Erst lachen, dann Schockstarre: Bei Amazon Prime versteckt sich ein Horrorfilm mit Megatwist

The VisitUniversal Pictures
24.04.2021 - 11:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
22
8
Bei Amazon Prime Video findet ihr einen extrem unterhaltsamen Horrorfilm in der Flatrate, bei dem euch das Lachen mehr als nur einmal in Hals stecken bleibt.

Amazon Prime Video hat als einziger Streaming-Dienst in Deutschland die knallharte Horrorkomödie The Visit in der Flatrate gebunkert. Da ich für mehr Aufmerksamkeit für M. Night Shyamalans Low Budget-Kracher plädiere, gibt es heute drei Gründe für einen Horrorfilm-Abend mit The Visit.

3 Gründe, warum ihr den Horrorfilm bei Amazon gucken solltet

  • Erst lachen: In The Visit kommt Shymalans schräger Humor zur Geltung
  • Dann Schockstarre: Der Found-Footage-Grusel nimmt mit jeder Minute zu
  • Und ein Megatwist, den wir natürlich nicht verraten

1. Erst lachen: Im Horrorfilm The Visit spielt Shymalan seine großen Stärken aus

Ich gebe es zu. M. Night Shyamalan ist einer meiner liebsten Regisseure und ich würde ihn und seine Filme (außer vielleicht The Happening) immer verteidigen.

The Visit: Zu Besuch bei Oma und Opa

Besonders The Visit ist eine wahre Perle in seiner Filmografie, denn damit konnte er sich nach äußerst unbeliebten Filmen zurück in die Herzen der Horror-Fans schreiben.

Darum geht's: Alles fängt ganz harmlos an. Die Geschwister Rebecca und Tyler werden von ihrer alleinerziehenden Mutter zu den Großeltern nach Pennsylvania geschickt. Sie selbst verzieht sich auf eine Kreuzfahrt. Doch bei Oma und Opa gibt es ein paar wirklich seltsame Regeln, die immer bizarrer und unangenehmer werden.

Shyamalan wirft inmitten des Found-Footage-Grusels sehr viel schrägen Humor ein, der den Film vor allem zu Beginn enorm auflockert. Allen voran ist Kathryn Hahn als Mutter ein Highlight.

The Visit: Kathryn Hahn

Mittlerweile ist euch die Schauspielerin sicherlich als großer Marvel-Star aus WandaVision ein Begriff. Sie meldet sich in The Visit zwischendurch immer wieder von ihrer Kreuzfahrt, auf der sie mit ihrem neuen Freund die Zeit ihres Lebens verbringt.

Shyamalan verbindet in The Visit seine großen Stärken mit schrägem Humor: originelle Kameraarbeit, unangenehmer Grusel und astreine Schock-Momente.

2. Dann Schockstarre: Der Found Footage-Grusel funktioniert hier richtig gut

Die Geschwister wollen ihr längst überfälliges erstes Treffen mit den Großeltern auf Video festhalten und filmen den ganzen Tag. Aus ihren witzigen bis fürchterlichen Aufnahmen speist sich der ganze Film.

Da sich die Kinder ab einem gewissen Punkt vor ihren eigenen Großeltern zu fürchten beginnen, verstecken sie die Kamera auch ab und an, um in den geheimen Aufnahmen, Antworten zu finden. Trotz des FSK-12-Ratings ist The Visit definitiv nichts für schwache Nerven.

The Visit

Das Stilmittel Found Footage baut damit eine wahnsinnig unangenehme Nähe zu den Figuren und ihren Ängsten und Eigenheiten auf. Jumpscares erschrecken doppelt so sehr und die unangenehme Grundstimmung nimmt von Szene zu Szene zu, bis wir uns fragen: Was zur Hölle geht hier vor?

3. Und ein Megatwist, bei dem euch jedes Lachen im Hals stecken bleibt

Es wäre kein M. Night Shymalan-Film, wenn es keinen Megatwist gäbe. Bisher hat der Filmemacher in nur einem einzigen seiner originären Film davon abgesehen, mit einem Twist-Fest zu enden und das war Das Mädchen aus dem Wasser. Ein Film, dessen Drehbuch an sich jede Minute einen Haken schlägt.

Und seid ihr Shyamalan-Skeptiker*innen, weil er euch mit The Happening oder Die Legende von Aang enttäuscht hat: Gebt The Visit eine Chance! Hier kehrte er 2015 endlich zu seinen Horrorwurzeln zurück.

Mehr Streaming-Geheimtipps gibt's im Moviepilot-Podcast

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber stöbere ich mit meiner Kollegin Esther in den dunkleren und obskureren Ecken eurer Streaming-Dienste:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Hier bekommt ihr frische Empfehlungen von skurrilem Horror bis absurder Comedy bei Netflix, Starzplay, Sky, TV NOW, Joyn und Apple TV+.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News