Einer der enttäuschendsten Will Smith-Filme heute im TV: Der Sci-Fi-Dreh war eine Katastrophe

15.04.2022 - 08:30 Uhr
0
0
Men in Black 2 gehört zu den glanzloseren Kapiteln in Will Smiths KarriereSony
Mit Will Smith und Science-Fiction kann eigentlich nichts schiefgehen. Eigentlich. Heute läuft ein schwächerer Film im TV, der wegen der Anschläge vom 11. September geändert werden musste.

Es gibt vier Men in Black-Filme, zwei davon sind gut, aber der, der heute im TV läuft, gehört nicht dazu. Men In Black 2 ist das enttäuschende Sequel des wohl definitiven Will Smith-Films, Men in Black. Aber warum ist die Sci-Fi-Komödie im Vergleich so schwach und was lief hinter den Kulissen schief? Das klären wir im Artikel. Weiter unten erfahrt ihr zudem, wann und wo Men In Black 2 heute im TV läuft.

Schaut den Trailer zu Men in Black 2

Men in Black II - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Will Smiths Sci-Fi-Komödie heute im TV: Warum ist Men in Black so entschäuschend?

Men in Black 1 machte seinem Nachfolger das Leben schwer. Agent K ging am Ende des Films in den Ruhestand und ließ seine Erinnerungen an die Alien-Jäger-Zeit löschen. Da der Film aber zu großen Teilen von der Buddy-Chemie zwischen Tommy Lee Jones und Will Smith lebt, musste K aus seinem eigentlich endgültigen Happy End zurückkehren.

Der ganze Film stöhnt und ächzt unter dieser Anstrengung. Und als sie erledigt ist, ist der überraschend kurze Spaß (88 Minuten) auch schon fast vorbei. Dazu fehlt der Fortsetzung der Charme und die Leichtigkeit von Teil 1, was natürlich ein gemeiner Vorwurf an eine Fortsetzung ist. Aber Sequels sollten durchaus eine eigene Idee von ihrem Franchise entwickeln und nicht nur die Stärken des Vorgängers reproduzieren.

Dass MiB 2 so flach geriet, hängt aber auch mit seiner überaus schwierigen Produktionsgeschichte zusammen.

Quälender Sci-Fi-Dreh mit 9/11: Was bei Men in Black 2 mit Will Smith schiefging

Das Studio Sony wollte nach dem ersten Erfolg unbedingt einen 2ten Teil. Die Fortsetzung war aber nicht unbedingt ein Herzensprojekt der Beteiligten. Das Trio um Tommy Lee Jones, Will Smith und Regisseur Barry Sonnenfeld kehrte erst nach zähen Honorar-Verhandlungen zurück. Sonnenfeld und Smith drehten zwischendurch den übel gefloppten Wild Wild West und brauchten einen sicheren Erfolg.

Die ohnehin trübe Stimmung wurde laut Den of Gee k verdüstert durch ständige Eingriffe des Studios in den Drehprozess. Das und ein drohender Schauspieler:innen-Streik setzten den Regisseur stark unter Druck. Irgendwann wurde Sonnenfeld direkt vom Set mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert. Dort gab es Entwarnung, aber die Ärzt:innen hatten noch nie einen derart gestressten Menschen wie den Men in Black 2-Regisseur erlebt, so der Bericht.

Wie Sommers auf den letzten Fallstrick reagiert, ist nicht bekannt, aber hoffentlich war jemand bei ihm. Denn Men in Black 2 gehört zu den Filmen, die wegen der Anschläge vom 11. September 2001 geändert werden mussten . Die Dreharbeiten endeten am 23. September 2001. Das Finale des Films fand eigentlich auf dem Dach des später zerstörten World Trade Centers statt. So musste es neu gedreht und umgeschnitten werden. Auf welchem Gebäude die letzten Szenen ablaufen, ist nun nicht mehr erkennbar.

Men in Black 2 läuft heute um 20.15 Uhr bei RTLZWEI. Die Wiederholung folgt in der Nacht um 1.15 Uhr. Ihr könnt den Film außerdem bei Netflix und Sky Ticket streamen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von Men in Black 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News