Killer in Florenz

Ein Monster macht George Clooney verrückt

George Clooney in The American von Anton Corbijn
© Tobis
George Clooney in The American von Anton Corbijn

Serienkillerfilme sind spätestens seit Das Schweigen der Lämmer ein verlässliches Zugpferd in Hollywood. Nun wird einer von Italiens schockierendsten Kriminalfällen für die große Leinwand aufbereitet. Das “Monster von Florenz” wurde der Killer genannt, der zwischen 1968 und 1985 16 brutale Morde in der Region Florenz beging. Hauptverdächtige wurden zwar verurteilt. Bis heute ist die tatsächliche Identität des Serienmörders trotzdem umstritten.

Nun wird, wie /Film schreibt, Hollywood-Beau George Clooney auf die Jagd nach dem Serienkiller gehen. Vorlage für The Monster of Florence ist das gleichnamige Sachbuch von Douglas Preston und Mario Spezi. George Clooney übernimmt die Rolle Prestons. Normalerweise sind nicht die Buchautoren die Helden von Kinofilmen, aber im Falle von The Monster of Florence ist deren Geschichte tatsächlich filmreif. Während ihrer schwierigen Recherche hatten Spezi und Preston mit dem Widerstand der Polizei zu kämpfen. Mario Spezi kam gar ins Gefängnis und Douglas Preston wurde verhört. The Monster of Florence wird sich also wie Zodiac – Die Spur des Killers von David Fincher nicht auschließlich auf die Polizei konzentrieren.

George Clooney belebt mit The Monster of Florence ein Projekt neu, dass ursprünglich Tom Cruise umsetzen wollte. Grant Heslov, Co-Autor von George Clooney bei Good Night, and Good Luck wird den Film zusammen mit Dan Jinks und Bruce Cohen produzieren. The Monster of Florence könnte durchaus die zweite Regiearbeit von Grant Heslov nach Männer, die auf Ziegen starren sein. In dem hatte George Clooney bekanntlich ebenfals die Hauptrolle gespielt. Näheres ist allerdings nicht bekannt.

Adaptiert wird The Monster of Florence von Christopher McQuarrie und Nathan Alexander. Die beiden Autoren stecken auch hinter Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat von Bryan Singer. Wann The Monster of Florence das Licht der Kinowelt erblicken wird, bleibt ungewiss. Bis dahin spielt George Clooney im Politthriller The Ides of March – Tage des Verrats, bei dem er auch Regie führt.

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei moviepilot.de, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Ein Monster macht George Clooney verrückt