Blu-ray- & DVD-Start

Die Aladdin-Stars mussten wahre Gesangs-Akrobatik leisten

Aladdin - Special Look Trailer (Deutsch) HD
1:00
Disneys AladdinAbspielen
© Disney
Disneys Aladdin
29.09.2019 - 08:30 Uhr
2
0
Das Bonusmaterial von Aladdin enthüllt zum DVD- und Blu-ray-Start, welches besondere Talent Guy Ritchies seinen Schauspielern beim Dreh abverlangte.

Am vergangenen Donnerstag, den 26. September 2019, ist Disneys Remake Aladdin auf DVD, 4K und Blu-ray erschienen. In den Extras der letzteren zwei Scheiben wird verdeutlicht, dass Guy Ritchies Dreharbeiten dabei so einige Herausforderungen für die Schauspieler mit sich brachten.

Neben dem Genuss der witzigen zusätzlichen Szenen von Aladdin mussten die Darsteller nämlich ihre Lieder während der Action-Sequenzen in variierendem Tempo einsingen und dabei ihre Szenen trotzdem akrobatisch punktgenau abliefern.

Aladdin: Singen, rennen, springen - in unterschiedlicher Geschwindigkeit

Wer die Filme von Aladdins Regisseur kennt, weiß, dass sie einen ganz eigenen Stil besitzen. Eines von Guy Ritchies Markenzeichen ist es dabei, Szenen mitten in einer Action-Sequenz zu verlangsamen, um sie anschließend wieder zu beschleunigen.

Mena Massoud als Aladdin

Diese stilistische Mittel wollte der Filmemacher als seine eigene Handschrift in dem Disney-Film nicht weglassen. Weil Aladdin ein Musical ist, brachte es jedoch so einige Schwierigkeiten mit sich: Die beschleunigte und verlangsamte Szenen wurden nämlich stimmlich anders inszeniert.

In Aladdins Blu-ray-Making-of Guy Ritchie: Ein cineastisches Genie (Guy Ritchie: A Cinematic Genie) erklärt der Regisseur das genauer: Dass Szenen mehrfach gedreht werden, ist beim Dreh völlig normal. Er filmte Aladdins Wiederholungen allerdings mit einer Kamera in unterschiedlicher Geschwindigkeit:

  • 24 Bilder pro Sekunde: Real Time (das ist die normale Kino-Bildrate)
  • 36 Bilder pro Sekunde: Slow Motion (Zeitlupe)
  • 18 Bilder pro Sekunde: Fast Motion (Zeitraffer)

Aladdin verlangte Hauptdarsteller Mena Massoud so einiges ab

Diese Praxis für Zeitlupe und Zeitraffer ist eine alt bekannte Technik. Die in Aladdin dazugehörige schauspielerische Herausforderung wird in den Extras jedoch anhand des Liedes One Jump (Schnell weg) gezeigt:

Aladdin: Schnell Weg

Aladdin (Mena Massoud) musste für den Zeitraffer seinen Text langsamer abliefern (aus Guy Ritchies Mund klingt das wie Dories Walisch in Findet Nemo). Für die Zeitlupe wurde das Lied von dem Schauspieler wiederum schneller eingesungen (in etwa so wie die überdrehten Chipmunks). Nur auf diese Weise sah es am Ende lippensynchron aus.

Noch dazu war es notwendig, dass Mena Massouds Aladdin für diese Sequenz mit Prinzessin Jasmin (Naomi Scott) auf den Straßen von Agrabah immer genau zur richtigen Zeit die gleiche Stelle am Set erreichte wie zuvor bei dem Dreh mit anderer Bildrate. Andernfalls hätten sich die Szenen für den Film am Ende nicht zusammenfügen lassen.

Dieses weitere Bonusmaterial bietet Aladdins Blu-ray

Neben solchen Einblicken in die Dreharbeiten bieten die 4K-Version und die Blu-ray von Aladdin weitere Extras, mit denen der Zuschauer tiefer in die arabischen Nächte von Disney abtauchen kann. Seht hier das Bonusmaterial im Überblick:

Aladdin: Dreh-Erkenntnisse auf Blu-ray
  • Aladdins Video-Tagebuch: Eine neue fantastische Perspektive (Aladdin's Video Journal: A New Fantastic Point of View) - Mena Massoud dokumentiert die Dreharbeiten mit einer Handy-Kamera
  • Zusätzlicher Song: Desert Moon (Deleted Song: Desert Moon)
  • Guy Ritchie: Ein cinematisches Genie (Guy Ritchie: A Cinematic Genie) - Aladdins Regisseur und seine Vision (und Version) des Remakes
  • Ein Freund wie Dschinni (A Friend like Genie) - Will Smith' Neuinterpretation des ikonischen Flaschengeistes im Unterschied zum Original Aladdin
  • Zusätzliche Szenen (Deleted Scenes)
  • Musik-Videos (Music Videos)
  • Pannen vom Dreh (Bloopers)

Der Disney-Fan findet auf der Aladdin-Blu-ray zum Heimkinostart also viel zusätzliches Material, das sich anzuschauen lohnt, bevor in einigen Jahren die Geschichte eine mögliche Fortsetzung erhält.

Hättet ihr gewusst, welche Mühe hinter Aladdins ent- und beschleunigten Szenen steckt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News