Cat Run

Ein Guy Ritchie Film ohne Ritchie, Coolness, Geld & Talent

Cat Run
© Lleju Productions
Cat Run

Der Name des Regisseurs sagt eigentlich schon alles: John Stockwell. Kennt ihr nicht? Aber bestimmt seine Meisterwerke Blue Crush, Into the Blue und Turistas. Das allein sollte als Anreiz genügen, zumindest den Trailer zu Cat Run anzusehen. Die ganze Vorschau wirkt, als hätten die Macher unbedingt einen Guy Ritchie Film drehen wollen, nur ohne Geld, Coolness und Talent, aber dafür mit der bezaubernden Paz Vega, die sich hier gnadenlos unter Wert verkauft. Die peinlichen CG-Explosionen sind die Krönung des Ganzen. Viel Spaß!

Anthony (Scott Mechlowicz) träumte schon immer davon, ein berühmter Chefkoch zu sein. Julian (Alphonso McAuley) dagegen denkt nur an das eine: Frauen! Zusammen gründen die beiden eine Detektei. Unglücklicherweise entpuppt sich bereits ihr erster Fall als ein riskantes Unternehmen. Sie müssen ein enorm attraktives, aber auch enorm gefährdetes Upper Class-Escortgirl samt Kind beschützen (Paz Vega). Sehr schnell finden sich die Detektive auf der Flucht wieder, gejagt vom Mob, korrupten Senatoren und einer Auftragskillerin in Mary Poppins Manier.

Nach dem Trailer hatte ich das Gefühl, den Film bereits gesehen zu haben. Wäre nur schade, wenn sich der Film im Nachhinein als kleine Indieperle herausstellt. Aber ganz ehrlich, die Chancen dafür sind bei dem Regisseur kaum existent.

Was meint ihr?

<object id=“flashObj” width=“590” height=“330” classid=“clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000” codebase=aram name=“movie” value=“http://c.brightcove.com/services/viewer/federated_f9?isVid=1&isUI=1” />

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
goodspeed alias Orlindo liebt, lebt, hört, fühlt und atmet Filme. Er arbeitet als Online- und Videoredakteur für eine Filmproduktionsfirma und betreibt mit ANIch das einzige (lesenswerte?) deutschsprachige Blog zum Thema Animation und VFX.
Deine Meinung zum Artikel Ein Guy Ritchie Film ohne Ritchie, Coolness, Geld & Talent