Game of Thrones: 3 wichtige Figuren, die garantiert in der neuen Serie auftauchen

Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) in Game of Thrones
© HBO
Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) in Game of Thrones
28.01.2020 - 10:20 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
3
1
Wer tritt die Nachfolge von Jon Schnee, Daenerys Targaryen und Tyrion Lannister an? Wir blicken auf drei Hauptfiguren des Game of Thrones-Spin-offs House of the Dragon, die so gut wie garantiert sind.

Wie der Name schon andeutet, nimmt sich der kommende Game of Thrones-Spin-off House of the Dragon der (zunächst) glorreichen Zeit des Hauses Targaryen an, als die Vorfahren von Daenerys auf Drachen reitend große Teile von Westeros eroberten.

Eine offizielle Bestätigung der neuen Figuren in der HBO-Serie gibt es noch nicht, doch irgendwie müssen wir gemeinsam die Durststrecke bis zum Start überwinden. Sonst werden sich die nächsten zwei Jahre für die verbliebenen Game of Thrones-Fans anfühlen wie ein Gewaltmarsch durch die Rote Wüste von Essos. Um dem zuvorzukommen, stellen wir euch hier drei Figuren von House of the Dragon vor, deren Auftritt so gut wie garantiert ist.

House of the Dragon basiert auf einer George R.R. Martin-Vorlage

Fest steht: Die Serie House of the Dragon basiert auf Feuer und Blut, George R.R. Martins zweiteilige fiktive Geschichte des Hauses Targaryen. Dabei handelt es sich nicht um einen Roman, sondern um eine Chronik, in der Martin in die Rolle von Erzmaester Gyldaen schlüpft und den Aufstieg und Fall des Hauses Targaryens nacherzählt.

Damit ist der historische Rahmen von House of the Dragon bekannt und wir können auf die Präsenz von drei der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Drachenreiter schließen: Aegon, Visenya und Rhaenys Targaryen dürften in der 1. Staffel der neuen Game of Thrones-Serie eine wichtige Rolle spielen.

Nach Game of Thrones: Wer sind die neuen (alten) Targaryens?

House of the Dragon spielt 300 Jahre vor der Rebellion, die der Herrschaft der Targaryens ein Ende setzte und Robert Baratheon (Mark Addy) auf den Eisernen Thron brachte. Feuer und Blut setzt nämlich mit der Geburt von Aegon Targaryen ein, der später als Aegon der Eroberer in die Geschichte des Lieds von Eis und Feuer einging.

Aegon I Targaryen - Der Eroberer von Westeros

Wie bedeutend ist Aegon Targaryen? So bedeutend, dass die Zeitrechnung in der von George R.R. Martin erdachten Welt ein vor und nach der Eroberung von Westeros durch Aegon kennt. Dementsprechend wurde der Targaryen-Sohn auf Drachenstein im Jahr 27 v.A.E. geboren, also 27 Jahre vor Aegons Eroberung.

Rhaegar in Game of Thrones

Aegon wird als Einzelgänger mit wenigen Freunden beschrieben. Er sei ein großer Krieger und Drachenreiter, der seine Kraft und seine valyrische Klinge Schwarzfeuer nur zur Schau stellt, wenn es sein muss. Wer seinen Befehlen widerstrebt, bekommt Aegons Härte zu spüren, doch ebenso zeigt er gegenüber seiner Gefolgschaft Güte. Die Tradition der Targaryens verlangte, dass Aegon seine ältere Schwester heiratet, er entschied sich jedoch dafür, gleich beide Schwestern zu ehelichen: Visenya und Rhaenys.

Nach einer Provokation eroberte Aegon mit Drachen und Gefolgsleuten sechs der sieben Königreiche von Westeros. Er gründete eine Siedlung, aus der Königsmund heranwuchs, und herrschte dort als König auf dem Eisernen Thron. Aegons Drache trug den prächtigen Namen Balerion der Schwarze Schrecken.

