Extremer Action-Flop bei Amazon: Selten war die Welt grausamer zu einem Film

Kingsman The Golden Circle - Red Band Trailer 2 (English) HD
1:57
Jamie Dornan in Robin HoodAbspielen
© StudioCanal
Jamie Dornan in Robin Hood
27.04.2021 - 09:35 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
10
1
Bei Amazon ist ein Actionfilm verfügbar, der so hart gefloppt ist, dass er fast Mitleid verdient. Wir gucken uns detailliert an, wie dieses üble Desaster zustande kam.

Update: Robin Hood lief am vergangenen Sonntag bei ProSieben im TV, er ist auch bei Amazon als Stream verfügbar. Es folgt der angepasste ursprüngliche Artikel.

Robin Hood, die History-Action mit Kingsman-Star Taron Egerton, flog vor den Kinokassen hart auf die Nase. Das ist erstmal nichts Besonderes, sündhaft teure Blockbuster floppen ständig.

Das Besondere an Robin Hood: Schon mehr als eineinhalb Jahre vor dem Start wussten im Grunde alle, dass dieser Film kein Land sehen würde. Ein Misserfolg war selten so absehbar. Wenn es einen Filmgott oder eine Filmgöttin gibt, dann hatte er oder sie es auf Robin Hood ganz besonders abgesehen

Action-Flop Robin Hood bei Amazon: Eine Bilanz des Schreckens

Die Filmwelt war grausam zu Robin Hood. Wie es zu der Flop-Tragödie kommen konnte, klären wir gleich. Hier erstmal das schlimme Zeugnis des Films von Regisseur Otto Bathurst:

Das desaströse Einspielergebnis: Weltweit holte Robin Hood 86 Millionen US-Dollar rein . Das Budget lag bei 100 Millionen US-Dollar. Um schwarze Zahlen zu schreiben, hätte das Action-Abenteuer mindestens 170 Millionen US-Dollar einspielen müssen. In Deutschland kamen 2.65 Millionen rein. Zum Vergleich: Avengers 4 kam hierzulande im selben Jahr auf 64 Millionen.

Robin Hood - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Die schlechten Bewertungen: Bei Moviepilot "schafft" Robin Hood heute eine 4.9 von 10 (Uninteressant). Bei der IMDB steht eine 5.3. Bei FILMSTARTS gibt es 2 von 5 Sternen.

Die miesen Kritiken: Auch die Kritiker*innen konnten nichts mit Robin Hood anfangen. "Geschichte war nie dümmer oder langweiliger" schrieb David Ehrlich für IndieWire . Die gesammelten Pressekritiken bei den Kolleg*innen von FILMSTARTS ergeben einen Schnitt von 1,9 von 5 Sternen. Bei Metacritic steht ein Score von 32 von 100.

Die Anti-Auszeichnungen: Ohne diesen Preis würdigen zu wollen, Robin Hood erhielt zu allem Überfluss 3 Nominierungen für die Goldene Himbeere: Schlechtester Film, Schlechtester Nebendarsteller (Jamie Foxx) und Schlechtestes Prequel, Remake, Rip-off oder Sequel. Er gewann immerhin keine.

Robin Hood im TV: Wie konnte es zu diesem Desaster kommen?

Die History-Action mit Taron Egerton lief blind in ihr Verderben, es ist fast schon tragisch. Denn zur Geschichte dieses Flops gehört auch Robin Hoods Bruderfilm King Arthur: Legend of the Sword, dessen nicht minder spektakuläre Flopgeschichte wir hier schon genauer analysiert haben.

Schauen wir mal kurz zurück: Die Dreharbeiten zu Robin Hood starteten im Februar 2017, drei Monate später, Mitte Mai, sind sie beendet. Das war eine Woche nach dem unterirdischen Start von King Arthur, der einen sehr ähnlichen Ansatz wie Robin Hood verfolgte: Einer bekannten Sage wird der Staub abgeklopft, sie wird bunt angestrichen und mit frischen Kostümen und Gesichtern besetzt.

Taron Egerton als Robin Hood

Doch im Mai 2017 wurde klar, dass die Welt nicht unbedingt auf modernisierte History-Geschichten gewartet hat. Mit 149 Millionen US-Dollar spielte King Arthur sein Budget nicht ein, landete also tief in den roten Zahlen - und Robin Hood hat bei King Arthurs Box Office-Absturz im Grunde seine eigene verheerend Zukunft gesehen.

Der Glaube an den Film und einen Erfolg war im Keim erstickt, so wurde der Misserfolg zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Das Marketing fiel halbherzig aus, ein pushendes Momentum baute sich um den ja überaus prominent besetzten Film (Jamie Dornan und Ben Mendelsohn waren auch dabei) nicht annähernd auf.

Und so kam es im November 2018, wie es kommen musste. Lionsgate veröffentlichte seinen 100 Millionen-Dollar-Film in einem undankbaren Slot, warf ihn gewissermaßen den Haien zum Fraß vor.

Zwischen Chaos im Netz, Creed 2, Bohemian Rhapsody und Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechend wurde Robin Hood gnadenlos zermahlen. In Deutschland kam der Film Anfang Januar 2019 in die Kinos, die Resterampe für Kinofilme, von denen sich Verleiher wirklich gar nichts versprechen.

Robin Hood hatte nie eine Chance. Bei Amazon könnt ihr sie ihm geben.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch Robin Hood gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News