DC-Enttäuschung: Der Birds of Prey-Trailer mit Margot Robbie läuft nur im Kino

Birds of Prey: The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn
© Warner Bros.
Birds of Prey: The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn

In Zeiten des Internets ist es bekanntermaßen üblich, dass Filme intensiv über diverse Videoplattformen à la YouTube und Co. beworben werden. Der kommende Streifen Birds of Prey: The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn geht einem Bericht von Variety zufolge jedoch andere Wege.

Nach Angaben der Seite wird der Trailer zum DC-Film mit Margot Robbie als Harley Quinn in den Vereinigten Staaten ausschließlich im Kino gezeigt. Demnach läuft das Vorschauvideo exklusiv vor der Stephen King-Fortsetzung Es 2.

Birds of Prey-Trailer auch nach Deutschland

Auch in Deutschland dürfen wir uns aller Wahrscheinlichkeit nach über den Birds of Prey-Trailer freuen. Zumindest hat die FSK einen entsprechenden Trailer geprüft und ab 12 Jahren freigegeben.

Unklar ist derweil, ob der Kinovertrieb ausschließlich für den ersten Trailer oder auch nachfolgendes Bewegtmaterial gilt. In der Regel erscheinen vor Kinostart eines Films mehr als ein Teaser bzw. Trailer. Ebenso hoffen wir, dass der momentan exklusive Kino-Trailer irgendwann auch im Internet veröffentlicht wird.

Das erwartet uns beim Birds of Prey-Trailer

Fans konnten trotzdem schon außerhalb der Lichtspielhäuser einen ersten Blick auf Birds of Prey: The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn werfen, da der Trailer als Leak seinen Weg ins Netz fand. Laut Variety sind hierin zunächst rote Ballons zu sehen, die unter unheimlicher Musik langsam den Bildschirm hochwandern und schließlich von Harley Quinn mit einem Vorschlaghammer zerstört werden.

Mit einem Grinsen sagt sie: "Ich habe Clowns total satt." ("I’m so f—ing over clowns."). Daraufhin setzt das Lied Heads Will Roll von Yeah Yeah Yeahs ein und Harley Quinn, Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) und Renee Montoya (Rosie Perez) stürzen sich kopfüber in einen Kampf gegen Feinde.

Der Birds of Prey-Vertrieb Warner ging mit Christopher Nolans kommendem Film Tenet einen ähnlichen Trailer-Weg. So wurden die ersten Bilder aus dem Agententhriller exklusiv im Kino vor Fast & Furious: Hobbs and Shaw gezeigt.

Birds of Prey: The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn startet am 06.02.2020 in den deutschen Kinos.

Hofft ihr auf einen baldigen Birds of Prey-Trailer?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel DC-Enttäuschung: Der Birds of Prey-Trailer mit Margot Robbie läuft nur im Kino
A77231fb272b4d59b8201d331768dc6e