Der Herr der Ringe & Der Hobbit: Der schmerzhafteste Moment tut in 4K noch mehr weh

Der Herr der Ringe: Aragorns Schmerz
© Warner
Der Herr der Ringe: Aragorns Schmerz
15.12.2020 - 09:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
11
0
Eine Szene aus Der Herr der Ringe macht nicht nur Aragorn, sondern auch mich jedes Mal fertig und ist in der neuen 4K-Veröffentlichung der Trilogie nun noch intensiver zu spüren.

Peter Jacksons Der Herr der Ringe-Trilogie und auch die drei Hobbit-Filme tun so mancher Figur Gewalt an. Boromir wird im Wald von Pfeilen durchbohrt, Frodo bekommt in Moria einen Speer in die Brust, Zwerge sterben zu Füßen des Einsamen Berges und immer wieder fliegen Köpfe und andere Gliedmaßen der Orks und Uruk-hai durch die Luft.

Die Szene, die mir in beiden Trilogien aber jedes Mal die größten inneren Qualen beim Zusehen beschert, ist kein Moment im Schlachtgetümmel, sondern ein Schrei von Aragorn, der Viggo Mortensens echte Qualen widerspiegelt.

Reale Schmerzen in Der Herr der Ringe: Viggo Mortensen leidet und ich auch

Die Szene, von der ich spreche, findet in Der Herr der Ringe: Die zwei Türme statt und bleibt gegenüber dem Leidenden (anders als viele durch Nähe emotional aufgeladene Szenen) eher auf Abstand. In der kurz vor Weihnachten in 4K erscheinenden Herr der Ringe-Neuveröffentlichung lässt sich nun mit gestochen scharfem Bild auch aus der Entfernung jeder schmerzvoll zuckende Gesichtsmuskel Aragorns betrachten.

Neue Herr der Ringe-Box: Darum lohnt sich die Edition in 4K

Die neuen Mittelerde-4K-Boxen, die ein altes Problem lösen, sind derzeit heiß begehrt und vielerorts vergriffen. Hier könnt ihr auf die Jagd nach den Ultra-HD-Versionen gehen, um die Der Hobbit- und Der Herr der Ringe-Extended Editions zu ergattern:

In der Szene relativ am Anfang von Der Herr der Ringe: Die zwei Türme jagen Aragorn, Legolas (Orlando Bloom) und Gimli (John Rhys-Davies) die Uruk-hai, die Merry und Pippin entführt hatten. Sarumans Schergen wurden in Rohan allerdings von Éomer und seinen Rohirrim zur Strecke gebracht und verbrannt. So finden die drei Gefährten in den schwelenden Überresten ihrer Feinde nur noch einen angesengten elbischen Gürtel, den die Hobbits trugen.

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Schmerz jetzt in 4K

In dem Glauben, dass Merry und Pippin zusammen mit den Uruk-hai getötet wurden, herrscht für einen Moment Verzweiflung, bevor sie doch noch eine Spur in den Fangorn-Wald finden.

Am emotionalen Tiefpunkt, als alles verloren scheint, kickt Aragorn allerdings einen Uruk-hai-Helm weg und stößt dabei einen markerschütternden Schrei aus, bevor er auf die Knie sinkt. Genau dieser Moment jagt mir jedes Mal einen gewaltigen Schauer über den Rücken. Und das hat einen realen Grund.

Der Herr der Ringe füttert den seelischen Schmerz heimlich mit einem physischem

Um meine Reaktion zu verstehen bzw. nachempfinden zu können, braucht es natürlich etwas schmerzliches Hintergrund-Wissen. Ich habe das umfangreiche Bonus-Material zu Der Herr der Ringe mehrmals durchgeschaut. Dort erfuhr ich zum ersten Mal von Viggos gebrochenem Fuß.

Der Herr der Ringe 2: Aragorn nach dem Schmerz

Im Drehbuch zum zweiten Film stand laut Vulture  "Aragorn tritt einen Helm. Er schreit einen Schrei voller Seelenqualen." Peter Jackson ließ Viggo Mortensen die Helm-Szene fünf Mal drehen. Erst vom fünften Take war er aber wirklich beeindruckt. Hier war der Schrei machtvoll und der Aragorn-Darsteller sank anschließend sogar auf die Knie.

Zu diesem Zeitpunkt wusste der Herr der Ringe-Regisseur allerdings noch nicht, dass sein Darsteller sich beim Dreh die Knochen brach. Genau genommen waren zwei Zehen gebrochen, wie Viggo Mortensen feststellte, nachdem er anschließend seinen Schuh auszog. Trotzdem (oder gerade deswegen) wurde dieser authentischste aller Takes am Ende für den fertigen Film verwendet.

Geteiltes Leid mit Aragorn in Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

Mit dem auf ewig in mein Gedächtnis eingebrannten Wissen, dass Viggo Mortensen sich in purster Method-Acting-Manier den Fuß verletzte und wir das sogar zu sehen bekommen, kann ich diese Szene aus Der Herr der Ringe: Die zwei Türme nicht mehr unvoreingenommen sehen.

Kehrt im Trailer der Hobbit- und Herr der Ringe-4K-Boxen nach Mittelerde zurück

Der Herr der Ringe Der Hobbit - Trailer 4K UHD Boxen (Deutsch) HD
Abspielen

Wenn Aragorns Schrei über Rohans Ebene gellt, springen jedes Mal all meine Schmerzrezeptoren mitfühlend an. Es ist ein bisschen wie beim Schauen einer Dokumentation: Weil ich weiß, dass das dort Gezeigte wirklich passiert ist, empfinde ich es noch intensiver. Die Wahrheit befeuert den Schmerz.

Viggo Mortensen war beim Herr der Ringe-Dreh tatsächlich häufiger in Gefahr, beim Ritt durch ein Bomben-Feld hätte er sterben können und als er sich (gespielt bewusstlos) einen Fluss hinabtreiben ließ, wäre er fast ertrunken. Doch nur sein echter Schmerz beim Helmtritt ist im fertigen Film zu sehen und packt mich deshalb immer wieder.

Wenn ihr euch die 4K-Boxen der Herr der Ringe und Hobbit-Trilogien holt, dann achtet mal darauf. Vielleicht zuckt dann auch ihr beim nächsten Mittelerde-Besuch so stark zusammen wie ich. Geteiltes Leib ist ja bekanntlich halbes Leid. Schultern wir die schwere Last des Rings bzw. des schmerzlichen Herr der Ringe-Wissens also zusammen, wie es sich für echte Gefährten gehört.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Seht ihr Der Herr der Ringe: Die zwei Türme auch immer mit dem schmerzvollen Aragorn-Wissen im Hinterkopf?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News