Community
Neu im Kino

Französischer Kinohit - Erzähl mir was vom Regen

30.07.2009 - 09:00 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
1
0
Die neue französische Komödie von Agnès Jaoui entführt den Zuschauer ins sommerliche Südfrankreich, wo Politik und Kunst, Leben und Vorstellung nicht ganz so kompatibel sind, wie die Beteiligten das gerne hätten…

Agnès Jaoui ist ein wahrer Tausendsassa: sie spielt nicht nur die Hauptrolle in ihrem neuen Film Erzähl mir was vom Regen, sie hat auch (zusammen mit ihrem Ehemann und Co-Star Jean-Pierre Bacri) das Drehbuch geschrieben und Regie geführt. Nach Schau mich an! und Lust auf Anderes ist dies ihre dritte Regiearbeit.

Es ist Sommer in Südfrankreich und die feministische Buchautorin Agathe Agnès Jaoui macht sich auf in ihre Heimat, um den Haushalt ihrer verstorbenen Mutter aufzulösen. Das trifft sich insofern gut, als dass sie ihre politischen Ambitionen nur durchsetzen kann, wenn sie in ihrem Heimatbezirk kandidiert. Die Wahlkampfvorbereitungen sind in vollem Gange, auch wenn ihre Schwester (Pascale Arbillot) und ihr Freund (Frédéric Pierrot) keine großen Hilfen sind.

Agathes Rückkehr kommt auch dem jungen Hotelangestellten Karim (Jamel Debbouze), denn er und sein Freund Michel (Jean-Pierre Bacri) haben sie als Hauptfigur in ihrer Dokumentation über erfolgreiche Frauen auserkoren. Es wär doch gelacht, wenn man damit keine Filmkarriere starten könnte! Aber einfacher gesagt als getan: Agathe ist ein hektischer Kontrollfreak, während Karim und Michel viel zu oft in die Anarchie schlittern.

Wenn jetzt auch noch die Privatleben aller Figuren aufeinanderprallen, ist das Chaos perfekt. Michel vermisst seinen Sohn, Antoine fühlt sich vernachlässigt, Karim ist verliebt und Agathe dämmert immer mehr, dass ihre Zukunftspläne vielleicht doch nicht so ganz das Wahre sind…

Hier schon mal ein kleiner Ausschnitt, um Euch Appetit zu machen…

Erzähl mir was vom Regen wäre keine Agnès Jaoui -Komödie, wenn sie einfach nur lustig wäre. Jaoui macht es sich zur Aufgabe in allen ihren Autorenarbeiten auch Gesellschaftskritik zu üben und heikle Themen wie Rassismus oder Homophobie aufzugreifen. Für Erzähl mir was vom Regen beschäftigte sie sich mit Rassismus, Klassenunterschieden und dem Problem der Selbstverwirklichung.

Bevor sie erfolgreiche Regisseurin wurde und begann ihre eigenen Stoffe zu verfilmen, war sie bereits eine der Lieblingsschauspielerinnen von Alain Resnais. Für ihr Erstlingswerk Lust auf Anderes erhielt Jaoui eine Oscarnominierung und ihr anschließender Film Schau mich an! wurde in Cannes für das Beste Drehbuch ausgezeichnet. Sie selbst erhielt die Palme d’Or.

In Frankreich landete Erzähl mir was vom Regen umgehend auf Platz 1 der Kinocharts. Bei uns startet der Film am 30. Juli 2009 in den Kinos.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News