Visenya Targaryen - Die Kriegerin

Aegons ältere Schwester Visenya ist zum Zeitpunkt der Eroberung 28 oder 29 Jahre alt. In Feuer und Blut wird sie als Kriegerin beschrieben, die im Umgang mit ihrem Schwert "Dunkle Schwester" Aegon ebenbürtig war. Hinsichtlich ihres Charakters fallen Worte wie "streng, ernst und nachtragend". Zudem gibt es Gerüchte, sie habe mit Gift und dunkler Magie experimentiert.

Daenerys in Game of Thrones

Wir auch ihre Schwester war Visenya aktiv in die Regierungsgeschäfte involviert und hatte weit mehr Verantwortung inne als viele der (noch nicht verwitweten) Königinnen, die wir in Game of Thrones kennengelernt haben.

Bei der Eroberung von Westeros kämpfte sie an Aegons Seite und ritt auf ihrem Drachen Vhagar.

Rhaenys Targaryen - Ein Freigeist voller Drachenliebe

In Feuer und Blut heißt es, Aegon habe seine ältere Schwester Visenya aus Pflichtgefühl geheiratet und seine jüngere Schwester Rhaenys aus Verlangen. Rhaenys schält sich in den Beschreibungen als Freigeist heraus. Als Reiterin ihres geliebten Drachens Meraxes hatte auch die zwischen 25 oder 26 Jahre alte Targaryen-Tochter eine wichtige Rolle in der Eroberung von Westeros, doch war Rhaenys keine geborene Kriegerin wie ihre beiden Geschwister.

Vielmehr liebte sie Poesie und Tanz und womöglich auch den ein oder anderen jungen Mann am Hofe. Entsprechende Affären werden in der Chronik angedeutet, wenn auch an der Treue zu Aegon kein Zweifel bestand.

Da Rhaenys als charakterliches Gegenteil von Visenya beschrieben wird, gäbe es schon bei diesen drei Targaryens eine spannende Mischung in der Tradition des Lieds von Eis und Feuer. Damit hätten die Macher mit den Geschwistern ähnlich starke Gegensätze wie sie George R.R. Martin in der Darstellung der Stark-Kinder gezeichnet hatte.

Gerücht: Die drei Targaryens werden bereits gecastet

In einem angeblichen Casting Call, den Knight Edge Media  aufgefangen haben will, werden Schauspieler für diese drei Figuren bereits gesucht. Da die darin enthaltenen Beschreibungen fast wörtlich diversen Wikis und Feuer und Blut entnommen sind, lässt sich die Echtheit anzweifeln. So oder so kann man den Aufstieg der Targaryens allerdings nicht ohne Aegon, Visenya und Rhaenys erzählen, die auf ihren Drachen große Teile eines Kontinents eroberten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Bevor die Targaryens mit Inzucht und Wahnsinn assoziiert wurden, bevor ihre Drachen ausstarben und ihre Macht schwand, gab es die legendären Eroberer. Die Geschichte schreiben bekanntlich die Gewinner und so wurde Aegons Eroberung zur Zeitenwende und sein Krieg als Einigung eines zerstrittenen Kontinents gedeutet. Für die Targaryens bildete Aegon Wurzel und Vorbild des Herrschaftsanspruchs, auf den sich auch Daenerys (Emilia Clarke) über 300 Jahre später in Game of Thrones beruft.

Laut HBOs Programmchef wird House of the Dragon frühestens 2022 starten. Bisher wurde eine 10 Folgen umfassende erste Staffel bestellt, doch die Geschichten aus Feuer und Blut könnten noch zahlreiche weitere Serienjahre mit Krieg, Intrigen und Liebesgeschichten der Marke George R.R. Martin füllen.

Immerhin soll nach dem Aufstieg der Targaryens auch der Niedergang des Hauses thematisiert werden.

Wollt ihr die Geschichte der Targaryens überhaupt als Serie sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News