch am gleichen Tag ihr Ende. Das funktionierte, indem die Feuerwehrleute sich mit einer Doppel-Eröffnungsfolge zur 16. Episode der Ärzte gesellten und danach immer im Kombi-Pack von jeweils einer Episode einer der beiden Serien gesendet wurde.

Um diese trockene Theorie etwas aufzuschlüsseln haben wir euch eine Grafik erstellt, die das Grey's-Anatomy-Seattle-Firefighters-Problem verdeutlicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Welche Auswirkungen hat die verschobene Episoden-Kombi für Grey's Anatomy?

Nun wäre die versetzte Ausstrahlung vermutlich halb so schlimm, wenn Grey's Anatomy und Seattle Firefighters nicht Mutter- und Tochter-Serien wären. Durch diesen Umstand verweist das Spin-off jedoch immer wieder auf ihren Ursprung im Grey Sloan Hospital - entweder in Worten, oder indem immer wieder Figuren aus Grey's Anatomy (vor allem Chandra Wilsons Miranda Bailey) in der Station 19 vorbeischauen. Aber durch die asynchrone Ausstrahlung passen die Querverweise nicht mehr zusammen. Denn eine Anspielungen in Seattle Firefighters, die auf die (in den USA) kurz zuvor gesendete Grey's Anatomy-Folge Bezug nahm, verweist in der aktuellen ProSieben-Ausstrahlung auf die Grey's Anatomy-Episode, die in Deutschland erst in der darauffolgenden Woche gesendet wird. So viel zum Thema Spoiler-Gefahr...

Natürlich wollen die zwei Serien auch eine gewissen Eigenständigkeit wahren, weshalb die Handlungsverweise zwischen Grey's Anatomy und seinem Spin-off selten riesige Ausmaße annehmen. Doch spätestens in Folge 9 ("Hot Box") der Seattle Firefighters wird Serien-Überwechsler Ben Warren (Jason George) etwas erwähnen, was in der 23. Folge von Grey's Anatomy ("Cold as Ice") passiert ist - und darüber könnten Fans der Ärzte sich durchaus ärgern, weil hier auf etwas reagiert wird, was sie erst eine Woche später zu sehen bekommen.

Verwirrung ist vorprogrammiert: Andy aus Seattle Firefighters und Meredith aus Grey's Anatomy

Schon beim Arrowverse hatte Deutschland sich nie um eine synchronisierte Ausstrahlung bemüht, die Arrow, The Flash, Supergirl und Legends of Tomorrow für den Zuschauer in eine richtige, gut konsumierbare Reihenfolge setzte. Während die Arrowverse-Serien aber alle bei unterschiedlichen Sendern ausgestrahlt werden, laufen die zwei Shondaland-Serien beide bei ProSieben und werden derzeit trotzdem nicht richtig kombiniert. Derzeit sind natürlich noch nicht alle Ausstrahlungsdaten bekannt bzw. in Stein gemeißelt. Vielleicht erkennt der Sender seinen Fehler also noch. Um ihn zu korrigieren, müsste ProSieben Seattle Firefighters lediglich an einem Mittwoch aussetzen und dann wie gewohnt mit der Doppel-Ausstrahlung fortfahren und schon wäre alles in Butter.

Von moviepilot um eine Stellungnahme gebeten, gab die Serienredaktion von ProSieben folgende Erklärung zur verschobenen Ausstrahlung von Grey's Anatomy und Seattle Firefighters ab:

Wir mussten in diesem Fall anderen programmplanerischen Faktoren den Vorrang geben. Denn die inhaltlichen Überschneidungen zwischen beiden Serien sind für die momentan eingeplanten Folgen minimal. Sollten für die zweite Staffel echte Crossover-Folgen gedreht werden, werden wir das natürlich berücksichtigen.

Alles, was ihr zu Staffel 14 wissen solltet, haben wir euch ansonsten in einem Grey's-Anatomy-Artikel zusammengefasst.

Stört euch die falsch zusammengefügte Ausstrahlung von Grey's Anatomy und Seattle Firefighters?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News