Freaks: Netflix erstickt Superhelden in einer tristen Tankstelle

Freaks - Du bist eine von unsAbspielen
© Netflix
Freaks - Du bist eine von uns
04.09.2020 - 08:05 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
6
2
Marvel und DC dominieren das Kino. Nun präsentiert Netflix mit Freaks - Du bist eine von uns einen Superheldenfilm, der aus Deutschland stammt. Doch was steckt dahinter?

Während Marvel und DC das Geschehen auf der großen Leinwand dominieren, hat Netflix in den vergangenen Wochen kräftig sein eigenes Angebot an Superheldenfilmen ausgebaut. The Old Guard mit Charlize Theron oder Project Power gehören etwa dazu. Mit Freaks - Du bist eine von uns gesellt sich nun auch ein deutscher Vertreter in diese Reihe, die das wilde Heldentreiben aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachtet.

Chronicle ist die bessere Freaks-Alternative
Zu Amazon
Jetzt auf Amazon

Schnell werden allerdings die Parallelen zu den vertrauten Marken nur allzu deutlich. Auch hier geht es um eine Gruppe von Menschen, die eines Tages feststellen, dass sie außergewöhnliche Kräfte besitzen. Als (mit Tabletten) unterdrückte Minderheit wandeln sie nun auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse und versuchen, ihren eigenen Weg in einer Welt zu finden, die sie plötzlich nicht mehr wiedererkennen.

Freaks mixt die X-Men mit Chronicle auf Netflix

Freaks - Du bist eine von uns entpuppt sich dabei als weit weniger originelles Unterfangen, als es uns der geerdete Ansatz der Geschichte glauben lassen will. Als populärstes Vorbild mit einem Blick auf die Themen können hier fraglos die X-Men aus dem Marvel-Universum genannt werden, während ebenso Filme wie der deutlich besser ausgearbeitete Chronicle - Wozu bist du fähig? einen guten Referenzpunkt bilden.

Schaut den Trailer zu Freaks bei Netflix:

Freaks - Offizieller Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Was passiert, wenn völlig normale Menschen ihre Superkräfte entdecken? Dazu hat Freaks - Du bist eine von uns erschreckend wenig zu sagen, das als Bereicherung des Genres verstanden werden kann. Dennoch besitzt der Film von Regisseur Felix Binder und Drehbuchautor Marc O. Seng, die beide schon im Zuge von Club der roten Bänder zusammengearbeitet haben, einen Reiz, der Neugier schafft.

Freaks lockt als Superheldenfilm made in Germany

Wo sich Freaks - Du bist eine von uns müde an Genrekonventionen abarbeitet, lockt zumindest die Tatsache, dass die Superheldengeschichte im Gewand einer deutschen Produktion erscheint. Das kleine Fernsehspiel, das fürs ZDF eigentlich experimentelle Stoffe entwickelt, steckt hinter dem Projekt. Der Hoffnungsschimmer ist jedoch schnell verflogen: Freaks - Du bist eine von uns fühlt sich überraschend trocken an.

Entgegen dem Soundtrack, der bemüht ist, mit seinen Beats Schwung in die Sache zu bringen, kann sich Freaks - Du bist eine von uns nicht aus der Kruste des deutschen Films lösen. Das Sozialdrama, das sonst im Programm von ARD und ZDF laufen würde, kracht äußerst unelegant in die fantastischen Elemente der Geschichte, sodass der Spagat, den wir nun auf Netflix sehen, vor allem eines ist: unangenehm.

Freaks - Du bist eine von uns

Einen faszinierenden Schauplatz, der Lokalkolorit versprühen soll, gibt es trotzdem, nämlich die Tankstelle, zu der die Figuren immer wieder zurückkehren, nicht zuletzt, weil sich hier Wendys (Cornelia Gröschel) Arbeitsplatz befindet. Bevor sie ihre Superkräfte entdeckt, fristet sie ein unscheinbares Dasein in einem Schnellrestaurant, das sich Kotelett-Himmel nennt und an Trostlosigkeit kaum zu übertreffen ist.

Freaks bleibt eine ungenutzte Netflix-Chance

In diesem Symbolbild bündelt sich gewissermaßen der gesamte Film. Klischeehafter könnte der Ort nicht dargestellt werden und dennoch gehört er zu einem der wenigen wahrhaften Bestandteile von Freaks. Es macht nicht unbedingt Freude, zu sehen, wie offensichtlich Gisa Flake als garstige Chefin aufgebaut wird. Aber es sind die einzigen Szenen, in denen sich der Film seiner Sache sicher ist.

"Wenn man wirklich was verändern könnte, das wäre schon geil, oder?", schwärmt Wendy für einen Augenblick in die Dunkelheit eines Films, der mit jeder weiteren vergehenden Minute ihrem Traum eine Absage erteilt. Denn von den Möglichkeiten, die eine Produktion wie Freaks - Du bist eine von uns mit sich bringt, wurde keine ausgeschöpft. Keiner entkommt dem tristen Imbiss neben der Tankstelle des deutschen Films.

Freaks - Du bist eine von uns streamt seit dem 2. September 2020 auf Netflix.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch der Netflix-Film Freaks - Du bist eine von uns gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News